Alles zum Trend Pantryküche

Sie fragen sich was die kleine Pantryküche so alles kann? Wir erklären Ihnen, warum die Kleinküche so beliebt ist!

kleine Küche
© Shutterstock

Vielleicht sind auch schon einmal über den Begriff Pantryküche gestolpert und konnten nicht viel damit anfangen. Deshalb haben wir alle wichtigen Informationen zur kleinstmöglichen Küchenform für Sie zusammengefasst!

Was ist eigentlich eine Pantryküche?

Eine Pantryküche ist nichts anderes als eine kleine, platzsparende Küche. Das Wort Pantry kommt aus dem Englischen und heißt auf Deutsch Speisekammer bzw. Anrichte. Kleine Kombüsen auf Schiffen werden auch oft so genannt. Dort werden auf wenig Platz Snacks und Getränke zubereitet. Kein Wunder also, dass die Größe einer Pantryküche nur zwischen 90 bis 150 cm liegt. Sie bestehen meisten aus einem Küchenblock oder höchstens drei Modulen. Dank Ihrer Größe passen Sie perfekt in kleine Wohnungen oder enge Flure. Die Grundausstattung einer Pantryküche ist deshalb übersichtlich gehalten.

Welche Ausführungen der Pantryküche gibt es?

Tatsächlich kann man die Pantryküche in zwei Ausführungen unterteilen. Zum einen gibt es die Schrankküche und zum anderen die Singleküche.

Schrankküchen

Diese Form von Pantryküche ist gern in Wohnwägen oder auch kleinen Büros gesehen. Sie können sich das wie eine Art Kleiderschrank vorstellen. Sind die Türen der Schrankküche geschlossen, erkennt man diese gar nicht mehr als Küche. Es gibt sogar mobile Versionen davon, die sich per Rollen herumschieben lassen.

Singleküchen

Kleine Wohnungen oder Einzimmerapartments bedienen sich meist an der Singleküche. Eine Singleküche besteht grundsätzlich aus einer Küchenzeile (bis zu 2 Metern) und passenden Hängeschränken, die mehr Stauraum bieten. Bei dieser Art von Pantryküche kann man auch selbst mitbestimmen. Arbeitsplatten, Schrankfronten und Materialen können individuell ausgesucht und zusammengestellt werden.

Mit welchen Gadgets Sie Ihre Pantryküche schlussendlich ausstatten wollen, bleibt Ihnen überlassen. Durch den geringen zur Verfügung stehenden Platz, sollten Sie im Vorfeld Prioritäten setzen: Welche technischen Geräte sind Ihnen am wichtigsten, Geschirrspüler oder Backofen, Gefrierschrank oder Mikrowelle? Eventuell schaffen Sie sich auch ein paar multimedia Gadgets in Ihrer Küche an, diese sind meistens kompakt und leicht verstaubar. Wir haben die Top 5 Multimedia Gadgets für Sie recherchiert, die auch garantiert Platz in einer Pantryküche finden.

Tipp: Schaffen Sie sich eine Kombi-Mikrowelle statt einem Backofen an: Wer nicht auf die Funktionen eines Backofens verzichten möchte, kann auf eine praktische Kombi-Mikrowelle zurückgreifen. In unserem Artikel zu den perfekten Mikrowellen für das Wohnmobil erfahren Sie mehr dazu!

Wo ist eine Pantryküche nützlich?

Pantryküchen sind vielseitig einsetzbar. Die kleine Küche bietet sich vor allem an, wenn man in seiner Wohnung Platz sparen möchte, keine Freude am Kochen hat oder einfach nicht die finanziellen Mittel für eine riesige Küche hat.

Die Pantryküche eignet sich besonders für:

Bootskajüten und Wohnwagen

Ursprünglich wurden Pantryküchen in Bootskajüten installiert, da man an Bord ohnehin immer und überall Platzmangel hat. Inzwischen erfreuen sich die Pantryküchen auch in Wohnwägen an immer größerer Beliebtheit.

Büroräume

Eine vollausgestattet Küche ist in den meisten Büros überflüssig. Da ohnehin nur mitgebrachtes Essen oder Fertiggerichte aufgewärmt werden, reicht eine Pantryküche vollkommen aus. Zusätzlich spart sie Platz und somit ist wieder mehr Platz für Sitzgelegenheiten und gemeinsame Mittagessen mit Kolleg*innen.

Ferienwohnungen

Für Ferienwohnungen, -häusern und -appartements ist die Pantryküche wie gemacht. Sie ist platzsparend und bietet den Gästen für die beschränkte Zeit des Aufenthalts dennoch alle notwendigen Funktionen für die Selbstversorgung. Außerdem wird im Urlaub gerne auswärts gegessen, somit ist eine große Küche nicht notwendig.

Singleappartements

Kleine Wohnung müssen nicht immer beklemmend sein! Ganz im Gegenteil, dank diveresn Einrichtungshäusern wissen wir, wie gemütlich Singleappartements heutzutage sein können. Eine Pantryküche ist perfekt für Ein- bzw. Zweizimmerwohnungen. So wird nicht nur Platz gespart, sondern auch Kommunikation mit Gästen während des Kochens gefördert!

Wohngemeinschaften

Während der Studienzeit ist Geld wahrscheinlich das, was man immer braucht aber nie hat! Warum also unnötig Geld für eine Küche ausgeben? Viele Pantryküchen gibt es bereits ab 200 Euro z erwerben. Wenn man nichts gegen eine gebraucht Pantryküche hat, wird das Geldbörserl sogar noch weniger belastet.

Zweitküche

Ja, auch in großen Häusern bietet sich die kleine Pantryküche an. Zwei große Küchen braucht man kaum, aber sollten vielleicht doch mehrere Personen auf einmal kochen wollen, kann jemand in die Pantryküche ausweichen. Denn grundsätzlich hat auch sie alles, was man zum Kochen braucht.

Fazit: Was sind Vor- und Nachteile von Pantryküchen?

Wie Sie wahrscheinlich bereits herausgelesen haben, ist die Größe der Pantryküche sowohl Vor- als auch Nachteil. Es kommt immer auf die Bedürfnisse des Einzelnen an. In ihrer Standardausführung sind Pantryküchen dank ihrer minimalen Ausstattung die günstigste Küchenvariante. Außerdem sind sie sind funktional und komfortabel gestaltet, bieten aber leider wenig Gestaltungsmöglichkeiten und weisen geringe Flexibilität vor. Dafür gibt es die Kleinküchen bereits ab 500 Euro zu erwerben!

Vorteile einer Pantryküche

  • kompakt, funktional und platzsparend
  • variabel in der Ausstattung
  • niedrige Anschaffungskosten

Nachteile einer Pantryküche

  • weniger Stauraum als in normalen Einbauküchen
  • sehr kleine Arbeits- und Kochfläche
  • oft ohne Backofen/Geschirrspüler

Grundsätzlich kann man mit einer Pantryküche nicht viel falsch machen. Sie sind günstig, haben alles was man braucht und sind platzsparend. Für Singles und Pärchen also eine gute Investition! Auch für leidenschaftliche Camper*innen ist die Pantryküche definitiv eine Anschaffung wert!

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten