Rudergeräte
(276 Produkte)

Rudergeräte Ratgeber

Rudergeräte, auch Ruderergometer genannt, sind ein ideales Trainingsgerät für zu Hause oder das Büro. Sie benötigen wenig Platz und haben einige wichtige Vorteile gegenüber vergleichbaren Trainingsgeräten. Statt nur einen bestimmten Bereich des Körpers, beispielsweise den Oberarm, zu trainieren, lässt sich mit einem Rudergerät der ganze Körper stärken.

Durch das Training auf einem Ruderergometer kann Rückenschmerzen vorgebeugt, die Kondition und die Ausdauer verbessert und der Blutdruck gesenkt werden. Außerdem ist das Training sehr gelenkschonend und birgt ein geringeres Verletzungsrisiko, als beispielsweise das klassische Hanteltraining.

Welche Muskeln werden beim Training mit einem Rudergerät gestärkt?

Die simulierte Ruderbewegung beansprucht fast alle Muskelgruppen des Körpers und kann deshalb auch als Ganzkörpertraining genutzt werden. So werden beim Abdrücken, dem ersten Schritt der Trainingsbewegung, vor allem die Waden und der Bizeps angesprochen. Beim Beugen der Beine werden zusätzlich noch die Oberschenkel beansprucht. Der dritte Schritt der Trainingsbewegung, das Halten der Spannung, stärkt die Gesäßmuskulatur, die Schultern, den Rumpf und den großen Rückenmuskel. Beim Zurückrollen wird der vordere Schienbeinmuskel, die hintere Schulter und der Bizeps und Trizeps beansprucht.

Das Training auf einem Ruderergometer kann also dafür genutzt werden, gezielt den ganzen Körper zu trainieren. Dadurch, dass so viele Muskelgruppen angesprochen werden, hilft das Training auch dabei, Körperfett zu verbrennen und Kalorien zu verbrauchen. Dadurch eignet sich die Rudermaschine nicht nur für Sie, wenn Sie Muskeln aufbauen möchten.

Was gibt es für verschiedene Ruderergometer?

Es gibt unterschiedliche Systeme, durch die sich die verschiedenen Rudermaschinen voneinander abgrenzen. Diese Systeme unterscheiden sich dadurch, wie der Widerstand erzeugt wird, wie laut das Gerät bei der Benutzung ist und wie viel es kostet.

Die preiswertesten Modelle sind meist die Rudermaschinen, die mit einem Hydraulikzylinder verbunden sind. Diese Maschinen eignen sich gut für Anfänger als Einsteigermodell und bieten die gleichen Vorteile wie die anderen Ruderergometer. Neben den Maschinen mit Hydraulikzylinder gibt es auch Magnet- oder Wirbelstrombremsen, die als Widerstand fungieren. Der Widerstand wird hier durch die Bremskraft erzeugt, die sich gegen das Schwungrad richtet. Diese Art hat den Vorteil gegenüber den Maschinen mit Hydraulikzylindern, dass hier ein fließenderer Bewegungsablauf möglich ist. Größtenteils sind solche Ruderergometer im mittleren Preissegment zu finden.

Wenn Sie etwas mehr investieren möchten, könnte eine Rudermaschine mit Luftwiderstand für Sie interessant sein. Diese Geräte haben den Vorteil, dass sie eine sehr natürliche und gleichmäßige Ruderbewegung ermöglichen. Ähnlich sind auch die Rudergeräte, die mit Wasserwiderstand arbeiten. Diese Maschinen simulieren das natürliche Rudergefühl am besten. Der Widerstand wird hier durch das Wasser erzeugt, welches sich im Gerät befindet. Allerdings sind die Geräte mit Luft- und Wasserwiderstand meist die teuersten, aber auch langlebigsten und natürlichsten Rudergeräte.

Neben der Art des Widerstands unterscheiden sich Rudergeräte auch durch die verwendeten Materialien und die Verarbeitung. Möchten Sie eine Rudermaschine kaufen, lohnt es sich, die Maschine erst einmal auszuprobieren. Wenn dann etwas wackelt oder nicht gut verarbeitet wirkt, sollten Sie sich ein anderes Gerät suchen. Es gibt Ruderergometer aus Stahlrohren, aber auch aus Wurzelholz. Das verwendete Material wirkt sich auf die Langlebigkeit des Geräts aus, allerdings auch auf den Preis. Wenn Sie sich ein Gerät kaufen möchten, lohnt sich in jedem Fall ein Rudergeräte Preisvergleich.

Was für Zubehör wird benötigt?

Wenn Sie sich ein Ruderergometer kaufen möchten, sparen Sie sich den Weg zum Fitnessstudio. Da Sie mit einem solchen Gerät ein vollumfängliches Ganzkörpertraining durchführen können, benötigen Sie nur wenig Zubehör oder andere Trainingsgeräte. Das spart Geld und Platz in der Wohnung.

Wenn Sie empfindliche Böden haben, kann sich eine Unterlegmatte für Ihre Rudermaschine lohnen, um Ihren Boden zu schonen. Dadurch wird auch verhindert, dass die Maschine verrutscht, was auch für Ihr Training angenehmer ist. Außerdem wirkt die Unterlegmatte schallisolierend. Sollten Sie sich für ein hochwertiges Modell mit Wasserwiderstand entschieden haben, lohnt sich der Kauf von Chlortabletten, um das Wachstum von Algen und Bakterien zu verhindern.

Außer dem Ruderergometer, einer Unterlegmatte und eventuell Chlortabletten benötigen Sie allerdings nichts weiter, um ein gelenkschonendes Ganzkörpertraining durchführen zu können.