Neues Jahr, neue Kraft: Rundum gesund

Unser Tipp: Detox-Tag im neuen Jahr. Wir zeigen Ihnen wie!

Frau entsaftet Gemüse in der Küche und macht green Juice
© Shutterstock

Die Zeit der Weihnachtskekse und des Neujahrssekts ist vorüber.

Die Weihnachtsfesttage sind offiziell gezählt – Köstliche Kekse und zusätzlich wurde genug vom süßen Christbaumbehang genascht. Nun ist ein Detox-Tag genau das Richtige.

Es grünt so grün

Lassen Sie sich nicht von den grünen Smoothies und Drinks abschrecken - Spinat, Rucola, Zitronengras oder Spirulina sind essenzielle und energiegebende Inhaltsstoffe. Wer richtig »detoxen« möchte, kommt an diesem Gemüse nicht vorbei. In Verbindung mit Apfel, Ananas oder auch saftiger Orange ist diese Kombination ein wahres Kraftelixir für Sie. Wussten Sie übrigens, dass die grüne Färbung von dem Pflanzenfarbstoff Chlorophyll kommt und ein absoluter Jungbrunnen ist? Probieren Sie es doch einfach aus und legen einen Detox-Tag ein.

Wohltuend einfach

Tun Sie sich und Ihrem Körper etwas Gutes und entgiften sie mit gesunden Säften und Smoothies den Körper, um ihn auf eine gesunde und ausgeglichene Ernährung vorzubereiten. Ein Detox- Tag gibt Ihrem Körper einen »Neustart« und verleiht Ihnen neue Energien. Die besten Zutaten für Ihre Smoothies sind Apfel, Banane oder Birne als feste Basis. Orange oder Ananas geben die gewisse Flüssigkeit. Grüne Blätter, wie Spinat oder Rucola geben die grüne Färbung. Ab in den Standmixer und schon sind Sie bereit. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Green Juice Rezept

grüner smootie in einem glas im hintergrund zwei äpfel und spinat dekoriert
© vanillaechoes / shotshop.com

Zutaten für 2 Personen

  • 1/2 Kopf Sellerie, gehackt
  • 1 Bio-Gurke, gehackt
  • 1 Handvoll Bio-Petersilie, halbiert
  • 1/2 Bund Bio-Grünkohl, in Drittel gehackt
  • circa 7 cm großes Stück Ingwer, gehackt
  • 1 kleiner grüner Bio-Apfel, Stiel entfernt, in Scheiben geschnitten
  • 1 mittelgroße Zitrone, geschält und in Scheiben geschnitten

So geht's:

  1. Waschen und trocknen Sie Ihre Produkte. Dann bereiten Sie den Entsafter vor. Wir empfehlen alle Zitrusfrüchte zu schälen, da sie für die Maschine schwierig zu verarbeiten sein können, wodurch sie nicht vollständig entsaftet werden können.
  2. Schalten Sie Ihre Maschine ein und lassen Sie alle Zutaten durch den Entsafter laufen. Wir empfehlen, mit Sellerie, dann Gurke, dann Kräutern, dann Gemüse zu beginnen und mit Ingwer, Apfel und Zitrone abzuschließen. Die Äpfel und Zitronen scheinen einen letzten Durchgang durch den Entsafter zu machen und alle hartnäckigen Reste herauszudrücken, die sich möglicherweise festgesetzt haben oder steckengeblieben sind.
  3. Sofort genießen oder in ein Glas füllen, gut verschließen und bis zu 24 bis 48 Stunden kühl stellen. Nährstoffe sind am wirksamsten, wenn sie so bald wie möglich nach dem Entsaften konsumiert werden.
Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten