E-Gitarren
(3338 Produkte, 1 Story)

E-Gitarren Ratgeber

Gitarren gehören zu den beliebtesten Musikinstrumenten. Bei der klassischen Akustikgitarre denken die Menschen meist an Lagerfeuerromantik oder das Begleitspiel beim Gesang. Die E-Gitarre verbinden sie mit Rockmusik, Punk und Heavy Metal.

Charakteristik der E-Gitarre

Eine Elektrogitarre besteht entweder aus solidem Holz oder aus Kunststoff. Zu den beliebten Holzarten gehören für den Hals Ahorn und Mahagoni. Für den Körper werden Erle, Esche sowie Mahagoni favorisiert und für das Griffbrett Ebenholz, Ahorn und Palisander verwendet. Das wesentlichste Merkmal einer Elektrogitarre stellt die eingebaute Elektrik dar, mit welcher die größere Lautstärke erreicht wird. Die elektrische Gitarre besitzt keinen Hohlraum. Die Schwingungen der Saiten werden durch einen an das Musikinstrument angeschlossenen Verstärker laut hörbar. Im Unterschied zu Akustikgitarren besitzen die E-Gitarren Stahlsaiten, deren Spannung sich durch das Drehen der Stimmwirbel verändern lässt. Dadurch werden die verschiedenen Tonhöhen erreicht. Die Tonabnehmer, Pickups genannt, sind ein weiteres wichtiges Bauelement. Sie fungieren als Mikrofone der Gitarre und wandeln die Saitenschwingungen in elektrische Signale um, welche dann verstärkt werden können. Je nachdem, welche Musikrichtung Sie beim Gitarrenspiel bevorzugen, ist die Bauform der Pickups (Einzel- oder Doppelspule) und deren Position auf dem Gitarrenkörper für die Klangcharakteristik von großer Bedeutung. Elektromagnetische Pickups als Einzelspule klingen meist klarer und höhenreicher, während sie als Doppelspule eher einen mittenbetonten und weichen Sound erzeugen. Tonabnehmer tönen in der Nähe vom Hals weicher und basslastiger, wohingegen Pickups, welche sich in der Nähe der Brücke befinden, einen härteren und höhenreicheren Klang erzeugen.

Die richtige E-Gitarre kaufen

Im Handel findet sich ein riesiges Meer von verschiedenen E-Gitarren. Es gibt Elektrogitarren in diversen Farben und Formen. Als erste Entscheidungshilfe sollten Sie sich fragen, welche Gitarren Ihnen sowohl beim Aussehen als auch den Tastsinn betreffend gefallen, in welchem musikalischen Bereich Sie sich wohl fühlen und welche Art von Musik Sie mit der Gitarre spielen möchten. Welcher Gitarrist eventuell Ihr Vorbild ist, kann ebenfalls bei der Entscheidung helfen. Ein E-Gitarren Preisvergleich lohnt sich immer. Auch bei den Preisen ist die Spannweite riesengroß. Grundsätzlich gilt für E-Gitarren, dass eine höhere Qualität auch einen höheren Kaufpreis bedeutet. Als Einstiegsmodell sind Sie mit einem Exemplar im mittleren Preissegment gut beraten. Das Aussehen und der Preis sollten beim Kauf jedoch nicht die vorrangigen Kriterien darstellen. Viel entscheidender für die Kaufentscheidung sind:

- die Bespielbarkeit der E-Gitarre (besonders bei Anfängern)

- die Größe der Gitarre

- eine gute Werkseinstellung

- die Materialverarbeitung

- der Saitenabstand

- die Beschaffenheit des Gitarrenhalses

- die Qualität der elektronischen Komponenten.

Damit Sie eine ungetrübte Freude beim Gitarrenspiel haben, sollten Sie beim Kauf der Gitarre auf jeden Fall die Konstruktion und den Lack auf eventuelle Fehler und die Funktionsweise der Elektronik überprüfen.

Was macht eine gute E-Gitarre aus?

Eine E-Gitarre ist dann gut, wenn sie sich für Sie gut anfühlt und gut aussieht. Denken Sie daran, was Sie gerne hören und welche Stücke und Musikrichtung Sie die meiste Zeit spielen werden. Was spielen Ihre Lieblingskünstler?

Welche ist die beste Einsteiger Gitarre?

Für ihre erste E-Gitarre sollten Anfänger in der Regel ein Modell wählen, das auf einem der Klassiker basiert. Dazu gehören u.a. die Stratocaster, Telecaster, Les Paul und SG. Besonders beliebt sind die Modelle Squier Bullet, Epiphone Les Paul Special und Yamaha Pacifica.

Was ist einfacher zu spielen? Eine Akustik- oder eine E-Gitarre?

Keines von beiden ist einfacher oder schwieriger als das andere. Der Schlüssel liegt darin, das Instrument zu spielen, das Ihnen am meisten Spaß macht. Das wird Sie motivieren, weiter zu üben - und Übung macht den Meister!

Wie viel kostet eine anständige E-Gitarre für den Einstieg?

Für eine erste E-Gitarre sollten Sie sich in der Preisklasse zwischen 100 und 300 Euro umsehen. Viele Gitarristen sind aber auch gerne bereit, ein wenig mehr auszugeben, da sie es als Investition in ihr Gitarren-Spiel betrachten. So erhalten sie eine großartige Gitarre, an der sie jahrelang Freude haben werden.