Babytragen
(1314 Produkte, 2 Stories)

Babytragen Ratgeber 

So einmalig wie die Familie selbst sind auch ihre Bedürfnisse. Babys und Kleinkinder zu tragen bietet viele Vorteile. Der Herzschlag von Mama oder Papa beruhigt das Baby, vermittelt ihm Geborgenheit und Sicherheit, zudem hilft er beim Einschlafen. Durch die körperliche Nähe wird die Eltern-Kind-Bindung gestärkt. Eltern haben die Hände frei, können dadurch gleichzeitig mit dem Baby kuscheln und mit dem Geschwisterkind spielen. Wer die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt oder ein kleines Auto hat, gerät mit dem Kinderwagen schnell an seine Grenzen. Dieser ist einfach sehr sperrig und kostet Platz und Nerven.

Welche Arten von Babytragen gibt es?

Wussten Sie, dass der Kinderwagen erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts erfunden wurde? Seit Anbeginn der Menschheit wurden Babys getragen - es entspricht unseren Instinkten. Tragetücher aus gewebter Baumwolle sind heute die ursprünglichste Tragemöglichkeit. Es gibt sie inzwischen in vielen verschiedenen Längen – je länger das Tuch ist, desto mehr Bindemöglichkeiten sind vorstellbar. Für kurze Tragezeiten auf der Hüfte eignet sich auch ein Ring-Sling. Elastische Tragetücher kommen für Neugeborene ebenfalls infrage. Möchten Sie lange Wanderungen mit größeren Babys oder Kleinkindern unternehmen? Dann ist auch eine Kraxe in Betracht zu ziehen. Diese erweist sich im Alltag allerdings als ähnlich sperrig wie ein Kinderwagen. Suchen Sie eine praktische, kompakte, hochqualitative Trage für unterschiedlichste Situationen? Dann sind Sie mit einer Babytrage gut beraten. Diese sind besonders einfach auf den Tragenden einzustellen, sowie schnell und einfach an- und abzulegen. Eine Unterkategorie hiervon sind die 360-Grad-Tragen. Nur in diesen kann ein Kind vom Tragenden abgewandt ergonomisch korrekt getragen werden. 

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Sie werden Ihren Nachwuchs viele Stunden tragen. Bevor Sie Babytragen kaufen, sollten Sie besonders auf folgende Punkte achten:

- Schadstofffreiheit: Billige Tragen aus Fernost enthalten oft Chemikalien, teilweise sogar Pestizide – Dinge, die ein Baby weder über die Haut, noch über die Atemwege aufnehmen sollte.

- Die richtige Haltung: Die Hüfte eines Babys ist bei der Geburt noch nicht vollständig entwickelt. Schlechte Tragen haben einen zu schmalen Steg oder werben damit, dass das Baby auch vor dem Bauch nach vorne schauend getragen werden kann. Dies ist allerdings nur bei 360-Grad-Tragen zu empfehlen. Andernfalls befindet sich das Kind nicht in Anhock-Spreiz-Haltung mit gerundetem Rücken, wodurch sich die Hüfte ungünstig entwickeln kann. Grundsätzlich wird das Kind dem Tragenden zugewandt getragen.

- Kopfstütze: Neugeborene Babys können Ihren Kopf noch nicht selbstständig halten. Daher muss dieser auch in der Babytrage sicher gestützt sein. Doch selbst größere Babys und Kleinkinder benötigen eine Stütze für den verhältnismäßig großen und schweren Kopf, sobald sie einschlafen.

- Altersbereich: Einige Tragen eignen sich von der Geburt bis etwa vier Jahre, andere sind hier deutlich eingeschränkter. Der Steg sollte auf die Größe des Kindes anpassbar und das Material der Trage stabil und robust sein. 

- Material: Baumwolle, Polyester oder Bio-Baumwolle? Jedes Material hat Vor- und Nachteile und oft spielt das Budget eine Rolle. Besonders hochwertig und nachhaltig sind Tragen aus Bio-Baumwolle.

- Passform: Nicht jede Trage passt zu jedem Tragenden. Menschen, die besonders klein, groß, dünn oder korpulent sind, müssen gegebenenfalls mehrere Tragen probieren, bevor sie die passende gefunden haben.

- Bauch oder Rücken: Das erste halbe Jahr wird wohl jedes Baby vor dem Bauch getragen. Danach wird es allerdings früher oder später zu schwer und der Tragende bekommt Rückenschmerzen. Dann ist es von Vorteil, wenn das Kind auch auf den Rücken gebunden werden kann.

- Alltagstauglichkeit: Eine gute Babytrage ist robust verarbeitet, waschbar, unkompliziert einzustellen und anzulegen. Sie nimmt wenig Platz weg und ist leicht. Ein hübsches Design ist ein netter Bonus. Fehlt allerdings der Tragekomfort aufgrund einer schlechten Passform, vergeht die Freude am Tragen schnell.

- Machen Sie den Babytragen Preisvergleich und erhalten Sie Qualität zum besten Preis.