Raclettes
(828 Produkte, 2 Stories)

Raclettes Ratgeber

Beim Kauf eines Raclette-Grills sind einige Dinge zu beachten. Es gibt unterschiedliche Modelle, die sich durch Ihre Eigenschaften und das Design unterscheiden. Die verschiedenen Modelle eignen sich für die unterschiedlichsten Anwendungsmöglichkeiten, deshalb lohnt es sich vor dem Kauf eines Raclette-Geräts ein paar Vorüberlegungen anzustellen.

Das Raclette besteht meist aus einer Grillplatte und mehreren kleinen Pfännchen, die mit den verschiedensten Speisen befüllt werden können. Der große Vorteil eines Raclette-Grills ist, dass mehrere Personen zusammen Ihre individuellen Lieblings-Gerichte zubereiten können. Deshalb eignet sich ein Raclette-Abend ideal für Feste wie Silvester oder Weihnachten und sorgt für ein gemütliches Beisammensein.

So finden Sie den perfekten Raclette-Grill

Je nachdem, wie viel Sie in Ihren neuen Raclette-Ofen investieren möchten, unterscheiden sich verwendete Materialien und die Funktionen, die das Gerät bietet. Raclette-Grills gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Preisklassen, ein Preisvergleich kann sich also durchaus lohnen.

Ein klassisches Raclette besteht aus einem Standfuß, der in der Regel auch als Ablage für die Pfännchen dient, einer Grillplatte, mehreren Raclette-Pfännchen und Schabern oder Spachteln. Die Grillplatte ist häufig aus Stein oder einem beschichteten Gusseisen, an der Unterseite sind Heizstangen angebracht, die sowohl zum Überbacken als auch zum Grillen genutzt werden können.

Die Raclette-Pfännchen, in denen die verschiedenen Speisen zubereitet werden, sind beschichtet und eignen sich so ideal, um Essen darin zuzubereiten. Mithilfe einer Spachtel oder eines Schabers aus Holz oder Silikon lassen sich die überbackenen Gerichte einfach und schnell von den Pfännchen schieben.

Verschiedene Raclette-Öfen haben zusätzliches Zubehör wie spezielle Raclette-Teller oder Untersetzer. Manche Raclette-Geräte besitzen ein integriertes Fondue, welches zusätzlich zum Raclette in Betrieb genommen werden kann. Die Auswahl von unterschiedlichen Raclette-Geräten ist durchaus groß und erfordert einige Überlegungen.

Bei der Auswahl Ihres Raclette-Grills sollten Sie beispielsweise darauf achten, wie viele Personen das Gerät gleichzeitig benutzen werden. Wenn Sie größere Familien-Zusammenkünfte planen, sollten Sie ein großes Gerät mit vielen Pfännchen wählen.

Außerdem ist beispielsweise eine abnehmbare Grillplatte von Vorteil, da diese unkompliziert gereinigt werden kann. Bei den meisten Geräten sind die Grillplatten und die Pfännchen praktischerweise für die Spülmaschine geeignet. Wichtig für ein optimales Ergebnis ist auch, dass Ihr neues Raclette-Gerät über eine Temperaturregelung verfügt.

Durch die Temperaturregelung kann verhindert werden, dass das Gerät zu heiß wird oder nicht die richtige Temperatur erreicht. Es ist empfehlenswert, die Temperatur des Raclett-Grills am Anfang hoch einzustellen und dann zu reduzieren, wenn das Gerät die richtige Temperatur erreicht hat.

Die verschiedenen Raclette-Typen

Die unterschiedlichen Raclette-Typen unterscheiden sich neben den Eigenschaften, der Qualität und dem Design vor allem auch durch die Form und die Anzahl der Pfännchen, die gleichzeitig benutzt werden können.

Raclette-Grills sind in rechteckiger oder ovaler Form verfügbar. Klassische Modelle haben eine Grillplatte aus beschichtetem Gusseisen. Um eine ideale und gleichmäßige Hitze zu erzeugen, sind die Heizschlangen spiralförmig unter der Grillplatte angebracht. Die Kombi-Raclette-Geräte verfügen zusätzlich zur Grillplatte über eine Steinplatte, die ebenfalls zum Braten genutzt werden kann.

Diese Kombi-Geräte sind von großem Nutzen, wenn die Entscheidung zwischen einer Stein- oder einer Grillplatte schwerfällt. Beide Arten haben Vorteile, deshalb ist eine Kombi-Variante für viele die richtige Wahl. Bei Steinplatten ist beispielsweise von Vorteil, dass sie lange heiß bleiben, da der Stein die Wärme speichert. Dieser Umstand spart Energie und ermöglicht es, Pizzen oder Fladenbrote auf dem Naturstein zu erhitzen.

Die Grillplatte hat den Vorteil, dass eine Antihaft-Beschichtung dafür sorgt, dass keine Lebensmittel anbacken und sich die Platte leicht und schnell reinigen lässt. Zur Reinigung Ihres Raclette-Geräts benötigen Sie nur wenige Reinigungsmittel. Meist reicht ein Spülmittel und Wasser aus, um den Raclette-Grill zu reinigen. Vor allem fettlösende Substanzen eignen sich ideal, um den Grill und die Pfännchen nach der Nutzung zu reinigen. Eine gute Pflege sorgt dafür, dass Ihr neues Raclette lange benutzbar ist und Ihnen lange erhalten bleibt.