Vitamine & Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Augen

Mit diesen Vitaminen und Nährstoffen halten Sie Ihre Augen gesund.

blaues auge
© Shutterstock

Augen sind mit Abstand das wichtigste Sinnesorgan des Menschen. Wir nehmen rund 80 Prozent unserer Sinneseindrücke durch unsere Sehkraft wahr. Sehen ist für uns selbstverständlich. Unsere Ernährung und körperliche Betätigung wirken sich auf den gesundheitlichen Zustand unseres Sehorgans aus. Wir haben etwas nachgeforscht und teilen Ihnen in diesem Artikel mit, welche Vitamine ausschlaggebend für gesunde Augen sind und welche Nahrungsergänzungsmittel die normale Sehfunktion unterstützen.

Gesunde Augen: Welche Stoffe sind gut für die Augen?

Es gibt eine Reihe an Vitaminen und Nährstoffen, die zur normalen Funktion der Sehkraft beitragen. Wir haben eine Liste für Sie mit den wichtigsten Vitaminen und Nährstoffen und deren Vorkommen in Lebensmitteln. Natürlich können Sie sämtliche Stoffe auch in Form von speziellen Nahrungsergänzungsmitteln zu sich nehmen, auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist jedoch nicht zu verzichten.

  • Vitamin A: Die Vorstufe des Vitamin A ist Beta-Carotin und wird in unserem Körper zu Vitamin A umgewandelt. Vitamin A trägt zur Bildung von Augenfarbstoff bei. Ein Mangel an Vitamin A kann langfristig zu Nachtblindheit führen.
    Wie nimmt man Vitamin A zu sich? Karotten, Spinat, Brokkoli, Aprikosen, Fisch, Milchprodukte

  • Vitamin B (B6, B12 und Folsäure): Eine ausreichende Zufuhr an Vitamin B kann das Risikio an Makuladegeneration zu erkranken, verringern.
    Wie nimmt man Vitamin B zu sich? Hülsenfrüchte, Nüsse, Fleisch, Vollkorn

  • Vitamin C: Vitamin C trägt nicht nur zur normalen Funktion unseres Immunsystems bei, es fängt freie Radikale, die z. B. durch ultraviolette Strahlung entstehen ab und schützt somit Zellen.
    Wie nimmt man Vitamin C zu sich? Zitrusfrüchte, Beerenobst, Paprika, Kohlgemüse, Spinat, Paprika

  • Vitamin E: Ähnlich wie Vitamin C unterstützt auch das Vitamin E das Immunsystem.
    Wie nimmt man Vitamin E zu sich? Pflanzenöle, Nüsse

  • Anthocyane: Das sind Pflanzenstoffe, die das Auge sowohl schützen als auch die die Blutgefäße stärken.
    Wie nimmt man Anthocyane zu sich? Melanzani, Holunderbeeren, schwarze Johannisbeeren, dunkle Trauben

  • Lutein: Lutein ist ein Carotinoid. Der Nährstoff hilft bei der Abwehr von freien Radikalen und schützt den Punkt des schärfsten Sehens, der Makula oder auch Gelber Fleck genannt.
    Wie nimmt man Lutein zu sich? Spinat, Grünkohl, Brokkoli, Rucola, Paprika, Erbsen

  • Omega-3-Fettsäuren: Sie können ebenso das Risiko einer Makuladegeneration minimieren. Bei ausreichender Zufuhr können sie trockene Augen vorbeugen.
    Wie nimmt man Omega-3-Fettsäuren zu sich? Kaltwasserfisch (Sardine, Hering, Lachs, Makrele), Nüsse, Samen, Leinöl

  • Zeaxanthin: Dieser Nährstoff gehört zu den Carotinoiden. Ähnlich wie Lutein schützt es die Netzhaut der Augen und fängt schädliche UV-Strahlung ab.
    Wie nimmt man Zeaxanthin zu sich? Spinat, Grünkohl, Brokkoli, Rucola, Paprika, Erbsen

Gesunde Augen: Welche Stoffe sollte man vermeiden?

Grundsätzlich schaden Tabak und übermäßiger Alkoholkonsum der Sehkraft. Rauchen führt zu einer schlechtere Blutversorgung und Gefäßverengung. Die Funktionsfähigkeit von Sehnerv und Netzhaut wird dadurch negativ beeinflusst. Wer zu viel und zu oft Alkohol trinkt, ist einem erhöhten Risiko ausgesetzt an einer Makuladegeneration oder verfrühter Linsentrübung zu erkranken.

Gesunde Augen: Wirkung und Vorteile von Lutein

Wie bereits erwähnt, zählt Lutein zu den Carotinoiden. Dabei handelt es sich um einen Pflanzenfarbstoff, genauer gesagt ein sekundären Pflanzeninhaltsstoff. Neben Beta-Carotin ist Lutein einer der häufigsten vorkommenden Carotinoide. Es kommt auf natürliche Weise in Pflanzen wie grünen Gemüsesorten und einigen Obstsorten vor.

Lutein werden folgende Wirkungen nachgesagt:

  • Senkung des Fortschritts einer Makuladegeneration.
  • Vorbeugung gegen Makuladegeneration.
  • Schutz vor blauem Licht.
  • Unterstützt scharfes Sehen.

Lutein schützt den gelben Fleck der Augen. Man kann also sagen, dass die regelmäßige Zufuhr von Lutein sich positiv auf das scharfe Sehen auswirken kann. Zusätzlich schützt es auf natürliche Art vor blauem Licht und ist deshalb ein wichtiger Nährstoff für Person, die viel vor dem Bildschirm sitzen. Lesen Sie auch unseren Artikel zu Blaulichtfilterbrillen und informieren Sie sich über Schutzmöglichkeiten vor blauem Licht.

Gesunde Augen: Tipps gegen trockene Augen

Es gibt bestimmte Vitamine, Fettsäuren und Spurenelemente, die für den Tränenfilm bzw. Feuchtigkeitsfilm der Augen wichtig sind. Eine unzureichende Zufuhr an diesen Nährstoffen kann trockene Augen herbeirufen. Die stabilisierende Fettschicht des Tränenfilms wird durch die Zufuhr von Omega-Fettsäuren unterstützt.

Ein Grund für trockene Augen ist eine Störung der äußeren Phase des Feuchtigkeitsfilms. Omega-Fettsäuren helfen nicht nur bei der Bildung und Erhaltung dieser Phase, sondern haben auch eine antientzündliche Wirkung.

Die wahrscheinlich bekanntesten Omega-Fettsäuren sind Omega-3 und Omega-6. Sie gehören zu den essenziellen Nährstoffen. Das bedeutet, dass sie lebensnotwendig sind, unser Körper sie jedoch nicht selbst herstellen kann. Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren sind in verschiedenen Lebensmitteln, vor allem in Fisch und Ölen, enthalten. Besonders reicht an den Omega-Fettsäuren sind folgende Öle: Distelöl, Leinöl, Walnussöl, Rapsöl.

Weitere Nährstoffe, die zum normalen Feuchtigkeitsgehalt des Tränenfilms beitragen sind Zink sowie die Vitamine B6, B12, E und C.

Gesunde Augen: Was kann Makuladegeneration vorbeugen?

Die Makuladegeneration ist eine der häufigsten Augenerkrankungen. Das Augenleiden wirkt sich auf die Sehkraft aus und tritt meistens erst im höheren Lebensalter auf. Bei einer Makuladegeneration geht der wichtigste Teil der Netzhaut zugrunde. Dadurch ist scharfes Sehen nicht mehr möglich. Die Makuladegeneration ist nicht heilbar, es gibt aber einfache Methoden, um ihr vorzubeugen:

  • Geben Sie das Rauchen auf
  • Essen Sie mehr Fisch
  • Essen Sie viel dunkles Blattgemüse
  • Nehmen Sie täglich ein Multivitaminpräparat ein
  • Sorgen Sie für ausreichend Bewegung und Sport in Ihrem Leben
  • Essen Sie täglich Obst und Nüsse
  • Tragen Sie eine Sonnenbrille, die Ihre Augen vor UV- und Blaulicht schützt
  • Nehmen Sie regelmäßige Augenuntersuchungen wahr
Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten