Kaffeemühlen
(1045 Produkte, 1 Story)

Kaffeemühlen Ratgeber

Besonders große Kaffeeliebhaber schwören darauf, Kaffeebohnen selbst zu mahlen. Zwar erscheint es auf den ersten Blick praktischer, fertiges Kaffeepulver zu kaufen – einen großen Nachteil gibt es jedoch. Aufgrund von Licht- oder Feuchtigkeitseinflüssen entweichen Aromen des Kaffees schon nach kurzer Zeit. Frisch gemahlene Kaffeebohnen bieten hingegen die volle Aromenvielfalt eines guten Kaffees.

Möchten Sie Ihren Kaffee selbst mahlen, brauchen Sie eine Kaffeemühle, die Ihren Anforderungen entspricht. Da es große Unterschiede zwischen den am Markt erhältlichen Kaffeemühlen gibt, lohnt es sich für Sie, sich vor dem Kauf einer Kaffeemühle zu informieren. Dieser Kaufratgeber verschafft Ihnen eine erste Übersicht über das, was Sie beim Kauf von Kaffeemühlen beachten sollten.

Neben dem Material oder der Art des Mahlwerkes weisen Mühlen einen hauptsächlichen Unterschied auf. Mahlt die Kaffeemühle elektrisch oder betreiben Sie die Mühle per Hand? Sowohl manuelle als auch elektrische Kaffeemühlen bieten Vor- und Nachteile.

Manuelle Kaffeemühle

Manuelle Mühlen zum Mahlen von Kaffee erscheinen Singles und Nostalgikern wie die ideale Alternative. Hand-Kaffeemühlen funktionieren nach dem gleichen Prinzip, das schon unsere Ur- und Ur-Urgroßeltern kannten: Die Handmühle verfügt über ein Kegelmahlwerk, das Sie über eine Kurbel betätigen. Wenn Sie etwas Geld sparen wollen, sind Sie mit einer Hand-Mühle gut beraten. Viele brauchbare Modelle gibt es schon für wenig Geld. Dazu kommt ein unverkennbarer Vintage-Charme, der manche der Hand-Mühlen zu schönen Deko-Objekten für jede Küche macht. Manuelle Mühlen sorgen für eine schonende Mahlweise – das handgemahlene Kaffeepulver enthält besonders viele Aromen.

Das Mahlen mit der Hand-Mühle geht nicht ohne Kraftaufwand vonstatten. Dazu kommt, dass Sie nur wenig Kaffeepulver auf einmal mahlen können. Außerdem können Sie nicht bei jeder manuellen Kaffeemühle den Mahlgrad des Pulvers einstellen. Wollen Sie nicht nur herkömmlichen Kaffee trinken, sondern beispielsweise Espresso, sollten Sie eine Mühle kaufen, deren Mahlgrad einstellbar ist.

Elektrische Kaffeemühle

Bei einer elektrischen Kaffeemühle haben Sie in der Regel die Möglichkeit, Kaffeepulver in verschiedenen Feinheitsgraden zu mahlen. Eine Einstellmöglichkeit für den Mahlgrad des Kaffeepulvers bieten elektrische Mühlen in der Regel. Für die Inbetriebnahme der Kaffeemühle reicht ein Knopfdruck – das Kaffeepulver rieselt wenig später in einen Auffangbehälter. Als Vieltrinker oder dann, wenn Sie eine ganze Familie mit Kaffee versorgen möchten, eignet sich eine elektrische Kaffeemühle für Sie. Sie können mit einer solchen Mühle viel Kaffeepulver in wenig Zeit mahlen. Zudem können Sie per Einstellung eine sehr genaue Portionierung vornehmen.

Anders als manuelle Mühlen verfügen elektrische Mühlen nicht allein über Kegelmahlwerke. Sie können auch mit einem Schlag- oder Scheibenmahlwerk ausgestattet sein.

Mahlwerk

Sogenannte Scheiben- oder Kegelmahlwerke sind dafür bekannt, dass sie Kaffeepulver besonders schonend mahlen. Beim Mahlen entsteht wenig Hitze. Die hochwertigsten Kaffeemühlen beinhalten diese Typen von Mahlwerken.

Kegelmahlwerk

Dieser Mahlwerk-Typ findet sich in sämtlichen Hand-Mühlen. Einige elektrische Mühlen verfügen über diese Art Mahlwerk ebenfalls. Kegelmahlwerke ermöglichen eine besonders präzise Einstellung des Mahlgrades. Sie arbeiten mit der Schwerkraft – die Kaffeebohnen rotieren durch einen zylindrischen Kegel bis zum Grund des Mahlwerkes. Es sind wenige Umdrehungen nötig, um Kaffeebohnen zu mahlen. Resultat ist ein gleichmäßiges und besonders aromareiches Kaffeepulver. Ein kleiner Nachteil besteht darin, dass Kegelmahlwerke zum Mahlen etwas länger brauchen.

Scheibenmahlwerke

Viele Espressomühlen verfügen über ein Scheibenmahlwerk. In diesem Mahlwerk befinden sich robuste Scheiben aus Metall oder Keramik. Sie rotieren mit einer schnellen Drehanzahl und sorgen für eine hohe Reibung. Diese Reibung führt zur Zerkleinerung der Bohnen, die im Resultat ein besonders feines Kaffeepulver ergeben.

Schlagmahlwerk

An sich funktioniert ein Schlagmahlwerk nicht anders als ein Pürierstab. Am Boden des Mahlwerkes befinden sich Messer, die Kaffeebohnen regelrecht zerschlagen. Das Kaffeepulver verfügt anschließend über eine ungleichmäßige Struktur. Eine Kaffeemühle mit Schlagmahlwerk eignet sich mitunter ebenfalls für das Malen von Espresso. Viele Maschinen für den Heimgebrauch kommen mit dieser Art von Mahlwerk aus.