So bleibt die Farbe Ihrer Jeans erhalten!

Sie möchten die lebendige Farbe Ihrer Jeans behalten? Unsere Tipps helfen Ihnen dabei und verlängern gleichzeitig die Lebensdauer Ihrer Lieblingsjeans.

frau_streestyle_mode_jeans.png
© Shutterstock

Seit über 140 Jahren beeinflussen Denim und Jeans Mode unsere Kultur. Erstmals 1873 von Levi Strauss und Jacob Davis erfunden, waren Jeans lange Zeit Arbeitskleidung. Viele Jahrzehnte später wurden sie zum Symbol des Ungehorsams, um dann zu einem alltäglichen Modeartikel zu werden, der sich über alle Bevölkerungsschichten erstreckt. Jeans werden aus einem robusten Baumwoll-Twill-Textil hergestellt, bei dem der Schuss unter zwei oder mehr Kettfäden verläuft. Die Kettfäden wurden ursprünglich in Indigo gefärbt, während die Schussfäden weiß blieben, was auf der einen Seite eine denimblaue und auf der anderen Seite eine weiße Farbe ergab.

In der Vergangenheit färbte die blaue Indigofarbe Beine oder andere Kleidung, weil die Farbe noch nicht fixiert war. Heutzutage sind die meisten Jeans schon vorgeschrumpft und mit einer festen Farbe versehen. Aber blaue und schwarze Jeans neigen dazu, in der Waschmaschine zu verblassen. Das Wasser und die Seife erodieren den Farbstoff und verfärben ihn. Wenn Sie die Farbe Ihrer Jeans lange erhalten möchten, befolgen Sie einfach unsere Tipps.

Fixieren Sie die Farbe Ihrer Jeans mit Essig

Wenn Sie gerade eine neue Jeans gekauft haben, müssen Sie die Farbe fixieren, bevor Sie sie tragen oder waschen. Was das heißt? Lassen Sie uns die Schritte ansehen:

  • Wenn Sie zu Hause sind, drehen Sie die Jeans auf links
  • Legen Sie sie in die Waschmaschine
  • Fügen Sie 1 Tasse destillierten weißen Essig hinzu
  • Starten Sie Ihre Maschine mit einem Kaltwaschgang
  • Geben Sie KEIN Reinigungsmittel hinzu.

Waschen Sie Ihre Jeans in Essig und kaltem Wasser, um die Farbe einzuschließen und die ursprüngliche Farbe zu bewahren. Weißer Essig enthält Essigsäure, eine milde Säure, die dabei hilft, Farbstoffe einzuschließen und ein Ausbluten des Stoffes auf Jeans in dunklem Indigo zu verhindern. Das funktioniert besonders gut, wenn Sie sie behandeln, solange sie noch brandneu sind. Darüber hinaus ist Essig auch ein natürlicher Bakterienkiller, der unangenehme Keime neutralisiert, die möglicherweise auf Ihrer Jeans leben.

Ein weiterer guter Tipp, um die Farbe Ihrer Jeans zu erhalten, ist, sie in Salzwasser einzuweichen, bevor Sie sie das erste Mal mit anderen dunklen Kleidungsstücken waschen.

Tipps, wie Sie die Farbe Ihrer Jeans bewahren

Eine hochwertige Jeans kann ein Jahrzehnt halten, wenn sie richtig gepflegt wird. Diese Waschanleitung stellt sicher, dass Ihre Jeans auch in den kommenden Jahren noch großartig aussehen.

Drehen Sie die Jeans vor dem Waschen auf links

Obwohl dies vielleicht der bekannteste Tipp zum Waschen von Jeans ist, ist er einer der nützlichsten und es lohnt sich, ihn zu befolgen.

Trocknen Sie Ihre Jeans an der Luft

Ein Trockner ist ein sehr praktisches Haushaltsgerät, aber wenn Sie Ihre Jeans wie neu halten möchten, sollten Sie sie niemals in den Trockner geben. Wenn Sie Jeans draußen trocknen, stellen Sie sicher, dass Sie sie nicht im direkten Sonnenlicht aufhängen.

Verwenden Sie ein farbschonendes Reinigungsmittel

Waschmittel soll Schmutz und Flecken beseitigen, kann diese aber auch nicht von der Textilfarbe unterscheiden. Deshalb empfehlen wir die Verwendung von milden Reinigungsmitteln oder sogar Essig.

Jeans mit anderen Kleidungsstücken waschen

Wäsche richtig sortieren ist das A und O, um die Kleidung schonend zu reinigen. Waschen Sie Ihre Jeans deshalb nur mit anderen dunklen Kleidungsstücken. Der dunkle Farbstoff dieser Kleidungsstücke verblasst und wirbelt in der Waschmaschine herum und färbt dabei Ihre Jeans.

Waschen Sie Ihre Jeans kalt

Jeans sollten im Schonwaschgang und bei niedrigen Temperaturen gewaschen werden. Wenn es eine Option für eine schonende Wäsche oder eine Handwäsche in Ihrer Waschmaschine gibt, verwenden Sie diese.

Waschen Sie Ihre Jeans nicht zu oft

Die meisten von uns waschen Jeans viel zu oft. Häufiges Waschen verkürzt die Lebensdauer Ihrer Jeans, also widerstehen Sie der Versuchung, zu oft zu waschen.

Wer kennt es nicht? Kaum steigen die Temperaturen auf über 20 Grad sind sie da: Schweißflecken. Aber nicht, wenn Sie auf die richtigen atmungsaktiven Materialien zurückgreifen. Wir sagen dem lästigen Schwitzen den Kampf an mit Kleidung gegen Schweiß!

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten