Grundausstattung Hausapotheke

Eine gut sortierte Hausapotheke darf in keinem Haushalt fehlen, was Sie unbedingt zu Hause haben sollten für den Notfall, haben wir für Sie zusammengeschrieben.

frau_ordnet_hausapotheke_medikamente.png
© Shutterstock

Ob ein kleiner Schnitt beim Gemüseschneiden, ein Griff auf die heiße Ofenform, ein Staubkorn im Auge oder aber auch mal eine typische und klassische Erkältung – eine gut sortierte Hausapotheke ermöglicht es Ihnen kleine Verletzungen & Co schnell selbst zu versorgen.

Hausapotheke nach Bedarf

Prinzipiell sollte nach den bei Ihnen lebenden Personen die Grundausstattung gerichtet sein. Leben Kinder oder ältere Personen bei Ihnen, dann sollte das berücksichtigt werden! Schaffen Sie offiziell einen – für Sie – leicht zugänglichen Ort für Verbandszeug, Hustensaft & Co, wenn Sie aber Kinder haben, sollten diese entweder etwas weiter oben verstaut werden oder wenn möglich mit einem Schlüssel versperrt. Weiters empfehlen wir Ihnen eine Kategorische Ordnung zu schaffen. So hat man immer alles auf einen Blick und findet sich auch in panischen Situationen, bzw. eventuell ein Gast der Hilfe leisten möchte, schnell zu recht.

So bleibt die Hausapotheke ordentlich

Sämtliche Medikamente oder aber auch freiverkäufliche Arzneimittel (Meersalznasenspray, Hustenbonbons) sollten immer ihrer Originalverpackung und unbedingt mit Beipackzettel aufbewahrt werden. So können Sie Verwechslungen ausschließen und haben alle Informationen sofort griffbereit! Nicht vergessen: prinzipiell gilt – kühl und trocken lagern!

Es wird empfohlen mindestens einmal pro Jahr die Medikamente auf das Ablaufdatum zu prüfen. Und sollten Sie das ein oder andere Medikament dabei finden, dass schon abgelaufen ist, können Sie diese in Ihre nächstgelegene Apotheke zur Entsorgung bringen.

Das gehört unbedingt in die Hausapotheke*

Nun aber zum wesentlichen Teil der Hausapotheke – was muss rein und was darf nicht fehlen:

Schmerzmittel:

  • Schmerztabletten
  • Kühlendes Gel bei Prellungen

Erkältung & Schnupfen:

Magen-Darm-Beschwerden:

  • gegen Durchfall
  • gegen Verstopfung
  • gegen Sodbrennen
  • gegen Bauch & Magenkrämpfe
  • Magentropfen und Elektrolyte

Erste Hilfe & Wundversorgung:

  • Desinfektionsmittel
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Einmal-Handschuhe
  • Pflaster
  • Verbandszeug
  • Wundkompressen
  • Schere
  • Pinzette
  • Wundpuder
  • Leukoplast sowie Wund- und Heilsalbe

Verbrennungen:

  • Brandwunden-Salbe für Verbrennungen in der Küche
  • ein kühles Aloe Vera Gel bei zu viel Sonne
  • Kühlkompresse

Allergien:

  • Mittel gegen Allergien
  • Mittel gegen Heuschnupfen
  • Augentropfen

Insekten:

  • Zeckenzange
  • Anti-Mückenspray
  • Kühlsalbe

*Fragen Sie immer Ihren Arzt oder Apotheker, ob ein Medikament für Sie geeignet ist!

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten