Küchenmaschinen
(2114 Produkte, 2 Stories)

Küchenmaschinen Ratgeber

Küchenmaschinen sind sehr beliebt und erleichtern den Alltag in der Küche ungemein. Der wohl größte Vorteil liegt in ihren vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Ob beim Kochen, beim Backen oder für die Zubereitung von Salaten: Die praktische Küchenmaschine überzeugt und kann genau die Leistung liefern, die gewünscht ist. Wer Küchenmaschinen kaufen möchte, der sollte sich vorab gut informieren, denn gerade bei hochpreisigen Anschaffungen ist natürlich klar, dass das Gerät exakt für die eigenen Vorhaben passen und die gewünschten Leistungen liefern muss.

Allrounder oder doch lieber ein Spezialgerät?

Es gibt eine riesige Auswahl an guten und hochwertigen Geräten für die Küche. Da ist es oft wichtig, dass man genau weiß, wofür man die Maschine letztlich verwenden will. Die meisten Verbraucher entscheiden sich für multifunktionale Maschinen. Diese können in den unterschiedlichen Bereichen der Küche eingesetzt werden und sind so praktische Hilfsmittel, auf die man gern zurückgreift. Dann gibt es noch die Spezialgeräte, die nur über wenige Funktionen verfügen. Dafür sind sie exakt für diese Arbeitsschritte konzipiert worden und liefern hier perfekte Ergebnisse. Welche der Optionen letztlich in den Haushalt passt, ist eine Frage, die man im idealen Fall bereits vor der Anschaffung beantworten kann. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man Geld für ein Gerät ausgibt, das man anschließend nicht optimal verwenden kann.

Welche Funktionen gibt es?

Eine Küchenmaschine kann durch eine Vielzahl von Aufsätzen erweitert werden und dadurch verschiedenste, nützliche Funktionen erfüllen. Diese Aufsätze bestimmen maßgebend die Größe und den Wert des Küchengeräts. Hier finden Sie die wichtigsten Aufsätze auf einen Blick:

  • Knethaken, Schneebesen (u.a. für Teig, Eischnee, Schlagsahne)
  • Zerkleinerer (u.a. für Obst, Gemüse, Nüsse)
  • Mixer (u.a. für Smoothies, Milkshakes)
  • Durchlaufschnitzler zum Reiben, Raspeln, Schneiden (u.a. für Obst, Gemüse)
  • Nudelmaschine (z.B. für hausgemachte Pasta)
  • Zitruspresse
  • Fleischwolf
  • Entsafter

Wenn die Maschine nur kneten, rühren oder schlagen soll, ist meistens eines der kleineren und günstigeren Geräte ausreichend. Möchten Sie das Gerät aber zusätzlich auch zum Zerkleinern oder Mixen nutzen, wird es dementsprechend teurer, weil zusätzliche Aufsätze und Zubehörteile dafür nötig sind. Sollen Lebensmittel gerieben, geraspelt oder geschnitten werden, darf ein Durchlaufschnitzler nicht fehlen. Mithilfe dieses Aufsatzes kann Gemüse in Streifen, Würfel oder Scheiben geschnitten, gerieben und geraspelt werden. Echte Universalgenies unter den Küchenmaschinen verwandeln sich außerdem zusätzlich auch noch in eine Nudelmaschine, ein Fleischwolf, eine Zitruspresse oder einen Entsafter. Im obersten Preissegment befinden Sie sich, wenn das Gerät die Zutaten auch noch erhitzen kann – ein Feature, das unter anderem dann von Vorteil ist, wenn größere Mengen an Teig geknetet werden sollen.

Erhitzen – ja oder nein?

Setzen Sie das Gerät als tatsächliche Alternative zum Kochen ein, lohnt es sich ein Gerät ins Auge zu fassen, das Flüssigkeiten auch erhitzen kann. Viele Küchenmaschinen wurden bereits mit diesem zusätzlichen Feature ausgestattet. Legen Sie besonders viel Wert auf das Erhitzen von Lebensmitteln, lohnt es sich in eine Maschine zu investieren, die den Siedepunkt auch wirklich schnell erreicht. Günstigere Küchenmaschinen können nur eine Heizleistung von insgesamt 100 Grad erbringen, während andere bis 130 Grad aufheizen, sodass der Inhalt schneller am Siedepunkt ankommt. Vor allem das Dämpfen geht so um einiges schneller über die Bühne.

Wie soll die Maschine verarbeitet sein?

Es erscheint durchaus logisch und sinnvoll, sich bereits bei der Kaufentscheidung auch über die Reinigungsmöglichkeiten des Geräts Gedanken zu machen. Im besten Fall lässt sich die Küchenmaschine in möglichst viele Einzelteile zerlegen, die idealerweise auch spülmaschinenfest sind. Zusätzlich ist es wichtig zu überprüfen, wie leicht Lebensmittel ins Rührwerk gelangen können. Geschieht das nämlich schnell und einfach, muss die Küchenmaschine um ein Vielfaches häufiger und gründlicher gereinigt werden. Auch die Wahl des Gehäuses spielt eine entscheidende Rolle. In den meisten Fällen gilt es abzuwägen, ob Kunststoff oder Edelstahl die passende Wahl ist. Der Vorteil der insgesamt günstigeren Kunststoffmodelle besteht vor allem darin, dass die Maschine insgesamt leichter ist. Wenn Ihnen allerdings die Edelstahl-Optik wichtig ist und die Maschine dekorativ in der Küche aufgestellt werden soll, lohnt es sich in ein Edelstahl-Gerät zu investieren.

Welche zusätzlichen Extras sind mir wichtig?

Wer sich von seiner Maschine sehr viel Komfort wünscht, der wird auf ein Gerät mit etwas größerem Funktionsumfang setzen. Besitzt das Gerät eine integrierte Waage, müssen Lebensmittel und Zutaten zuvor nicht separat abgewogen werden, was eine gewisse Zeitersparnis mit sich bringt. Wenn die Maschine mit einem eingebauten Timer ausgestattet wurde, stoppt sie nach einer festgelegten Zeit automatisch. Es sind mittlerweile auch Küchenmaschinen am Markt erhältlich, die ein Kabelfach oder eine Aufrollautomatik besitzen und es deshalb mit einfachen Mitteln möglich machen, dem Kabelsalat Einhalt zu gebieten.

Die Rührschüssel

Nicht nur die Maschine selbst sollte Ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen, sondern auch die Rührschüssel. Ist diese aus Glas, sieht das nicht nur optisch ansprechend aus, sondern ist auch durchaus praktisch: So sieht man nämlich auf einen Blick, ob bereits genug geknetet oder geschlagen wurde. Eine Messskala in der Schüssel ist ein zusätzlicher Komfort. Bezüglich der Größe der Schüssel gilt die Faustformel „ein Liter pro Person“. Ausschlaggebend für die Entscheidung ist also, für wie viele Personen Sie im Regelfall kochen. Die häufigste Wahl sind Behälter, die zwei Liter fassen – alles darunter ist als eher klein, alles darüber als durchaus großzügig einzustufen. Wichtig ist zudem auch, dass die Größe der Rührschüssel zur Leistung der Maschine passt.

Beim Einkauf mit einem Küchenmaschinen-Preisvergleich sparen

Maschinen für die Küche sind sehr beliebte und vielseitige Helfer im Alltag. Daraus resultiert, dass sie natürlich auch einen gewissen Preis haben. Der Preisvergleich lohnt sich in mehrfacher Hinsicht, da man hier auch die verschiedenen Funktionen der jeweiligen Geräte miteinander vergleichen kann. Bei der Auswahl an Geräten und ihren vielseitigen Funktionen ist das zwingend notwendig. Der Preisvergleich sorgt dafür, dass man das bestmögliche Gerät zum optimalen Preis einkaufen kann und dabei sogar noch Geld spart. So bekommt man für kleines Geld einen Helfer in der Küche, der vieles leisten kann und dabei immer zuverlässig arbeitet.