Wintersport-Brillen
(5157 Produkte)

Skibrille Ratgeber

Wer gern Ski fährt, wird es schon das ein oder andere Mal erlebt haben: Der weiße Schnee reflektiert das Licht der Sonne teilweise so extrem, dass man beim Blick in die Landschaft geblendet wird. Kommt dann noch Wind dazu, kann der Schnee unangenehm und schmerzhaft in die Augen fliegen. Auch eisige Zugluft kann die Augen reizen. Daher ist es wichtig, zum Schutz der empfindlichen Augen beim Ski- und Snowboardfahren eine geeignete Wintersportbrille zu tragen. Doch wie findet man das passende Modell?

Getönte Gläser gegen Verblitzen und Blenden

Die optimale Skibrille besitzt getönte Gläser, um das Sonnenlicht von den Augen abzuhalten und einen entspannten Blick in die Landschaft zu ermöglichen. Gute Modelle erkennen die Helligkeit des Lichteinfalls und verdunkeln ihre Gläser so, dass jederzeit problemloses Sehen ermöglicht wird. Je nach Lichtintensität und -einfall passt sich die Tönung der Skibrille perfekt an die Sichtverhältnisse an.

Robustes Material für mehr Langlebigkeit

Sehr billige Skibrillen haben leider oft den Nachteil, dass sie schnell zerkratzen, wodurch kein klarer Durchblick mehr gewährleistet ist. Bessere Modelle bestehen aus besonders hartem, kratzfestem Material, das die Lebensdauer der Wintersportbrille extrem verlängert. Auch wenn sich ein Preisvergleich der Skibrillen immer lohnt, ist es empfehlenswert, nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Qualität zu achten.

UV-Filter

Neben dem Schutz vor grellen Licht, das zu Sehstörungen führen kann – sehr ungünstig, wenn man bei voller Fahrt plötzlich den Weg wegen des Blendens der Sonne nicht mehr erkennen kann – hat die Brille eine weitere wichtige Funktion. Sie schützt die Augen auch vor UV-Strahlen, die sonst auf Dauer die Netzhaut beschädigen können. Hier ist auf die Filterkategorie zu achten: Kategorie 1 schützt die Augen lediglich bei bewölktem Himmel. Die höchste Filterkategorie 4 wehrt auch extrem grelles Licht ab und gewährt auch an sehr sonnigen Tagen ausreichenden Schutz vor schädlichen UV-Strahlen. Viele Wintersportbrillen, die ihre Tönung selbst an das einfallende Licht anpassen, regeln auch den UV-Schutz je nach Bedarf von allein.

Welche Gläser für welche Witterungsbedingungen?

Möchte man keine Brille, die ihre Tönung selbst aufs Licht abstimmt, kann man für nahezu jede Wetterlage das geeignete Modell finden. Für besonders helle Tage mit viel Sonnenschein, an denen kaum eine Wolke zu sehen ist, eignen sich sehr dunkel getönte Gläser. An leicht bewölkten Tagen oder bei Fahrten durch schattige Gegenden mit viel Wald können Wintersportbrillen mit blau getönten Gläsern für den optimalen Durchblick sorgen. Ist es sehr wolkig oder möchte man in den späteren Abendstunden Ski oder Snowboard fahren, kann auf Gestelle mit gelblichen, nur sehr leicht gefärbten oder transparenten Gläsern zurückgegriffen werden.

Hoher Tragekomfort

Wenn Sie eine Skibrille kaufen, sollten Sie zudem darauf achten, dass die Brille richtig passt. Andernfalls kann sie verrutschen, was sehr unangenehm ist, da man in den Händen die Skistöcke hält und die Schutzbrille dadurch nur schlecht wieder richten kann. Ist die Brille hingegen zu eng, schneidet sie schmerzhaft ins Gesicht ein, hinterlässt unschöne Abdrücke und kann bei längerem Tragen zu Kopfschmerzen führen.

Schickes Accessoire

Neben allen nützlichen Funktionen soll die UV-Schutzbrille fürs Skifahren natürlich vor allem eins: gut aussehen! Inzwischen gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Brillen in modernen Designs, sodass zu jedem Wintersport-Outfit die passende Brille gefunden werden kann.

Besondere Brillen für besonders hohe Ansprüche

Mittlerweile gibt es die so wichtigen Wintersportbrillen für Brillenträger auch mit Sehstärke oder so geformt, dass die eigene Brille bequem darunter getragen werden kann. Schließlich möchten auch Menschen, deren Augen nicht optimal funktionieren, gern sehen, wo sie hinfahren.

Auch für Kinder gibt es Modelle, die speziell auf die schmaleren Gesichter zugeschnitten sind und mit ihrer coolen Optik aus dem lästigen Tragen ein Vergnügen machen. Immerhin ist es gerade bei empfindlichen Kinderaugen sehr wichtig, sie vor Reizungen und Schäden durch UV-Licht zu schützen.