Babymatratzen
(824 Produkte)

Babymatratzen Ratgeber

Im Vergleich zu Erwachsenen und älteren Kindern benötigt ein Baby jede Menge Schlaf, um die vielen neuen Eindrücke zu verarbeiten. Umso wichtiger ist es, dass Sie Ihr Kind von Beginn an mit einer hochwertigen und passenden Babymatratze dabei unterstützen, gesunde und erholsame Pausen zu finden. Wenn Sie Babymatratzen kaufen möchten, gibt es verschiedene Produktdetails und Optionen. Wie Sie die optimale Matratze für Ihr Baby finden, erfahren Sie in dieser Kaufberatung zum Babymatratzen-Preisvergleich.

Typen von Babymatratzen

Während bei einem Matratzenkauf für ältere Nutzer auch die Langlebigkeit der Matratze ein zentrales Kriterium darstellt, ist dies bei Babymatratzen nicht erstrangig. Sie wird ohnehin nur in einem begrenzten Zeitraum genutzt und ist nach einiger Zeit zu klein. Wichtiger ist, dass die Matratze für Ihr Baby frei von Schadstoffen ist und sich ergonomisch gut an die Wirbelsäule des Babys anpasst. Die Modelle sollten nicht zu hart sein, da das Baby viel Zeit im Liegen verbringt und daher einen angenehmen Liegekomfort benötigt.

Zugleich darf die Matratze auch nicht zu weich sein, damit Ihr Baby in Bauchlage nicht zu sehr darin versinkt. Bei einem ersten Probeliegen sollte die Einsinktiefe nicht über zwei Zentimetern liegen, da bei Babys eine reibungslose Luftversorgung zum Atmen in jeglicher Lage zentral ist. Auch können sich die Muskeln erwiesenermaßen besser erholen, wenn die Unterlage nicht zu nachgiebig ist. Sollten Sie die Matratze für mehr als ein Kind verwenden wollen, ist es wichtig, stets im Blick zu haben, wann sie durchgelegen ist. In diesem Fall sollten Sie dann ein neues Modell bestellen, sodass auch das zweite oder dritte Kind eine erholsame Nachtruhe halten kann.

Materialien

Beliebte Materialien für Matratzen sind daher Naturmaterialien. So kommen bei den Modellen aus dem Babymatratzen-Preisvergleich oft Kokosfaser oder Latex zum Einsatz. Bei den Matratzen aus künstlichen Materialien ist Schaum eine oft gewählte Option.

Latexmatratzen überzeugen besonders, weil sie sehr atmungsaktiv sind und zu einer natürlichen Luftzirkulation beitragen. Das ist vor allem bei höheren Temperaturen angenehm. Auch die Stützkraft der Liegeposition ist bei Latex gut gegeben. Durch die verschiedenen Vorzüge sind Latexmodelle jedoch im Preissegment eher höher angesiedelt.

Kokosmatratzen sind besonders durch ihren guten Kompromiss aus fester und weicher Elastizität ausgezeichnet. Sie sind orthopädisch gut geeignet und können ebenfalls das Schlafklima auf natürliche Weise regulieren. Oft haben Babymatratzen auch lediglich einen Kern aus Kokosfaser und sind mit Latex ummantelt. Kokosfasern können zudem auch bei kalten Temperaturen gut Wärme speichern, sodass Ihr Kind angenehm schlafen kann.

Synthetische Materialien wie bei Schaummatratzen sind weniger kostenintensiv, haben aber auch eine schlechtere Wärmeleitung, sodass ein Baby hier schneller schwitzen könnte. Bei Kaltschaummatratzen gibt es in der Regel im Kern des Produkts verschiedene auseinander gebrachte Lagen in unterschiedlicher Dichte. Durch diese Kombination können verschiedene Härtegrade entstehen, was eine größere Produktvielfalt erlaubt. Sollten Sie sich beim Kauf der Babymatratze für ein Kaltschaummodell entscheiden, ist es wichtig, eine entsprechende Härte zu wählen und auf eine gute Qualität zu achten. 

In jedem Fall sollten Sie das Produkt nach dem Kauf einige Tage ausgepackt hinlegen, sodass die Gerüche von der Verarbeitung auslüften können. Natürlich gilt es, stets auf schadstoffgeprüfte Produkte zu setzen. Die Information über Gütesiegel und Qualität der jeweiligen Materialien können Sie den individuellen Produktinformationen entnehmen.

Verschiedene Größen

Die Größe der neuen Babymatratze sollte exakt zu Ihrem Babybett passen, sodass keine Zwischenräume entstehen, in die das Kind rutschen kann. Herkömmliche Größen sind zum Beispiel 60 x 120 cm, 70 x 120 cm oder 70 x 140 cm. Wenn Sie die richtige Matratze im Babymatratzen-Preisvergleich gefunden haben, lohnt es sich, zugleich auch das passende Zubehör anzuschaffen. Da eine Matratze in der Regel aufwendig zu reinigen sind, sind gute Auflagen und waschbare Bezüge wichtig. Mit einer hochwertigen Bettwäsche und angenehmen Liegeunterstützungen können Sie Ihrem Kind so einen gemütlichen Rückzugsort schaffen.