Mountainbikes
(6107 Produkte, 2 Stories)

Mountainbikes Ratgeber

Mountainbikes zählen in der heutigen Zeit zu den beliebtesten Sportgeräten. Mittlerweile gibt es bei den Mountainbikes jedoch zahlreiche unterschiedliche Modelle. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, finden Sie hier einige Modelle und die wichtigsten Kaufkriterien dafür.

Welche Kriterien sind wichtig, wenn Sie Mountainbikes kaufen wollen?

In erster Linie unterscheidet man zwei Arten von Mountainbikes. Dazu gehören die Fullsuspension-Mountainbikes – oder auch Fully genannt – und die Hardtail-Mountainbikes. Ein Fully verfügt über zwei Federungen am Heck und an der Gabel. Der Vorteil: Man fährt damit im Gelände wesentlich weicher als bei einem Hardtail-Mountainbike. Diese haben nur eine Federung, die sich vorn befindet. Allerdings sind Hardtails preisgünstiger als Fullys.

Die Fullsuspension-Mountainbikes

Zur Kategorie der Fullys zählen wiederum verschiedene Mountainbike-Modelle. Der größte Vorteil der Fullys liegt vor allem in der Vollfederung. Bei den Fullys gibt es mittlerweile zahlreiche verschiedene Modelle. Die Marathon-Race-Bikes – oder auch Marathon-Bikes genannt – sind vor allem sehr leicht und bieten einen guten Fahrkomfort.

Allmountain-Bikes sind Allroundfahrräder. Sie ermöglichen einen leichten Aufstieg und auch die Abfahrten können mit ihnen bequem gemeistert werden, während Enduro-Bikes sich in erster Linie für rasante Abfahrten eignen.

Downhill-Bikes sind vor allem für Abfahrten auf steilem Gelände sowie für Trails und Bike-Parks gedacht. Freeride-Bikes wenden Mountainbiker an, die damit Kunststücke ausführen, und Fatbikes sind so konstruiert, dass man mit ihnen auch auf Schlamm, Schnee oder weichem Untergrund gut unterwegs sein kann.

Die Hardtail-Mountainbikes

Diese Bikes besitzen lediglich eine Federung, weshalb das Fahrverhalten viel härter ausfällt. Zu dieser Kategorie zählen wiederum verschiedene Modelle.

Dirtbikes können sowohl auf der Straße als auch im Gelände gefahren werden und sind für Tricks gut geeignet. Trekkingbikes eignen sich für Straßen und leichteres Gelände mit einem ebenen Untergrund wie Schotterstraßen oder Waldwege. Crossbikes stellen eine Mischung aus einem Rennrad und einem Geländerad dar und Cross-Country-Bikes oder XC-Bikes fungieren sowohl als Straßenrad als auch als Sportgerät.

Weitere Kriterien für die Kaufentscheidung

Wer Mountainbikes kaufen will, sollte noch einige andere Punkte beachten. Dazu zählen beispielsweise die Dimensionen des Rahmens und das Rahmenmaterial.

Dazu gehören die Rahmengeometrie, die Form des Rahmens und die Rahmenhöhe. Die Rahmengeometrie entscheidet über die Anordnung der Rahmenrohre und deren Längen. Auch hier gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Rahmenrohren. Die Rahmengeometrie ist für die Laufruhe des Rads verantwortlich. Die Rahmenform ist für die Stabilität verantwortlich. Hier unterscheidet man zwischen den Formen Diamant, Sloping und der Y-Form. Die ideale Rahmenhöhe richtet sich nach den Personen, die das Rad benutzen. Es gibt Rahmen, die für Kinder geeignet sind und solche für Erwachsene. Das Rahmenmaterial kann aus Aluminium, Carbon oder Stahl bestehen. Aluminium ist sehr leicht und Stahl ist die preiswerteste Variante.

Die Größe des Laufrads

Die Laufradgröße erscheint in drei Kategorien und wird in Zoll angegeben. Die Einsteigermodelle und die Enduro-Bikes sind meist mit Laufrädern von 26 Zoll ausgestattet. Sie zeichnen sich durch ihr geringes Gewicht und ihre Wendigkeit aus. 29-Zoll-Laufräder bieten eine gute Bodenhaftung. 27,5-Zoll-Laufräder ermöglichen ein gutes Fahrverhalten sowohl bergauf als auch bergab. 29-Zoll-Laufräder gewährleisten in erster Linie eine große Laufruhe. Große Laufräder haben zudem den Vorteil, dass die Bodenhaftung besser ist und man mit ihnen mehr Vortrieb erzeugen kann.

Die Schaltung

Bei der Schaltung unterscheidet man zwischen der Kettenschaltung, der Nabenschaltung und der Tretlagerschaltung. Nabenschaltungen und Tretlagerschaltungen sind jeweils durch ein Gehäuse geschützt. Kettenschaltungen verschmutzen sehr leicht und müssen gereinigt werden. Die Schaltung ist ein wichtiges Element, da man sich damit an das jeweilige Gelände rasch anpassen kann. Steigungen erfordern niedrige Gänge, während auf ebenem Gelände höhere Gänge benötigt werden.

Darüber hinaus können Sie noch die Ausstattung der jeweiligen Bikes unter die Lupe nehmen, wenn Sie Mountainbikes kaufen wollen. Vor dem Kauf empfiehlt sich auf jeden Fall auch ein Mountainbikes-Preisvergleich.