Surround-Systeme
(1923 Produkte, 2 Stories)

Surround-Systeme Ratgeber

Surround-Systeme sind aus dem Home-Entertainment nicht mehr wegzudenken. Das englische Wort „surround" bedeutet „umgeben". Lautsprecher-Sets fürs Heimkino zaubern exakt dieses Gefühl, dass man als Zuschauer vom Ton umgeben ist. Sogenannte AV-Receiver verteilen den Ton auf mehrere Lautsprecher. Je nach Surround-Anlage werden Lautsprecher direkt am Fernseher, hinter dem Sofa, an der Decke oder seitlich der Couch installiert. So entsteht ein 360-Grad-Sound. Der 3D-Sound ist nicht nur für Kinofans ein Genuss, sondern auch für Gamer. Die authentische Geräuschkulisse sorgt für ein intensives Eintauchen ins Spiel.

Ausstattung und Größe

Ein Heimkino-System besteht aus Lautsprechern und einem Subwoofer. Die Zahlen in der Artikelbezeichnung geben Aufschluss, wie viele Boxen und Subwoofer ein System besitzt. Die Bezeichnung 2.1 steht für zwei Lautsprecher und einem Subwoofer. Ein Set mit zwei Lautsprechern ohne Subwoofer wird bezeichnet als 2.0. Addiert man die beiden Zahlen vor und nach dem Punkt, erhält man die Anzahl der Kanäle, über die ein Lautsprechersystem verfügt. Bei fünf Lautsprechern und einem Subwoofer (5.1) handelt es sich folglich um ein 6-Kanalsystem. Die Anzahl der Kanäle ist wichtig für die Kompatibilität mit Dolby Surround.

Die meisten Heimkino-Anlagen besitzen eine Fernbedienung, mit der sich Einstellungen für die hohen und tiefen Töne vornehmen lassen. Häufig gibt es eine Bluetooth- oder USB-Schnittstelle und einen Eingang, um Kopfhörer anzuschließen. Die meisten Anlagen funktionieren über Kabel, wenige übertragen Töne via WLAN. Ein AV-Receiver ist nicht in den Sets enthalten, bildet jedoch das Herzstück einer guten Anlage. Er sorgt dafür, dass alle Lautsprecher klanglich aufeinander abgestimmt sind.

Soundbar oder Surround-Anlage: Surround-System Preisvergleich

Eine Soundbar ist eine Leiste mit mehreren Lautsprechern. Sie eignet sich für kleine Räume. Die Leiste ist preisgünstig, transportierbar und benötigt wenig Platz. Sie lässt sich blitzschnell anschließen – ohne dass Kabel verlegt werden müssen. Sie bringt mehr Leistung als herkömmliche Lautsprecher und eignet sich für das Gaming mit Freunden oder den Einsatz im Homeoffice. In Kombination mit einem Subwoofer bringt sie in mittelgroßen Räumen eine gute Leistung. Mit einer Soundbar erreicht man keinen 360-Grad-Sound, dieser wird lediglich angedeutet. Bei einigen Modellen wird die Akustik des Raumes mit einem Mikrofon eingemessen (Einmessverfahren), um die Soundbar optimal anzupassen. So kommt sie dem Sound in drei Dimensionen näher.

Nur Surround-Systeme bringen einen echten 3D-Sound hervor. Je mehr Kanäle vorhanden sind, desto präziser das Klangerlebnis. Surround-Systeme sind teurer als eine Soundbar und mit mehr Installations-Aufwand verbunden. Ein System erfordert, dass Kabel verlegt und Lautsprecher installiert werden. Ausnahmen bilden kabellose Systeme, die über WLAN funktionieren. Ein Heimkino-Lautsprecher-Set gibt den Klang präzise und ohne Störgeräusche wieder und das selbst bei lautem Pegel. Jeder Film wird zum Erlebnis, weil man Action hören kann! Ein Beispiel: Bei Star Wars hört man das herannahende Raumschiff schon, bevor man es sieht. Die Atmosphäre des Films wird somit enorm gesteigert.

Surround-System kaufen

Welches Lautsprecher-Set das richtige ist, hängt von zwei Faktoren ab:

  1. Größe des Raumes, in dem das Heimkino aufgebaut wird
  2. Nutzung der Anlage, z. B. DVD oder Blu-ray.

Für ein kleines Zimmer genügt ein Set mit 2-3 Kanälen. Für ein großes Zimmer sollte es 6-Kanalsystem-Set sein. 7.1-Systeme (und größer) eignen sich für große Räume. Solche Systeme bilden die Königsklasse der Surround-Lautsprecher-Systeme. Surround-Anlagen, die mehr als 6 Kanäle haben (größer 5.1), sind für den Einsatz im Mehrfamilienhaus ungeeignet.

Für Musik oder Games ist eine Soundbar oder ein Set der Größe 2.1 ausreichend. Wer die Anlage überwiegend zum Schauen von Filmen nutzen möchte, sollte sein Inventar durchforsten. DVDs und Blu-rays unterscheiden sich in ihrer Kompatibilität mit Heimkino-Anlagen. Die meisten DVDs sind mit einem 6-Kanalsystem kompatibel, Blu-Rays mit einem 8-Kanalsystem.