Warum legt sich meine Katze ins Katzenklo?

Das Katzenklo wird plötzlich als Schlafplatz zweckentfremdet? Das kann unterschiedliche Gründe haben.

Rote Katze schaut neugierig aus Katzenklo.png
© Shutterstock

Wenn Ihre Katze das Katzenklo als Rückzugsort aufsucht, kann das verschiedene Gründe haben. In den meisten Fällen weist dieses Verhalten auf eine körperliche oder psychische Erkrankung Ihrer Katze hin. Weshalb Ihre Katze das Katzenklo umfunktioniert und was Sie dagegen tun können, haben wir für Sie geschildert.

Katzenklo als Rückzugsort bei Schmerzen

Wenn Ihre Katze das Katzenklo als Schlafplatz verwendet, kann das ein Hinweis auf eine Krankheit sein. Bluthochdruck, eine Schilddrüsenüberfunktion oder eine Niereninsuffizienz sind einige der Krankheiten, die ein solches Verhalten hervorrufen können. Bei alten Katzen kann diese außergewöhnliche Schlafplatzwahl ein Indiz für Demenz sein. Ja, auch Katzen und Kater leiden in hohem Alter an Demenz! So oder so sollten Sie dem Verhalten auf dem Grund gehen. Ein Besuch beim Tierarzt gibt Ihnen Aufschluss darüber, ob Ihre Katze womöglich krank ist oder einfach einen merkwürdigen Geschmack in Sachen Schlafplatz hat. Nach einer fachlichen Diagnose können Sie das Problem gemeinsam mit Ihrem pelzigen Freund angehen. Die meiste dieser Krankheiten lassen sich einfach behandeln, etwa mit Medikamenten oder Spezialfutter – also keine Sorge! Bei jüngeren Tieren deutet häufige und lange Sitzungen im Katzenklo auf Verstopfung oder eine Harnwegsentzündung hin. Hier ist besondere Vorsicht geboten, denn ein Darmverschluss oder FLUTD ("Feline Lower Urinary Tract Disease") können für die Vierbeiner schlimm ausgehen. Die Beziehung, die Ihre Katze zum Katzenklo pflegt, sollte also immer im Auge behalten werden.

Katzenklo als Zufluchtsort bei Stress

Hat es in letzter Zeit vielleicht Veränderungen im Umfeld Ihrer Katze gegeben? Wenn Katzen gestresst sind, verstecken bzw. schlafen Sie gerne in Plätzen die ihnen vertraut riechen und Geborgenheit vermitteln. Es gibt eine faszinierende Verbindung zwischen Katzen und engen, geschlossenen Räumen, wie beispielsweise Kartons oder Reisekoffern. Man könnte schon fast behaupten, die Samtpfoten werden magisch davon angezogen – und sie lieben es! Das Katzenklo gibt einigen Katzen anscheinend einen ähnlichen Kick. Sie fühlen sich dort sicher und geborgen. Wenn Ihre Katze also gestresst ist, kann es leicht sein, dass sie sich im Katzenklo verschanzt. Gründe für Stress bei Katzen können folgende Ereignisse sein:

  • Umzüge
  • der Tod einer Bezugsperson
  • der Tod eines tierischen Mitbewohners
  • ein neues Haustier
  • ein Baby
  • ein neuer Partner im Haus

In den meisten Fällen gewöhnen sich die Fellnasen nach einiger Zeit an die neue Situation und das Katzenklo wird nicht mehr zweckentfremdet. Wenn Ihre Katze dieses Verhalten jedoch über einen langen Zeitraum beibehaltet und der Tierarzt keine Krankheit diagnostizieren kann, ist dies womöglich ein Anzeichen einer Depression oder Angststörung. Ein Tier- bzw. Katzenpsychologe kann Ihnen in diesem Fall sicher weiterhelfen. Wenn mehrere Katzen im selben Haushalt leben, kann es auch sein, dass eine der Katzen gemobbt wird. Oft suchen die Vierbeiner deshalb Zuflucht bzw. ein Versteck im Katzenklo. Auch in diesem Fall sollten Sie sich professionelle Hilfe holen und gemeinsam mit Trainer und all Ihren Samtpfoten ein Konzept ausarbeiten.

Plötzlich Katzenklo Verweigerer – Was tun?

Das Katzenklo soll natürlich nicht als Schlafplatz oder Versteck genutzt werden. Wie wir eben gelernt haben, ist dieses Verhalten oft ein Anzeichen für eine Krankheit oder Stress. Das Katzenklo hat grundsätzlich nur eine wesentliche Aufgabe: Es dient als Toilette. Was jedoch, wenn Ihre Katze das Katzenklo gar nicht mehr aufsucht? Das kann folgende Gründe haben:

  • Das Katzenklo ist nicht gereinigt. Katzen sind sehr penible Tiere. Es kann vorkommen, dass Ihre Katze einen Besuch am Katzenklo verweigert, wenn dieses nicht sauber ist. Achten Sie also darauf, das Katzenstreu regelmäßig zu säubern und tauschen Sie es gegebenenfalls komplett aus.
  • Das Katzenklo ist zu klein. Um Ihr Geschäft in Ruhe zu verrichten zu können, braucht Ihre Katze genügend Platz. Wenn das Katzenklo also zu klein ist, wird sie es ungern verwenden. Auch die Platzierung des Katzenklos ist wichtig. Stellen Sie es an einem ruhigen Platz auf, denn auch Ihre Katze möchte Ihr Geschäft an einem stillen Örtchen verrichten.
  • Das Katzenklo wird geteilt. Haben Sie sich vielleicht eine zweite Samtpfote zugelegt? Katzen markieren Ihr Revier mit Urin. Wenn nun plötzlich zwei Katzen im Haushalt wohnen, kann es leicht sein, dass sie sich schlichtweg nicht dieselbe Toilette teilen wollen. Da muss einfach ein zweites Katzenklo herhalten. Im besten Fall sollten die beiden Katzenklos voneinander entfernt liegen, damit sich die beiden nicht in die Quere kommen.

Wenn sich Ihre sonst stubenreine Katze nach Abchecken der oben angeführten Punkte weiterhin weigert, das Katzenklo aufzusuchen, kann das wiederum krankheitsbedingt sein. Jede Katze geht mit Ihren Leiden anders um, somit könnte die Verweigerung des Katzenklos ebenso ein Anzeichen einer Harnwegsinfektion sein. Egal ob Ihre Katze nun zu viel oder gar keine Zeit am Katzenklo verbringt, ein Gesundheitscheck beim Tierarzt ist in beiden Fällen ratsam!

Sie möchten Ihre Katze im Zug transportieren? Erfahren Sie in unserem Artikel, wie Ihnen das am besten gelingt!

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten