Skihelme & Snowboardhelme
(8585 Produkte, 2 Stories)

Skihelme Ratgeber

Ein sicherer Kopfschutz ist beim Skifahren unerlässlich. Zwar ist das Tragen eines Helms auf der Skipiste für Erwachsene keine Pflicht. Es ist aber ratsam, das Risiko von Kopfverletzungen durch einen Ski- bzw. Snowboardhelm zu minimieren. Vor allem Kinder sollten niemals ohne Helm Ski fahren, weshalb für sie in Österreich eine Helmpflicht bis zum vollendeten 15. Lebensjahr gilt.

Anders als bei anderen Teilen der Skiausrüstung ist es beim Helm aus hygienischen Gründen und mit Blick auf einen optimalen Sitz sinnvoll, einen eigenen Helm zu kaufen, statt ihn auszuleihen. Ein Skihelm sollte zudem nach einem Sturz ersetzt werden. Der folgende Kaufberater soll Sie bei der Auswahl des richtigen Helms unterstützen. Darin erfahren Sie, was Sie beachten sollten, wenn Sie Skihelme kaufen.

Besonderheit von Ski- und Snowboardhelmen

Wintersporthelme sind speziell auf den Ski- und Snowboardsport ausgerichtet. Sie bestehen aus einem temperaturunempfindlichen Material. Eine entsprechende Polsterung und Belüftungsschlitze sorgen für ein angenehmes Tragegefühl. Fahrradhelme oder ähnliches bieten für den Wintersport keinen ausreichenden Schutz.

Passform und Polsterung

Skihelme sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Ein gut sitzender Helm wackelt nicht und sitzt fest, erlaubt es aber, den Kopf ohne Einschränkung zu drehen. Im besten Fall probieren Sie Helme in unterschiedlichen Größen, um einen optimalen Sitz sicherzustellen. Für Kinder gibt es spezielle Kinderskihelme. Neben der kleineren Größe zeichnen sie sich durch einen verstellbaren Kinnriemen mit Schnellverschluss aus.

Unter dem Helm darf keine Mütze getragen werden, da sie den festen Sitz gefährdet. Eine Sturmhaube bietet alternativ Schutz und Wärme und kann zudem über Kinn und Mund gezogen werden. Für mehr Hygiene nach schweißtreibenden Wintersporttagen sind herausnehmbare Innenpolster von Vorteil. Die können gewaschen oder zumindest gelüftet werden. Nicht bei allen Helmen besteht die Möglichkeit, die Innenpolster herauszunehmen.

Visier vs. Skibrille

Es ist empfehlenswert, beim Ski- und Snowboardfahren aufgrund der Fahrtgeschwindigkeiten und der Lichtverhältnisse auf der Piste einen Augenschutz zu tragen. Einige Helme sind bereits mit einem Visier ausgestattet, das fest am Helm verankert ist. So besteht – anders als bei Skibrillen – nicht die Gefahr, dass der Augenschutz verlorengeht. Die meisten Visiere an den Helmen sind getönt, sodass sie einen guten Sonnenschutz bieten. Insbesondere für Brillenträger ist ein Visier eine gute Option, da es unkompliziert über die Brille gezogen werden kann.

Alternativ zu einem Visier empfiehlt sich der Kauf einer Skibrille. Diese kann auf den Helm gesetzt werden. Für Brillenträger gibt es spezielle Modelle. Sowohl bei Visieren als auch bei Skibrillen haben Sie die Wahl zwischen verspiegelten und nicht verspiegelten Modellen. Für welche Variante Sie sich entscheiden, ist Geschmackssache.

Bluetooth und Musik

Einige Skihelme verfügen über eine MP3- und Bluetooth-Funktion, sodass Sie während des Skifahrens Ihre Lieblingssongs hören können. Dabei sollten Sie die Musik aber nicht zu laut aufdrehen, um nicht vom Geschehen auf der Piste abgelenkt zu werden.

Weitere Schutzausrüstung

Der Skihelm und robuste Handschuhe sind die gängigste Schutzausrüstung auf der Piste. Bei besonderem Risiko ist es gegebenenfalls angeraten, zusätzlich Rückenprotektoren oder Crash-Pants zu tragen. Rückenprotektoren sind insbesondere für Snowboarder sinnvoll, da diese dazu neigen, bei Stürzen auf den Rücken zu fallen.

Skihelme im Preisvergleich

Da die Investition in einen Skihelm eine Investition in Ihren Gesundheitsschutz ist, sollten Sie beim Kauf nicht nur auf den Preis achten. Sehr günstige Helme sind bereits für etwa 25 Euro erhältlich. In der Regel liegt der Preis eines hochwertigen Skihelms zwischen 100 und 250 Euro. Der Preis ist abhängig vom verwendeten Material und speziellen zusätzlichen Funktionen wie Bluetooth.

Fazit

Skihelme sind ein absolutes Muss, um sich beim Wintersport angemessen zu schützen. Beim Kauf sollten Sie auf einen guten Sitz sowie bei Bedarf auf das Vorhandensein eines Visiers und auf spezielle Funktionen achten. Zuletzt sollte Ihnen Ihr Skihelm natürlich auch gefallen. Die Vielzahl der Hersteller, Farben und Designs stellt sicher, dass Sie fündig werden.