Welcher Ski passt zu mir?

Erfahren Sie, worauf Sie bei der Größe und Breite Ihrer Skiauswahl unbedingt achten müssen!

Person mit Ski kopfüber im Schnee in den Bergen
© Shutterstock

Die Schulferien stehen vor der Tür und das bedeutet in Österreich nur eines: Skifahren! Die meisten Familien nehmen sich diese Woche gemeinsam frei und verbringen ihre Tage in heimatlichen Skigebieten. Es ist definitiv eine gute Zeit zum Skifahren, es gibt viel Neuschnee und die Bedingungen scheinen gut zu sein.

Wenn Sie schon eine Weile nicht mehr auf Skiern gestanden haben, Anfänger sind und zum ersten Mal Skifahren wollen oder zu den Grundlagen zurückkehren möchten, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie. Anfänger tun sich oft schwer mit der Wahl der passenden Ausrüstung. Sie werden häufig davon überzeugt, längere Ski oder breitere Mittelbreiten zu nehmen. Die falsche Ausrüstung führt zwangsläufig zu einem schlechten Erlebnis. Auch Skianfänger müssen ehrlich zu sich selbst sein. Es ist sinnlos, über Ihre Skikünste zu schwindeln. Unzureichende Ausrüstung und die Wetterbedingungen werden Sie schnell zur Niederlage zwingen. Seien Sie beim Mieten oder Kaufen Ihrer Skier bitte ehrlich über Ihr Können. Dies garantiert, dass Sie richtig versorgt werden und Ihre Erfahrung wird definitiv lohnender und unterhaltsamer werden.

Richtige Skilänge für Anfänger

Die Bestimmung der richtigen Skilänge ist nicht so einfach wie das Eintippen Ihrer Körpergröße und Ihres Gewichts in den Computer. Obwohl dies wichtige Faktoren sind, um einen Ausgangspunkt zu haben, gibt es andere Faktoren wie Schneebedingungen, bevorzugtes Gelände, Skikategorie und persönliche Vorlieben, die ebenfalls berücksichtigt werden müssen. Die allgemeine Regel ist, dass Ihre Ski irgendwo zwischen Ihrem Kinn und Ihrem Scheitel gemessen werden. Bei erfahrenen Skifahrern werden die Skier oft etwas über dem Kopf gewählt. Diese Richtlinien und Tipps sollen Sie näher an perfekte Pistentage bringen. Für weitere Hilfe haben Skifachgeschäfte jahrelange Erfahrung mit den unterschiedlichsten Marken, Materialien und individuellen Bedürfnissen. Sie sind Ihre beste Ressource, wenn es an der Zeit ist, neue Ski zu kaufen. Besonders wenn Sie selbst recherchiert haben und die Feinheiten verstehen.

Wählen Sie kürzer, näher an der Brust, wenn:

  • Sie ein Skifahrer auf Anfänger- und Mittelstufe sind.
  • Sie es bevorzugen, kürzere/schnellere Kurven zu fahren.
  • Sie einen Carving-Ski suchen.

Wählen Sie länger, näher am Oberkopf, wenn:

  • Sie Skifahrer auf (fortgeschrittenem) Expertenniveau sind.
  • Sie schnelles Skifahren und lange Schwünge mögen.
  • Sie meistens abseits der Piste fahren.

Richtige Mittelbreite für Anfänger

Die Mittelbreite ist eine der häufigsten genannten Spezifikationen außerhalb der Länge. Dies ist das Maß der Skibreite in der Mitte (Taille) des Skis, was normalerweise die schmalste Stelle ist. Die Mittelbreite hat einen großen Einfluss darauf, wie leicht sich der Ski drehen lässt und wie er mit Pulverschnee und nicht präpariertem Schnee umgeht. Schmalere Mittelbreiten sind in Kurven schneller von Kante zu Kante, während breitere Mittelbreiten einen besseren Auftrieb in Pulverschnee und unebenem Schnee bieten. Die Taillierung Ihrer Skier wird hauptsächlich von den Pisten beeinflusst, auf denen Sie Ski fahren möchten.

Ski nach Taillenbreite unten:

  • 63–68 mm – Race-Carver-Ski
  • 67–76 mm – Pistencarver-Ski
  • 75–86 mm – Pisten-/All Mountain-Ski
  • 83–96 mm – All-Mountain-Ski
  • 95–110 mm – breite All Mountain
  • 109–140 mm – Powder-/Backcountry-Ski

So wählen Sie die richtige Ski Größe für Ihr Kind aus

Theoretisch sind die Regeln für die Auswahl der Skier für Kinder denen der Erwachsenen sehr ähnlich. Aber Kinder stellen ein Problem dar, weil sie unterschiedlich schnell wachsen. Der Unterschied in Größe und Gewicht macht es etwas schwieriger, den richtige Ski auszuwählen. Folgen Sie diesen einfachen Schritten, um die bestmögliche Auswahl zu treffen:

  1. Bestimmen Sie Größe und Gewicht Ihres Kindes.
  2. Finden Sie die Größe Ihres Kindes in der folgenden Tabelle.
  3. Wenn die Größe Ihres Kindes zwischen zwei der aufgeführten Größen liegt, ermitteln Sie sein Gewicht und gehen Sie wie folgt vor:
    1. Wenn das Kind für seine Größe leicht ist, verwenden Sie eine kürzere Höhe. (Dadurch ergibt sich eine kürzere Skiempfehlung)
    2. Wenn das Kind für seine Größe schwer ist, verwenden Sie die größere Größe. (Dadurch ergibt sich eine längere Skiempfehlung)
  4. Sobald die richtige Höhe bestimmt wurde, folgen Sie dieser Zeile bis zur Spalte mit den vorgeschlagenen Skilängen.
  5. Innerhalb des empfohlenen Skilängenbereichs gibt es mehrere Gründe, die Größe zu vergrößern oder zu verkleinern.

© Österreichische Post AG

Wählen Sie kürzer, näher an der Brust, wenn:

  • Das Gewicht des Kindes unter dem Durchschnitt seiner Größe liegt.
  • Das Kind Anfänger und/oder vorsichtiger Skifahrer ist.
  • Das Kind gerne schnelle kurze Kurven macht.
  • Das Kind Drehfähigkeiten noch entwickelt.

Wählen Sie länger, näher an der Nase, wenn:

  • Das Gewicht des Kindes über dem Durchschnitt für seine Größe liegt.
  • Das Fähigkeitsniveau des Kindes fortgeschritten ist.
  • Kind gerne schnell Ski fährt.
  • Sie nach „Raum zum Wachsen“ suchen. Wir empfehlen, jedoch die Ski in der passenden Größe Ihres Kindes zu wählen.
Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten