Kaufberatung: Welches Tablet für mein Kind?

Wenn es um Tablets für Kinder geht, spalten sich die Meinungen. Wir erklären Ihnen, welche Gründe für die Anschaffung eines Tablets für Kinder sprechen.

Mädchen mit langen Haaren schaut auf Tablet und liegt auf dem Couch
© Shutterstock

Kaum ein anderes Thema entfacht so eine Debatte, wie die um Kinder und Medien. Während die Millennials noch kaum bzw. erst im Teenageralter mit mobilen Medien, wie Tablets und Smartphones, in Berührung gekommen sind, schaut es bei der Generation X ganz anders aus. Für viele junge Familien ist es normal, dass die Kinder bereits im frühen Alter mit Tablets und Smartphones in Kontakt kommen. Da ist auch nichts Verwerfliches dran. Immerhin hat die Generation vor Ihnen sicherlich auch viel Zeit vor dem Fernseher, dem Computer und anderen Spielkonsolen verbracht. Wichtig ist und war es auch damals, fixe Zeitrahmen für die Medienzuwendung aufzustellen.

Tablet für Kinder: Pro und Contra

Ein Tablet kann in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung für Ihr Kind sein. Kindertablet-Gegner warnen vor dem Suchtpotenzial des Mediums. Es wird behauptet, dass Kinder an Tablets gewöhnt sind, nicht mehr dazu in der Lage seien, sich selbst zu beschäftigen. Bei Langeweile würden sie sofort das Tablet zu Hand ziehen. Wenn das Tablet als einzige Beschäftigung für gelangweilte oder unruhige Kinder herangezogen wird, kann dieser Fall auch tatsächlich eintreten. Deshalb sollte die Mediennutzung von Kindern immer mit Maß uns Ziel verfolgt werden.

Wenn das Tablet aber richtig eingesetzt wird, kann Ihr Kind davon profitieren. Diese Ansicht vertreten auch zahlreiche Medienexperten*innen. Durch eine frühe Mediennutzung erlernen Kinder sowohl motorische als auch kognitive Fähigkeiten. Da Kinder und Kleinkinder von Natur aus neugierig sind, ist es auch kein Wunder, dass sie sich für die elektronischen Gerät, die die Erwachsenen ständig mit sich tragen, brennend interessieren. Das ist auch wichtig in einer Zeit, in der Medien nicht mehr wegzudenken sind.

Tablet für Kinder: Ab wann?

Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, denn jedes Kind hat einen anderen Zugang zu Medien. Außerdem ist ein Kindertablet nicht gleich ein Tablet. Es gibt verschiedene Arten von Tablets, die für unterschiedliche Altersklassen entworfen wurden und geeignet sind. Medienpädagogen empfehlen die Verwendung eines Tablets bereits für Kinder ab 3 Jahren. Das mag im ersten Moment etwas schockierend klingen, aber Kinder in diesem Alter haben normalerweise ein erhöhtes Interesse an Videos und Hörspielen. Diesem Wissensdrang können die Knirpse mit einem Kindertablet sicher und kontrolliert nachgehen. Ein Kindertablet kann die Sprösslinge bei ihrer Neugier unterstützen und kreatives Denken und Handeln fördern. Auch für ältere Kinder gibt es Tablets, die sowohl als Unterhaltungs- als auch Lernmittel dienen. Aber welches Tablet ist nun für welche Altersgruppe gemacht? Wir haben eine kleine Übersicht für Sie vorbereitet.

Tablet für Kinder: Welches Modell?

Tablets für Kinder unterscheidet sich von normalen Tablets. Kindertablets sind robuster, bieten nur kindergerechte Inhalte an und haben spielerische Designs. Eigenschaften, die für die Anschaffung eines Kindertablet sprechen sind:

  • Robustheit
  • Lernspiele
  • Kindergerechte Inhalte
  • Schrittweise Einführung in die Welt der Medien
  • Kontrolle
  • Günstiger als herkömmliche Tablets

Tablets für 3- bis 4-Jährige

Kindertablet von Clementoni

Mit dem Kindertablet von Clementoni kann Ihr Kind selbstständig Geschichten schreiben und passende, virtuelle Charaktere erstellen. Auch ein Welpe kann virtuell gepflegt werden.

Marke: Clementoni.
Bildschirmgröße: 7 Zoll.
Interner Speicher: 16 GB.
Ausstattung: IPS HD, Lithium-Batterie, Bluetooth. Android 8.1, USB-Anschluss. Kopfhöreranschluss, Handbuch.
Software: Spiele-Apps.

Kindertablet Fire HD 8 Kids Edition von Amazon

Das Kindertablet Fire HD 8 von Amazon ist dank seiner langen Akkulaufzeit (bis zu 12 Stunden) idelal für lange Reisen. Die zahlreichen, kinderfreundlichen Apps bringen stundenlange Unterhaltung.

Marke: Amazon.
Bildschirmgröße: 8 Zoll.
Interner Speicher: 32 GB, erweiterbar mit microSD bis 1 TB.
Ausstattung: HD-Touch-Display, Frontkamera. Lautstärkeregelung. Integrierter Ständer, Schutzhülle. Kopfhörer- und USB-Anschluss. Quad-Core-Prozessor, Bluetooth.
Software: tausende Apps, E-Reader. Musik- und Videoplayer. Spiele uvm.

Kindertablet Storio Max von VTech

Die Besonderheit an diesem Kindertablet ist die Elternrolle. So können Zeitlimits festgelegt und Apps und Webseiten gesperrt werden. Das Storio Max von VTech gibt es in unterschiedlichen Designs.

Marke: Vtech.
Bildschirmgröße: 8 Zoll.
Interner Speicher: 32 GB, erweiterbar mit microSD bis 1 TB.
Ausstattung: Capacitive Touchscreen, Android 4.2, 180-Grad-Digitalkamera. Lautsprecher, Lautstärkeregelung.
Software: 20 vorinstallierte Apps und Spiele. Videorecorder, Musicplayer, E-Reader, Webbrowser, Elternkontrolle.

Tablets für 5- bis 7-Jährige

Kindertablet von Lexibook

Das Kindertablet von Lexibook ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Dank der zahlreichen Apps und Spiele, um die es erweitert werden kann, ist es für Kinder bis 14 Jahre geeignet.

Marke: Lexitab.
Bildschirmgröße: 10 Zoll.
Interner Speicher: 1 GB, erweiterbar mit SD-Card.
Ausstattung: Bluetooth, Kamera, 5000 mAh Akku, SD-Kartensteckplatz.
Software: 180 E-Books. Lerninhalte für Englisch, Mathematik, Geographie, Geschichte. Google PlayTM, Kindersicherung. Augenschutz Blaufilter, QUANT-Internet Browser.

Kindertablet Preschool Colour von VTech

Bim Kindertablet VTech Preschool handelt es sich um ein Lerntablet. Egal ob rechnen, malen, lesen oder schreiben – mit dem VTech Preschool wir Ihrem Kind nie langweilig.

Marke: Vtech.
Bildschirmgröße: 10 Zoll.
Interner Speicher:
Ausstattung: LCD-Display, QWERTZ-Tastatur. Zahlen- und Pfeiltasten. Menü-Taste, Lautstärkeregler, Abschaltautomatik.
Software: 60 Lernspiele. Sprach-, Wissenschafts-, Mathematik-, Logik- und Kreativspiele und vieles mehr.

Bildungstablet von VTech

Wie der Name bereits sagt, ist auch dieses Tablet ein Lerntablet. Die Besonderheit an diesem ist die Aufklappfunktion. Im Handumdrehen verwandelt sich das Tablet in ein kindergerechtes Notebook mit Tastatur.

Marke: Vtech.
Bildschirmgröße: 10 Zoll.
Interner Speicher: Speicherkapazität für eigene Kreationen.
Ausstattung: LCD-Display,Touchscreen, Menütasten, Pfeiltasten. QWERTZ-Tastatur, Lautstärkeregler. Abschaltautomatik.
Software: 80 Lernspiele wie Logik, Kreativität, Mathematik, Sprachen.

Tablets für 8- bis 12-Jährige

Sie müssen Ihrem Kind nicht alle 2 Jahre ein neues Tablet kaufen. Die meisten Tablets, die für Kinder ab 6 Jahren geeignet sind, können bis zum 14. Lebensjahr weiterverwendet werden. Dan der Elternkontrolle können mit fortschreitendem Alter neue Apps und webzugriffe freigeschalten werden. Früher oder später wird Ihr Kind Sie jedoch wahrscheinlich um ein iPad oder ähnliches bitten. Das ist auch verständlich, wenn die Mitschüler*innen plötzlich mit einem schicken Apple-Produkt auftauchen. Die Kinder werden schön langsam zu Teenagern und wünschen sich ein Tablet ohne kindliches Design und Features. Sowohl iOS als auch Android Geräte können als Tablet für Ihre Kinder verwendet werden. Stellen Sie nur sicher, dass Sie das Gerät kindersicher machen. Wir haben dazu einen ausführlichen Artikel darüber geschrieben, wie Sie ein Tablet kindersicher machen.

Tablet für Kinder: Fazit

Die Digitalisierung macht auch nicht vor unseren Kleinsten halt. Deshalb ist es wichtig, Kinder schon in jungen Jahren mit digitalen Medien vertraut zu machen. Wie Sie sehen, gibt es für jede Altersstufe passende Kindertablets, die logisches Denken und Kreativität fördern. Natürlich haben die Geräte auch einen hohen Spaßfaktor. Trotzdem sollten Sie immer darauf achten, dass das Tablet nicht die Überhand übernimmt. Ein Spielplatzbesuch, sportliche Aktivitäten oder Playdates machen immer noch am meisten Spaß und sozialisieren Ihr Kind.

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten