Alufelgen
(318036 Produkte)

Alufelgen Ratgeber

Bei der Auswahl neuer Felgen müssen Sie sich zuerst überlegen, welches Material Sie für die Felgen wählen möchten. Die gängigsten Modelle sind Stahl- oder Alufelgen. Wenn Sie sich für Felgen aus Alu entscheiden, gibt es einige Dinge vor dem Kauf zu beachten. 

Beispielsweise sollten Sie darauf achten, dass die Felgen nicht nur gut aussehen, sondern auch Fahrsicherheit bieten. Die Auswahl an unterschiedlichen Designs und Formen von Felgen ist sehr groß und es kann beispielsweise zwischen sportlichen oder klassischen Designs gewählt werden. So können Sie nahezu für jeden Fahrzeugtyp und für jede Automarke die passenden Felgen finden. Auch die Auswahl an Farben ist bei Felgen aus Alu sehr groß.

Diese Dinge sollten Sie vor dem Kauf von Felgen aus Alu beachten

Eines der wichtigsten Kriterien bei Ihren neuen Felgen ist die richtige Größe. Die Felge darf nicht zu groß sein, da das Rad nicht zu nah an den Karosserieteilen liegen darf. Für die Montage ist auch wichtig, dass der Lochkreisdurchmesser und die sogenannte Mittellochzentrierung zu Ihrem Auto passen. 

Ebenfalls können Sie sich überlegen, wie widerstandsfähig die Oberfläche der neuen Felgen sein soll. Durch bestimmte Schutzschichten und Oberflächenveredelungen können Felgen unempfindlicher gegen Steinschäden, Streusand und Streusalz sein. Diese Art eignet sich deshalb auch für den Einsatz im Winter. Allerdings kosten veredelte Felgen mit einer zusätzlichen Schutzschicht meist mehr. Hier kann sich ein Alufelgen-Preisvergleich lohnen, wenn Sie Alufelgen kaufen möchten. Der Vorteil von Felgen ohne eine Veredelung wie beispielsweise Chromfelgen ist, dass diese über einen höheren Glanz verfügen.

Wichtig ist auch, wie stabil Ihre Felgen sein sollen. Wenn Sie einen klassischen Fahrstil haben, eignen sich herkömmliche Gussfelgen. Sollten Sie dagegen eine eher sportliche Fahrweise haben, kann sich die Investition in stabile Flowforming- oder Schmiedefelgen lohnen. Diese Art von Felgen behält auch bei verhältnismäßig großen Krafteinwirkungen ihre Form. 

Bei der Auswahl Ihrer Felgen sollten Sie auch darauf achten, ein zeitloses Design zu wählen, welches Ihnen gut gefällt. Für viele Personen ist die Optik der Felgen eines der größten Kaufkriterien. Bei Alufelgen gibt es die unterschiedlichsten Modelle mit einer unterschiedlichen Anzahl und Dicke der einzelnen Speichen. Deshalb sollten Sie sich überlegen, welches Design Ihnen gefällt und zu Ihrem Fahrzeug passt.

Die verschiedenen Felgentypen

Da Felgen, die nur aus Aluminium bestehen, nicht wirklich stabil sind, bestehen Alufelgen neben Aluminium meist auch aus anderen Metallen. Dadurch können sie den hohen Belastungen während der Fahrt standhalten. Die zugesetzten Metalle erhöhen die Bruchsicherheit und die Steifigkeit der Felgen. Bei der Herstellung der Felgen wird eine Aluminiumlegierung verflüssigt und durch unterschiedliche Verfahren weiterverarbeitet. 

Die meisten Felgen bestehen aus mehreren Teilen, die fest miteinander verschraubt werden. Durch die einzelnen Teile wird sichergestellt, dass sich die Felgen durch die Krafteinwirkung nicht verziehen. Mithilfe einer Oberflächenbehandlung werden die Felgen dann noch stabiler und widerstandsfähiger. Hochwertigere Modelle werden vor der Auslieferung auf Qualitätsmerkmale kontrolliert. Beispielsweise werden Felgen geröngt, um auszuschließen, dass Mängel bei der Produktion übersehen wurden. 

Es gibt drei Oberkategorien von Felgen: Gussfelgen, Schmiedefelgen und Flowforming-Felgen. Bei den Gussfelgen wird die Aluminiumlegierung in eine Gussform gebracht. In dieser Form kühlt die Legierung und härtet sich gleichzeitig ab. Ist die Felge abgehärtet, ist sie für eine Lackierung und eventuelle anschließende Veredelung bereit. 

Neben den Gussfelgen gibt es sogenannte Schmiedefelgen. Diese bestehen aus einer härteren Aluminiumlegierung. Diese Legierung wird in einer Hydraulikpresse zusammengedrückt, bis sie die gewünschte Form bekommt. Abschließend können optische Details oder Makel noch ausgefräst werden. 

Die dritte Art von Felgen sind die Flowforming-Felgen. Dieser Felgentyp vereint die Vorteile von Gieß- und Schmiedefelgen. Dabei wird die gewünschte Felge durch eine Walztechnik hergestellt. Dadurch lassen sich sehr dünne, aber feste Felgen herstellen. Die Flowforming-Felgen lassen sich im Gegensatz zu Schmiedefelgen in großen Mengen relativ schnell herstellen. Deshalb sind sie auch günstiger als vergleichbare Modelle.