Fondue: Alternativen zur Brennpaste

Fondue ist ein beliebtes Essen bei Familienfeiern! Wir zeigen Ihnen, welche Alternativen zum Anheizen des Fonduesets am Markt erhältlich sind.

Fleisch Fondue mit Wein und Brot
© Shutterstock

Wer schon einmal Fondue gegessen hat, der weiß, dass es gar nicht so einfach ist, das Fondue flüssig zu halten. Inzwischen gibt es auch elektrische Fondues, wer es aber lieber klassisch hat, der wird auf Fondues mit offener Flamme zurückgreifen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Fondue „anzuheizen“. Aber nicht nur das Fondue braucht Hilfe beim Anheizen. Wir stellen Ihnen heute 3 Möglichkeiten vor, die nicht nur Ihr Fondue, sondern auch den Grill richtig einheizen.

Was ist Brennpaste und wie funktioniert sie?

Brennpaste ist eine besondere Version eines Brennstoffes. Sie kommt sowohl beim Anheizen von Fondues als auch bei Designfeuer oder auch Bio Ethanol Kamine zum Einsatz. Grundsätzlich besteht Brennpaste aus Brennspiritus (Ethanol), der durch Zugabe eines Gelbildners zu einer wabbeligen bis zähflüssigen Masse wird. Sie gilt als besonders sicher, da sie sich in einem kleinen Behälter befindet, der auch beim Umkippen nicht ausläuft. Somit ist die Gefahr eines Brandes deutlich reduziert.

Zum Entzünden der Brennpaste verwendet man am besten ein langes Streichholz. Das ist besonders praktisch, wenn Sie die Brennpaste in das für den Fondue vorgesehene Metallbehälter geben. Wichtig ist es, dass die Dose mit der Brennpaste erst angezündet wird, wenn Sie sich am endgültigen Platz befindet. Zum Löschen der Brennpaste ersticken Sie sie am besten. Die meisten Fondues haben dafür einen eigenen Metalldeckel. Sollten Sie keinen der besagten Deckel haben, können Sie auch einen beliebigen feuerfesten Gegenstand verwenden, um den Sauerstoff zu entziehen.

Alternative #1: Brennspiritus

Wenn Sie nicht zur Brennpaste greifen möchten, können Sie natürlich auch Brennspiritus verwenden. Sie müssen sich davor nur vergewissern, ob Ihr Rechaud dafür geeignet ist (Ein Spiritusbrenner hat normalerweise einen Schwamm und ein Schutzgitter vor der Öffnung). Brennspiritus ist eine Version von Alkohol, der wegen seiner hohen Reinheit gut brennbar ist. Ihr Fondue bleibt also auch mit Brennspiritus über eine lange Zeit hinweg heiß! Wichtig bei der Anwendung von Brennspiritus ist:

  • Verschütten Sie keinen Brennspiritus nicht in der Umgebung!
  • Füllen Sie keinen Brennspiritus in ein bereits entfachtes Feuer nach!
  • Fondue mit Brennspiritus sollten Sie nur in Metalltöpfen aufsetzen!
  • Verzichten Sie auf eine Tischdecke!

Alternative #2: Brenngel

Grundsätzlich unterscheiden sich Brenngel und Brennpaste in Ihrer Zusammensetzung kaum. Nur die Konsistenz ist bei Brenngel etwas flüssiger als bei der herkömmlichen Brennpaste. Manche Personen empfinden auch den Geruch von Brenngel neutraler als den der Brennpaste. Das kann natürlich ein wichtiger Faktor sein, wenn man bedenkt, dass so ein Fondue-Essen doch mehrere Stunden dauern kann. Im Endeffekt ist es aber eine reine Geschmackssache, welche der beiden Varianten Sie bevorzugen.

Und wie wird Brennpaste bzw. Brenngel entsorgt?

Ganz einfach: lassen Sie die Brennpaste bzw. Brenngel unter Beaufsichtigung komplett ausbrennen. Bereits verwendete Brennpaste sollte man ohnehin nicht noch einmal verwenden. Die fertig ausgebrannte Dose kann dann einfach im Restmüll entsorgt werden.

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten