9 Kleingarten und Balkonien Ideen - Dekorieren, Pflanzen, Landschaftsbau

Bringen Sie Ihren kompakten Garten mit unseren Kleingarten Ideen auf den neuesten Stand: Designtipps, Pflanzenratschläge und clevere Einkäufe für moderne Gärten, hübsche und winzige Terrassen.

Schöne Terrasse oder Balkon mit kleinem Tisch, Kerzen und Blumen.png
© Shutterstock

Kleine Gärten, winzige Terrassen und Balkone erfordern möglicherweise mehr Planung im Voraus, sind aber auf lange Sicht viel einfacher zu pflegen. Ein weiterer Vorteil eines kleinen Gartens oder einer kleineren Terrasse besteht darin, dass minimale Veränderungen, wie eine Lichterkette oder bunte Kissen, große Wirkung zeigen.
Egal, ob Sie einen beeindruckenden Balkongarten anlegen, Gartenmöbel in einen Innenhof pressen oder eine kahle Fläche begrünen möchten, im folgenden Artikel finden Sie viele Ideen, die Ihrer Inspiration dienen können. Und wenn Sie mit einem knappen Budget arbeiten, haben wir auch viele Ideen für preisgünstige Gärten - um sicherzustellen, dass Sie den gewünschten Effekt erzielen, ohne ein Vermögen auszugeben.


1. Beleben Sie den Raum mit Farbe


Wie bei der Inneneinrichtung, kommt es auch beim Außenbereich auf die Auswahl und Verwendung der richtigen Farben an. Lebendige Farben an Wänden und Zäunen verleihen dem Raum Tiefe. Ein kräftiger Farbblitz betont Pflanzen vor farbenfrohen Hintergründen noch besser und erzeugt so die Illusion eines Raumgefühls. Ganz zu schweigen von der stimmungsfördernden Kraft, die ein Farbtupfer auf die Sinne haben kann.


2. Fügen Sie neue Ebenen hinzu


Geben Sie ihrem kleinen Garten Tiefe, indem Sie Perspektiven mit verschiedenen Ebenen hinzufügen. Dieser Effekt kann durch eine versunkene Terrasse oder einen erhöhten Rasen geschaffen werden. Leisten und Stufen helfen Ihnen dabei, den Raum zu nutzen, und fügen zusätzliche Stellen hinzu, an denen Pflanzentöpfe angeordnet werden können, oder Bereiche in denen Möbel für Gäste untergebracht werden können.


3. Vertikales Pflanzen


Lassen Sie Ihre Wände lebendig werden! Gewisse Pflanzen und Blumen können auch vertikal gepflanzt bzw. befestigt werden. So können auch kleinste Gartenflächen aufblühen und Sie können den Raum weiterhin optimal nutzen. Das einfache aber geschickte Aufstellen horizontaler Zaunpaneele kann die Seiten eines Schuppens in eine dekorative Wohnwand verwandeln. Dies kann auch auf einem kahlen Zaun oder einer Mauer, selbst an der Seite eines Balkons, funktionieren. Jeder dieser kleinen Außenbereiche kann in einen vertikalen Garten umgewandelt werden, in dem kleinere Blumentöpfe und Körbe untergebracht sind.

Übrigens: Auch pflegeleichte Obstsorten gedeihen wunderbar auf kleiner Fläche – leckere Ernte inklusive!

4. Zonen mit unterschiedlichem Bodenbelag

Machen Sie einen kleinen Gartenraum erfüllender, indem Sie verschiedene Bereiche unterschiedlichen und klaren Zwecken widmen. Eine clevere Möglichkeit dies deutlich zu machen, ist die Auswahl verschiedener Materialien für den Bodenbelag. Wie bei Innenböden bedeuten unterschiedliche Fußböden einen Raumwechsel. Dadurch kann man selbst im Freien den Raum unbewusst größer wirken zu lassen, indem Sie verschiedene Bereiche mit unterschiedlichen Böden oder Rasen ausstatten.


5. Hängen Sie eine entspannende Hängematte auf


Als ultimative Entspannung im Freien kann eine Hängematte installiert werden, denn sie braucht nicht viel Platz. Außerdem verwandelt es Ihren Garten oder Ihre Terrasse sofort in eine entspannte Oase, die mit jeder Strandbar auf Ibiza mithalten kann. Für einen geschützten Schlafplatz hängen Sie die Matte einfach im Schatten auf. Bei Nichtgebrauch können beide Enden an denselben Haken gehängt werden und somit bequem verstaut werden - Damit kann der Raum auch alternativ genutzt werden.


6. Konzentrieren Sie sich auf Möbel


Platzieren Sie interessante, auffallende Objekte am Ende Ihres Gartens, um ihn größer erscheinen zu lassen. Wählen Sie weiße Gartenmöbel und positionieren Sie sie auf der Rückseite eines gepflasterten Bereichs. Spielen Sie Verstecken, indem Sie strategisch große Sträucher pflanzen, um die Sicht teilweise zu behindern. So kommt Ihnen ihr Kleingarten automatisch größer vor. Fügen Sie Pflanzen in allen Höhen und in allen Bereichen hinzu. Mit Kletterpflanzen und Ramblern, immergrünen Sträuchern und Gräsern, die alle von farbintensiven Landhauslieblingen wie Fingerhut und Rittersporn belebt werden, erzielen Sie den größten Effekt.

7. Hübsch mit Polstermöbeln


Um das meiste aus den gemütlichen Ecken ihres Stadtgartens zu machen, braucht es eine sorgfältige Planung. Eine Gartenbank ist eine praktische und stilvolle Möglichkeit große Wirkung zu erzielen, wenn es Ihnen nichts ausmacht, auf wertvolle Bodenfläche zu verzichten. Sie eignet sich perfekt zum Faulenzen und Sonnentanken! Wählen Sie ein einfaches, modernes Design und peppen Sie es mit farbenfrohen, exotischen Kissen auf.


8. Sitzplätze überdenken


Die Wahl von Gartenmöbeln, die sich bei Nichtgebrauch zusammenfalten oder stapeln lassen, ist eine gute Möglichkeit, wertvollen Platz in einem kleinen Garten zu sparen. Kombinieren Sie Farbe und Stil für eine umwerfende und praktische Gartengestaltung.


9. Pflanzen Sie einen Garten in Töpfen, um Sitzgelegenheiten zu bewahren


Sie brauchen keinen Rasen und Blumenbeete sind auch nicht erforderlich, um einen üppigen Garten anzulegen. Ein einfacher Bodenbelag wie Kies eignet sich hervorragend für kleine Gärten. Stellen Sie viele bunte Töpfe darauf. Diese können mit allem begrünt werden - von den kleinsten Blütenpflanzen bis zu hohen, buschigen Bäumen. Wenn Sie dann noch Ihre Gartenmöbel aufstellen, steht dem perfekten Sommertag im eigenen Kleingarten nichts mehr im Weg.

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten