Wie funktioniert der Haartrend "Balayage"?

Der nächste Friseurbesuch steht an? Dann erfahren Sie jetzt alles über den Haartrend "Balayage"!

Frau-mit-Balayage-Trend-beim-Friseur
© Shutterstock

Oder aber auch, die Farbtechnik für den besten natürlichen Look! Die Stars machen es vor, wir machen nach. Der Haartrend ist wieder zurück. Aber was genau ist Balayage und was kann man sich darunter vorstellen?

Es ist eine Strähnen-Technik. Dabei werden die verwendeten Haarfarben ganz natürlich ins Haar gelegt. Balayage kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „fegen“. Abgleitet von dem Wort „balayer“. Die Farben werden daher mit einem Pinsel ins Haar aufgetragen, bzw. gefegt.

Stylist Antonio Francisco Gonzales aus Amerika hat diese Technik erlernt und zum Trend gemacht. Antonio sieht sich bei der Arbeit als Maler und seine Kunden als leere Leinwand. Daher auch diese besondere Pinsel Technik. Strähnen werden dabei frei ausgewählt und ins Haar gestrichen. Diese Technik führt zu einem natürlichen Look.

Das gute an diesem Trend, dieser Technik, er eignet sich für eigentlich jeden Haartypen. Die Strähnen können sowohl in Blond aber auch in Braun und Rotakzenten gesetzt werden. Ideal ist diese Anwendung für den typisch sonnengeküssten Look.

Was ist der Unterschied zwischen Balayage und Ombre?

Der Balayage-Look basiert auf zarten Highlights, die Übergänge zur Ausgangsfarbe sind fließend und grundsätzlich nur wenige Nuancen heller. Beim Ombré Hair (oder auch Dip Dye genannt) sind die Kontraste der beiden Haarfarben viel stärker. Bei der Ombre-Technik werden die die Haare meist von oben nach unten heller gefärbt. Dadurch wird die untere Haarhälfte deutlich heller als die obere Partie. Es wird also nicht wie beim Balayage mit einzelnen Strähnen gearbeitet, sondern großflächig gefärbt. Die Haarfarbe wird auf etwa halber Höhe aufgetragen und bedeckt die Haarenden komplett. Daher kommt auch die Bezeichnung „Dip-Dye“, da es so wirkt, als ob man die eine Hälfte in einen Farbeimer tunkt. Somit ergibt sich ein auffallender Two-Tone-Haarstyle.

Natürlicher sieht auf alle Fälle der softe Balayage-Effekt. Wer sich hingegen große Veränderung und stärkere Kontraste wünscht, ist mit Ombré- oder Two-Tone-Hairstyles besser beraten.

Balayage: Wie lang hält der Look?

Eine Balayage-Behandlung dauert ab 45 Minuten aufwärts. Bitte suchen Sie dafür professionelle Friseur*innen auf, ein DIY-Balayage-Look gelingt nur in den seltensten Fällen. Warum? Weil die Farbauswahl individuell dem Typ der Kundin angepasst werden muss und dafür ein geschultes Auge und jahrelange Erfahrung notwendig ist. Eine qualitativ gut durchgeführte Balayage-Behandlung hält etwa drei Monate, ohne rauszuwachsen oder seltsam auszuschauen. Perfekt für alle, die ungern ins Friseursalon gehen.

Fazit: Balayage Trend

Zusammenfassend, die Haartechnik, der Trend basiert auf zarten Highlights die nur eine Spur heller als das eigentliche, natürliche Haar sind und in unregelmäßigen Abständen ins Haar „eingefegt“ werden.

Auch wenn diese Haarfärbetechnik sehr sanft und natürlich ist, ist die anschließende Pflege nicht zu vergessen, denn auch hier wird das Haar strapaziert. Das richtige Shampoo und ein pflegender Conditioner sind das A und O. Wir empfehlen die Produkte von Olaplex – No3 „ Hair Perfector“.

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Schreiben Sie uns unter: [email protected]