Wasserkocher
(4153 Produkte, 2 Stories)

Wasserkocher Ratgeber

Keine Lust, um auf das gekochte Wasser lange zu warten? Dann ist ein Kocher die ideale Lösung. Mit einem praktischen Kocher für das Wasser wird dieses in wenigen Sekunden so stark erhitzt, dass es kocht. Diese praktische Funktion macht Wasserkocher zum wichtigsten Teil in vielen Küchen. Ob Sie eine Fertigsuppe, Café oder Tee zubereiten wollen: Mit einem guten Kocher ist alles in wenigen Minuten fertig und kann genossen werden.

Die Leistung als Faktor

Bei der Auswahl des passenden Modells ist die Leistung natürlich entscheidend. Grundsätzlich gilt, dass je größer das Volumen ausfällt, umso größer auch die Leistung sein muss. Ein großer Wasserkocher mit einem Fassungsvermögen von mehr als 3 Litern und einer Leistung von unter 1.000 Watt wird entsprechend lange benötigen, um das Wasser zum Kochen zu bringen. Für die normale und haushaltsübliche Füllmenge von 2 bis 2,5 Litern reichen eigentlich 2.000 Watt. Auch weniger ist immer möglich, wobei man um große Geräte mit einer Leistung von unter 800 Watt einen Bogen machen sollte. Denn diese sind in der Regel nicht in der Lage, ein befriedigendes Ergebnis zu liefern. Der Sinn des Einsatzes besteht ja darin, das Wasser auf seinen Siedepunkt von 100 Grad zu bringen. Das soll möglichst schnell geschehen und dafür benötigt es mehr als eine Leistung von 800 Watt. Bei entsprechend niedrigeren Füllmengen sind wiederum 800 Watt das Minimum, aber 1.500 Watt schon sehr viel und nicht zwangsläufig notwendig.

Bauliche Eigenschaften für die Sicherheit und die Gesundheit

Ein oft unterschätztes Zubehörteil ist der kleine Filter am Ausguss. Dieser ist sehr wichtig, denn er hält den lästigen Kalk zurück. Kalk entsteht, wenn sich das Wasser erhitzt und der natürliche und im Wasser bereits vorhandene Kalk mineralisiert. Diesen Kalk will man natürlich nicht in seinen Getränken haben und aus diesem Grund wurde der Filter angebracht. Nicht minder wichtig für die Sicherheit ist, dass der Kocher über einen praktischen Knopf für den Deckel verfügt. Dieser muss sich mit nur einem Druck auf den Knopf öffnen lassen. Das spart ärgerliche Verbrennungen, wenn man das Gerät direkt nach der Nutzung und in heißem Zustand wieder befüllen möchte.

Ein weiteres Augenmerk muss auf den Heizelementen liegen. Befinden sich diese unter einer Heizplatte, ist die Reinigung des Gerätes weniger aufwendig als bei frei liegenden Heizspiralen. Denn nur wenn sie verborgen sind, können sie von den Kalkablagerungen weitestgehend verschont bleiben. Das erhöht nicht nur die Lebensdauer des Gerätes. Gleichzeitig wird auch ein lästiger Geschmack und das gesundheitliche Risiko durch Kalk sehr effektiv vermindert.

Das Gefäß eines Wasserkochers kann aus Kunststoff, Metall oder Glas bestehen. Plastikerzeugnisse bergen immer die Gefahr, dass der Geschmack nach Kunststoff sich auf das Wasser überträgt. Kocher aus Metall oder Glas bieten eine ansehnliche Optik. Glas hat weiterhin den Vorteil, dass der Füllstand sehr gut zu beobachten ist. Hier ist die Bruchgefahr allerdings nicht zu vernachlässigen.

Thermometer als Extra

Kocher mit Thermometer sind praktisch, um Wasser für Babynahrung oder bestimmte Teesorten zuzubereiten. Grüner Tee etwa sollte bei circa 70 bis 80 Grad aufgegossen werden. Kocht man das Wasser für Babynahrung auf Vorrat, kann man es später nachträglich auf die gewünschte Temperatur erhitzen. Nachts ist dies für übermüdete Eltern Gold wert.

Das Label CE steht für mehr als nur für Qualität

CE ist ein Label, dass viele Verbraucher sehr häufig übersehen. Dabei ist es gerade bei elektrischen Küchengeräten sehr wichtig. Das Label ist ein Kennzeichen dafür, dass das Produkt den gängigen EU-Standards im Bereich der Sicherheit entspricht. Geräte ohne das entsprechende Label mögen zwar günstiger in der Anschaffung sein. Dafür sind sie oft auch deutlich unsicherer und langfristig gesehen mit Sicherheit keine gute und sinnvolle Investition. Gerade bei alltäglichen Gebrauchsgegenständen wie dem Wasserkocher darf man in diesen wichtigen Bereichen auf keinen Fall auch nur die kleinsten Abstriche machen.

Mit einem Wasserkocher Preisvergleich beim Einkauf sparen

Man kauft den Kocher in der Regel öfter als zweimal. Dieses praktische Haushaltsgerät ist einfach zu wichtig, als dass man lange darauf verzichten kann. Wer einen Wasserkocher kaufen möchte, der sollte auf den Vergleich der verschiedenen Preise nicht verzichten. Durch einen Preisvergleich findet man schnell das richtige Modell, welches die gewünschte Leistung zu einem adäquaten Preis liefern kann und in der praktischen Handhabung zu jeder Zeit überzeugt. Kurzum: Die perfekte Lösung für die eigene Küche, die im Alltag einfach unverzichtbar ist.