DIY-Adventkranz

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten Sie Ihren eigenen Adventkranz.

blonde-frau-beim-adventskranz-binden
© Shutterstock

Die Vorweihnachtszeit wäre nur halb so romantisch, wäre da nicht das Flackern der Kerzen am späten Nachmittag, bzw. frühen Abend, aber vor allem an den Advent-Sonntagen rund um den Adventkranz.

Schnell einen Adventskranz am Nachhauseweg kaufen kann jeder, wir wollen es besonders und individuell daher haben wir ein paar Ideen für Sie, wie Sie ganz einfach und schnell einen Adventkranz nach Ihrem Geschmack gestalten.

Adventkranz basteln: Das brauchen Sie dafür

Um einen klassischen Kranz selbst zu basteln, brauchen Sie entweder einen Strohrohling, einen Styroporring oder aber auch eine alte Pool Nudel. Diese können Sie selbstverständlich kürzen, sonst würde es ein RIESEN Kranz werden. Wer jedoch Platz und Budget für einen derart großen Kranz hat, kann sie nach Lust und Laune beim Umbinden der Pool-Nudel austoben!

Erlaubt ist was gefällt. Ganz klassisch sind natürliche Tannenzweige, aber auch Eukalyptus-Zweige, & z.B. Thujen aus dem eigenen Garten sind besonders schön. Weiters kann man jedes Grünzeug benutzen, um es in den Kranz zu binden und so zu integrieren. Efeu, Weihnachtstern (rot oder weiß), Seidenkiefer und auch Rosmarin und Thymian eignen sich dafür. Wer es gern etwas „bunter“ mag, kann z.B. noch Stechpalmenzweige hinzufügen oder Amaryllis Blüten. Schneerosen in Weiß bieten die etwas dezentere Option.

Beim Binden des Kranzes benötigt es ein bisschen Feingefühl und Übung, aber man hat den Dreh schnell raus und das Endresultat wird Sie für Ihre Mühen belohnen.

Wenn Sie sich für ein Untergestell entschieden haben, werden Sie noch folgende Accessoires dafür benötigen, damit auch alles Bombenfest sitzt und nicht wackelt:

© Shutterstock

  • Gartenschere
  • Draht
  • Draht / Zange (Zwicker)
  • Kerzenhalter
  • Römerhaften
  • Deko wie Weihnachtskugeln oder Figuren
  • Eventuell auch eine Heißklebepistole
  • Moos
  • Getrocknete Blumen

Adventkranz binden: Step-by-Step Anleitung

Wenn Sie alle Vorbereitungen getroffen haben, suchen Sie sich ein ruhiges Plätzchen, legen Sie Ihre Weihnachtsplaylist ein und werden Sie kreativ.

1. Am besten man beginnt mit einer gewissen Vorbereitung und legt sich alle Teile und Zweige zurecht. Dann schneidet man die Zweige und Pflanzen in kleinere Teile, das macht das Binden dann wesentlich einfacher und man muss den Kranz kaum aus der Hand legen. Bedenken Sie trotzdem, Außen benötigt der Kranz die etwas größeren Äste/Zweige und Innen dann die kleineren, bzw. kürzeren Stücke.

© Shutterstock

2. Der Draht wird dann am Kranzrohling (für welchen auch immer Sie sich dann entschieden haben) befestigt und zusammen mit den jeweiligen Zweigen und Pflanzen umwickelt. Am besten macht man immer kleine Sträußchen damit der Rohling schnell vom Grünzeug über und verdeckt wird.

© Shutterstock

3. Den Draht so wickeln, dass man ihn am Ende nicht sieht. Bei schwierigen Stellen kann man dann auch zu den Römerhaften greifen. Die Ästchen immer wieder etwas anheben und leicht aufbiegen. Damit wirkt der Kranz schnell buschig und voller. Je nachdem wo Ihr Adventkranz dann aufgestellt wird, können Sie überlegen, ob es notwendig ist, die Unterseite auch komplett zu bedecken.

© Shutterstock

4. Ist er dann mal fertig umwickelt, kann man ihn nach Lust und Laune schmücken und bestücken. Mit Klammern oder mit Heißkleber. Die Kerzen lassen sich am besten mittels Kerzenhalter speziell für Kränze hineinstecken.

Kaum ist der Kranz fertig, erfüllt es den Raum mit weihnachtlichem Duft und die Vorfreude auf die erste brennende Kerze steigt.

DIY-Adventkranz: Welche Kerzen?

Wer auf typisch dicke Kranzkerzen verzichten möchte, bzw. seinem Kranz etwas moderner gestalten möchte, tauscht die Dicken einfach gegen lange dünne oder gedrehte Stabkerzen aus. Diese sind total im Trend und lassen die Einrichtung im Handumdrehen filigraner wirken. Der Kreativität sind wie so oft, keine Grenzen gesetzt.

Und eine kleine historischer Info: Der aller erste Adventkranz wurde in Rauhen in Hamburg aufgehängt. In einem Waisenhaus, geführt und unterrichtet von Theologe Johann Hinrich, bastelte er aus einem Wagenrad einen Kranz an dem 20 kleine und 4 große Kerzen. Die kleinen wurden jeden Tag angezündet, die großen, wie bei uns heute üblich immer an den Sonntagen vor Weihachten. Ein bisschen wie ein Adventkalender in Kranzform und die Kinder hatten bildlich vor Augen wie lange es noch bis Weihnachten dauern würde.

Schön, dass wir diese Tradition erhalten konnten und jedes Jahr erneut aufleben lassen!

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Wie schmücken Sie Ihren Adventkranz dieses Jahr? Schreiben Sie uns unter: [email protected]
Empfohlene Stories
Top Produkte aus Kerzen
Top Produkte aus Weihnachtsschmuck
Top Produkte aus Weihnachtsbaumschmuck
Top Produkte aus Weihnachtsdeko