Wintersport: Sicher Skifahren

10 Regeln für eine sichere Pistengaudi, die man nicht vergessen sollte.

Kinder lernen Skifahren in den Bergen
© Shutterstock

Weiße Gipfel, blauer Himmel und strahlender Sonnenschein: Was gibt es Schöneres, als beschwingte Skiferien im Schnee? Beim Wedeln, Carven und Boarden erleben wir wahre Sternstunden mit der ganzen Familie. Doch Hand aufs Herz: Damit Ihr Skiausflug in toller Erinnerung bleibt, braucht es mehr als "Schnee, juchee!". Kennen auch Sie die "Zehn Gebote" für eine sichere Pistengaudi? Wer gut vorbereitet, sicher und kontrolliert Ski fährt, beweist Sportsgeist und Fairness!

DIE 10 FIS VERHALTENSREGELN

  1. Rücksicht: Niemand gefährden oder schädigen.
  2. Geschwindigkeitskontrolle: Fahrweise und Geschwindigkeit dem Können und den Verhältnissen anpassen (Fahren auf Sicht).
  3. Vorfahrt: Der von hinten kommende Skifahrer und Snowboarder muss seine Fahrspur so wählen, dass er die vorde­ren Skifahrer und Snowboarder nicht gefährdet.
  4. Überholen: Nur mit genügend Abstand.
  5. Einfahren und anfahren: Vor dem An­fahren und beim Queren Blick nach oben. (Wichtig: Diese Regel räumt aber dem von oben kommenden Skifahrer kein Vorrangsrecht ein!)
  6. Anhalten: Nur am Pistenrand oder an übersichtlichen Stellen.
  7. Auf- und Abstieg: Mit Ski oder zu Fuß, nur am Pistenrand.
  8. Zeichen beachten: Markierungen und Signale beachten.
  9. Hilfeleistung: Hilfe leisten, Rettungs­dienst alarmieren.
  10. Ausweispflicht bei Unfall: Als Unfall­beteiligter oder als Zeuge.

Helmpflicht und Co.

Bitte beachten Sie außerdem, dass in folgenden Bundesländern eine Helmpflicht besteht:

  • Salzburg
  • Oberösterreich
  • Steiermark
  • Niederösterreich
  • Kärnten
  • Burgenland
  • Wien

In Tirol und Vorarlberg gibt es derzeit keine gesetzliche Helmpflicht. Vorarlberg hat lediglich eine öffentliche Empfehlung für das Tragen von Skihelmen ausgesprochen. Auch wenn es Erwachsenen in einigen Bundesländern frei steht einen Helm zu tragen, sind Minderjährige bis zum vollendeten 15. Lebensjahr im Rahmen der Wintersportausübung dazu verpflichtet einen Wintersporthelm zu tragen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und der Ihrer Mitmenschen, empfehlen wir das Tragen eines Schutzhelmes auf jeder Skipiste. Achten Sie beim Kauf eines Wintersporthelms darauf , dass er die Sicherheitsanforderungen der europäischen Norm EN 1077 erfüllt. Dieses Etikett (TÜV-Siegel) befindet sich am Helm.

Vergessen Sie nicht, dass Sie aufgrund der Corona-Pandemie nur mit gültigen 2G-Nachweis (genesen und/oder geimpft) und FFP2 Maske Lift und Piste nützen dürfen. Da sich die Regelungen ändern können, lesen Sie sich vor Beginn Ihres Skiausflugs die aktuellen Corona-Bestimmungen durch.

Derzeit lassen die Corona-Bestimmungen Nächtigungen zu. Somit steht dem Skiurlaub diesen Winter nichts im Weg. Checken Sie unsere Urlaubsangebote und lassen Sie sich inspirieren. Wer auf Winter & Berg steht, für den haben wir das perfekte Urlaubsangebot. Das COOEE alpin Hotel Dachstein! Das lässige alpin Hotel Dachstein ist idealer Treffpunkt für gemeinsames Abhängen, Sporteln und Genießen. Erleben Sie einen unvergesslichen Winterurlaub! „Den Bergen ganz nah“ und mit dem Blick auf den alles überragenden Gletscher des Dachsteins empfängt Sie das Hotel im oberösterreichischen Gosau. Buchen Sie Ihren Erlebnis-Winterurlaub im COOEE alpin Hotel Dachstein bereits ab 40 € pro Nacht.

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten