Kettensägen
(1295 Produkte)

Kettensägen Ratgeber

Die Kettensäge ist im Garten ein unverzichtbares Arbeitsgerät für Holzarbeiten oder zur Grundstückspflege. Beim Schneiden von Brennholz oder im Rahmen von Fällarbeiten erweisen sich die motorisierten Sägen als zuverlässige Kraftpakete. Der Markt bietet von der leistungsstarken Benzin-Kettensäge bis hin zu umweltschonenden Elektro-Varianten ein umfangreiches Angebot, welches für jeden Einsatzbereich die passende Maschine bereithält.

Kettensägen kaufen - Die wichtigsten Kriterien im Überblick

Motorsägen stehen in unterschiedlichen Antriebsarten und Leistungsbereichen zur Verfügung. Um die richtige Kaufentscheidung zu treffen, ist es empfehlenswert, vorab einen Kettensägen-Preisvergleich innerhalb Ihres Budgets durchzuführen.

Antriebsart

Welche Antriebsart die beste Wahl ist, hängt von dem Einsatzbereich ab. Benzinbetriebene Motorsägen sind flexibel, leistungsstark und aufgrund des kräftigen Motors perfekt für schwere und lange Holzarbeiten geeignet. Elektro- und Akku-Kettensägen haben im Bereich der Geräuschentwicklung die Nase vorn und zeichnen sich durch einen emissionsfreien Betrieb aus. Allerdings sind diese Geräte auf Stromquellen, Verlängerungsleitungen oder vollgeladene Akkus angewiesen.

Leistung

Die Leistung einer Kettensäge setzt sich aus dem Hubraum und der Motorleistung zusammen, die mit einer großen Schnittlänge korreliert. Wie viel Leistung Sie benötigen, hängt von dem Einsatzbereich sowie die Art der zu schneidenden Hölzer ab. Zum Sägen von weichem Brennholz oder im Rahmen von Heimwerkerprojekten genügt ein Modell mit 2 PS - 2,5 PS. Zum Durchtrennen von harten Hölzern eignen sich leistungsstarke Maschinen zwischen 3,5 PS - 5 PS. Fällt die Wahl auf eine Kettensäge mit Elektromotor, ist die Angabe in Watt eine wichtige Kennzahl. Dabei steht ein breites Spektrum von 800 Watt bis 5.000 Watt und mehr zur Verfügung. Wenn Sie Hartholz wie Buche oder Eiche durchtrennen, gilt eine Leistung von 2.000 Watt als Untergrenze.

Akkuleistung

Da Kettensägen energiehungrige Maschinen sind, gilt es bei akkubetriebenen Modellen auf eine hohe Kapazität zu achten. Um eine lange Laufzeit zu garantieren, sollte die in Amperestunden (Ah) definierte Kapazität mindestens 3.0 Ah betragen. Die längsten Laufzeiten sind bei Maschinen zu verzeichnen, die mit zwei Akkus ausgestattet sind. Viele Hersteller bieten ihre Geräte ohne Akkus zu einem günstigen Preis an. Wenn Sie zu dem Wunschprodukt keinen passenden Akku besitzen, gilt es vor dem Kauf zu prüfen, dass der Akku im Lieferumfang enthalten ist.

Gewicht

Das Gewicht hat bei einer Kettensäge direkten Einfluss auf die Handhabung. Leichte Maschinen von maximal 5 kg sind bei langen Arbeitseinsätzen von Vorteil. Allerdings steigt mit zunehmender Leistung das Gewicht der Maschine, was bei schweren Geräten schnell zu erschöpften Armen führt. Hersteller geben oftmals das Leistungsgewicht in dem Datenblatt des Gerätes an. Da sich das Leistungsgewicht ausschließlich auf die Motoreinheit bezieht, gibt das Systemgewicht Aufschluss über das tatsächliche Gewicht der Motorsäge.

Startsystem

Der Startvorgang erfolgt in der Regel mithilfe eines klassischen Seilzugstarters. Hierbei ist ein gewisses Maß an Körperkraft in Verbindung mit dem richtigen Zugtempo erforderlich. Eine Kettensäge mit Soft-Start- und Switch-Start-Technologie erleichtert dem Anwender selbst bei widrigen Witterungsbedingungen den Startprozess.

Schnittlänge und Kettengeschwindigeit

Ein ausschlaggebendes Qualitätsmerkmal hinsichtlich der Sägeleistung ist die Länge des Schnittschwerts in Kombination mit einer hohen Kettengeschwindigkeit. Diese wird in Meter pro Sekunde angeben und beträgt bei Benzin-Kettensägen zwischen 18 und 28 m/s. Elektro-Modelle weisen eine geringere Leistung von 12 bis 15 m/s auf. Akku-Kettensägen befinden sich unterhalb von diesem Wert und sind vorrangig für kleine Sägearbeiten vorgesehen. Das Schwert, worüber die Kette gleitet, hat üblicherweise eine Länge zwischen 30 cm - 60 cm und sollte auf die entsprechenden Fällarbeiten angepasst sein. Bei einem langen Schwert stehen mehr Zähne zum Schneiden zur Verfügung, was zum Durchtrennen von großen Baumstämmen zu einer kurzen Sägezeit führt.

Sicherheitsfeatures

Obwohl Kettensägen effektive Arbeitsmaschinen sind, zieht die Verwendung ein hohes Verletzungspotenzial mit sich. Um die Kette gegen Rückschlag und Nachlaufen abzusichern, ist jede Maschine mit einer Kettenbremse in Form eines Handbügels ausgestattet. Des Weiteren sollte jede gute Kettensäge über einen Krallenschutz verfügen. Diese Vorrichtung liefert einen sicheren Halt beim Sägen und verhindert ein unkontrolliertes Ausschlagen. Soll die Motorsäge für lange Arbeitseinsätze zur Anwendung kommen, sind vibrationsarme Geräte empfehlenswert. Beispielsweise sind Trilink-Chromketten für einen laufruhigen Betrieb und eine gute Vibrationsdämpfung bekannt.