Fahrradtaschen
(8009 Produkte)

Fahrradtaschen Ratgeber

Urlaub auf dem Fahrrad ist gefragt wie nie. Um hier alle Gepäckstücke mitnehmen zu können, braucht es gute Fahrradtaschen. Von der mehrtägigen Bike Packing Reise über eine lange Fahrradtour bis hin zum Einkaufen sind Fahrradtaschen hilfreiche Gebrauchsgegenstände. Umso wichtiger ist, dass Ihre Fahrradtasche zu Ihren Ansprüchen und Wünschen passt. Worauf Sie beim Kauf Ihrer neuen Tasche achten sollten, erfahren Sie hier.

Anbringungsort

Je nachdem, für welche Reisen oder Wege Sie Ihre Radtasche gebrauchen möchten, bieten sich verschiedene Anbringungsorte an.

Der Klassiker ist die Gepäckträgertasche. Diese Taschen werden einfach am Gepäckträger befestigt und überzeugen besonders durch ihr große Kapazität. Gepäckträgertaschen können entweder einzeln genutzt werden oder auch an beiden Seiten des Fahrrads angebracht werden. So können Sie ganz einfach das Volumen verdoppeln, das Sie für Ihr Gepäck benötigen. Dadurch ist diese Tasche auch wunderbar geeignet, wenn Sie die Taschen flexibel für verschiedene Zwecke nutzen möchten. Für den kleinen Einkauf oder den Weg zur Arbeit reicht eine Tasche. Bei größeren Touren kann diese einfach um eine weitere ergänzt werden. Es gibt sogar die Option, auch oberhalb des Trägers noch eine dritte Tasche anzubringen.

Eine weitere tolle Option für kleines Gepäck ist die Lenker Tasche. Wie der Name schon sagt, wird diese Tasche vor dem Fahrradlenker angebracht. Sie hat wenig Volumen, dafür sind die Gegenstände, die Sie hier transportieren, besonders schnell griffbereit. Auch gibt es Modelle, in denen ein Handy so eingeschoben werden kann, sodass das Display während der Fahrt zu sehen ist.

Eine dritte Möglichkeit, Gepäck auf einem Fahrrad zu transportieren, ist der Fahrrad Rucksack. Er ist praktisch für Wertgegenstände, die Sie bei Rastpunkten am Körper tragen möchten und nicht am Rad lassen wollen. Auch Wasser oder kleine Snacks können hierin gut transportiert werden. Viele Rucksäcke haben extra einen Klettverschluss an der Front, sodass sie beim Fahren fest und sicher sitzen.

Größe

In diesem Vergleich finden Sie Taschen mit verschiedenen Packvolumen. Gepäckträgertaschen für die Seiten haben oft ein Volumen von 20 bis 40 Litern. Die zusätzliche dritte Tasche, die oberhalb des Gepäckträgers liegt, kann etwa zehn bis 15 Liter fassen. Lenkertaschen fassen etwa vier bis fünf Liter und sind damit deutlich kleiner.

Befestigung

Lenkertaschen sind oft einfach mit Bändern und Klettverschlüssen zu befestigen. So ist keine umständliche Anbringung nötig und die Tasche kann einfach an jedes Rad gebaut werden. Fahrradtaschen, die auf den Gepäckträger aufgesetzt werden, haben verschiedene Systeme zur Anbringung. Zum einen gibt es praktische Klick- oder auch QuickLock-Systeme. Hier ist die Anbringung fest am Gepäckträger zu montieren, danach können die Taschen einfach an- und abgeklickt werden. Hierbei ist zwar die erste Anbringung aufwendiger, dafür hält das System dann aber stabil und die weitere Nutzung geht besonders einfach. Günstiger sind Gepäckträgertaschen, die mit Klettverschlüssen und Halteklemmen an jedem Gepäckträger montiert werden können. Sie erfordern allerdings mehr Zeit bei der Anbringung und sind weniger langlebig. Brauchen Sie also eine Tasche, um regelmäßig Einkäufe zu transportieren, so kann ein QuickLock System lohnend sein, denn dieses erlaubt eine schnelle und einfache Handhabung.

Material

Auch in Bezug auf das Material unterscheiden sich die verschiedenen Taschen. Es gibt zum einen Polyestergewebe und zum anderen Hartschalenkoffer. Die Polyestertaschen sind weicher und können flexibel zusammengerollt werden. Solche mit PVC-Beschichtung sind außerdem wasserabweisend oder wasserfest. Ein weiterer Vorteil der Polyestertaschen ist, dass sie leichter und handlicher sind als Hartschalentaschen. Hartschalenkoffer hingegen punkten besonders mit ihrer Stabilität. Hierin können Sie ohne Sorge auch technische Geräte oder anderes transportieren. Auch Hartschalenkoffer halten bei Regen dicht und schützen Ihren Inhalt. Aufgrund des höheren Gewichts sollten Sie aber beachten, dass diese Taschen bei langen Reisen zusätzliche Kraft auf dem Fahrrad kosten. Auch können Sie die Fahrradtaschen aus Hartschalenkoffer nicht einfach zusammenrollen oder falten und im leeren Zustand transportieren.