Welche Munddusche eignet sich für Implantate?

Die richtige Mund- und Zahnpflege für Implantatbesitzer*innen!

Mann_schaut_sich_Munddusche_vor_dem_Spiegel_im_Badezimmer_an
© Shutterstock

Seit den früher 60er Jahren sind Mundduschen am Markt erhältlich. In den USA waren sie in kürzester Zeit aus keinem Haushalt mehr wegzudenken. In Österreich und Deutschland ist es „nettes Spielzeug um Speisereste zu entfernen.“ Dies ist besonders schade, denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Plaque und Bakterien im Zahnzwischenraum deutlich reduziert werden und zu einer besseren Mundgesundheit beitragen und dies ohne hohe Anforderungen an den Nutzer zu stellen.

Bei regelmäßigem Druckspülen konnte in vielen Studien nachgewiesen werden, dass die Reduktion von Plaque, Biofilm und die Bakterienzahl von Entzündungsparametern deutlich reduziert wurde. Ganz besonders wenn Chlorhexidin-Spüllösung (CHX 0,06%) in geringer Beigabe zum Einsatz kam. Der Effekt auf den Bereich zwischen Zahnimplantaten war vergleichbar.

Da die Anwendung einer Munddusche in ihrer Einfachheit ungeschlagen bleibt, Fehler bei der Benützung verzeiht und ein sauberes Mundgefühl hinterlässt wird diese als absolute Empfehlung bei der Reinigung, besonders bei Implantaten empfohlen. Eine Munddusche, in welcher Ausführung auch immer, ist also für Implantatbesitzer*innen definitiv empfehlenswert!

Vor- und Nachteile einer Munddusche

Vorteile

  • Sehr gute Entfernung von Speiseresten
  • Plaqueenterfnung
  • Tägliche Spülung des Zahnfleischs möglic
  • Problemlose Anwendung auch für etwas ungeschicktere Patienten.

Nachteile

  • Anschaffungskosten, wobei es heutzutage schon relativ günstige und gute Produkte zu kaufen gibt
  • Platzbedarf im Badezimmer

Wie Sie sehen können, die Vorteile überwiegen. Es gibt noch einen zusätzlichen wichtigen Vorteil bei der Anwendung von Mundduschen bei Zahnimplantaten. Zahnbelag und Bakterien, die sich um ein Implantat ansammeln, können zu Entzündungen und periimplantären Erkrankungen wie periimplantärer Mukositis (ähnlich wie Zahnfleischentzündung) und Periimplantitis (ähnlich wie Parodontitis) führen. Mundduschen beugen diesen Zahnerkrankungen vor, da Sie auch an Stellen kommen, an denen herkömmliche Zahnbürsten scheitern.

Munddusche für Implantate: Welches Modell?

Nun ist aber die Frage, bei so vielen Produkten am Markt – welche Mundspülung am besten bei Implantaten? Wenn das Budget es zulässt, empfehlen wir Ihnen die Waterpik Cordless Advanced oder Oral B OxyJet Munddusche. Sie schneidet in den Tests am besten ab, ist schlicht und ein optischer Hingucker im Badezimmer und erfüllt ihren Zweck.

Ansonsten dürfen Sie hier frei entscheiden, denn das Wichtigste bei Zahnimplantaten, ist dass Sie sich die Zeit nehmen, diese täglich und gründlich zu reinigen. Am besten wie oben geschrieben mit Zusätzen, um den Heilungsprozess zu beschleunigen und das Mundklima sauber und aufrecht zu halten. Wir haben übrigens noch weitere Artikel zum Thema Mundhygiene und Zahnbürsten!

Damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können, stöbern Sie durch unsere Produktempfehlungen!

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten