Sind Blaulichtfilter-Brillen sinnvoll?

Wir erklären Ihnen was es eigentlich mit Blaulicht auf sich hat und wann sich der Kauf einer Blaulichtfilter-Brille lohnt.

Reife Frau mit Blaulichtbrille, die vor dem Schlaf im Bett liegt und sich den Tablettenschirm ansieht
© Shutterstock

Was ist Blaulicht?

Blaulicht ist nichts anderes als Licht, das einen hohen Anteil im blauen Spektralbereich aussenden. Es liegt im elektromagnetischen Spektrum im Wellenlängenbereich zwischen 380 und 500 Nanometern und ist somit Bestandteil des sichtbaren Teils des Spektrums, dem wir tagtäglich ausgesetzt sind.

Natürliches Blaulicht ist Licht, das von der Sonne abgeben wird. Es unterstützt unserem Organismus bei Regulation unseres Schlaf-Wach-Rhythmus. Einfach gesagt: Umso höher die Sonne am Himmel steht, desto größer ist der Anteil von blauem Licht. Das signalisiert unserem Körper „Hey, wach auf!“. Rot- und Gelbanteile des Lichts nehmen bei Morgen- und Abenddämmerung zu, der Blaulichtanteil nimmt ab. Dadurch wird die Bildung des Schlafhormons Melatonin begünstigt. Das Problem? Künstliche Lichtquellen, wie Lampen, Bildschirme, Handydisplays und andere Leuchten, bzw. LED-Lichtquellen haben einen hohen Blaulichtanteil. Das verwirrt unseren Organismus und führt dazu, dass der natürliche Schlaf-Wach-Rhythmus ins Schwanken kommt.

Ist blaues Licht gefährlich?

Wie bereits erwähnt, ist natürliches Blaulicht ein Bestandteil des Lichtspektrums und keineswegs gefährlich oder gesundheitsschädlich. Interessant wird es beim Thema des künstlichen Blaulichts. Dieses Phänomen ist relativ neu. Erst mit fortschreitender Digitalisierung, dem Boom von Computern und Laptops am Arbeitsplatz und unseren ständigen Begleiter, dem Smartphone, ist die künstliche Blaulicht Belastung für unsere Augen gestiegen. Studien belegen, dass ein Übermaß an künstliches Blaulicht zu Schlafstörungen, Konzentrationsschwächen und diversen Augenerkrankungen führen kann. Selbst Themen wie Krebserkrankungen werden inzwischen von Experten und Expertinnen diskutiert. Langzeitstudien dazu stehen jedoch noch aus. Wenn man sich aber die durchschnittliche Verweilzeit von Büroangestellten vor dem Screen anschaut, gibt das zu denken. Ca. 1.700 Stunden pro Jahr verbringen sie vor dem Bildschirm und da sind private Sessions vor dem TV oder am Smartphone noch gar nicht mitgerechnet. Durch vermehrtes Homeoffice und digitale Meetings steigt die Tendenz weiter. Da fragt man sich:" Was hilft"?

Was kann man gegen hohe Blaulichtbelastung tun?

Es gibt einfache Schritte, um die Blaulichtbelastung für Ihre Augen zu reduzieren.

  1. Eine der einfachsten Methoden, um Blaulicht zu reduzieren ist es Ihr Smartphone, Tablet und Laptop in den Nachtmodus zu stellen. Dadurch werden die Gelb- und Rotlichtanteile erhöht, Blaulichtanteile verringert – die Farbtemperatur wird an die jeweilige Tageszeit angepasst. Stellen Sie den Nachtmodus ein, sobald es draußen dunkel wird. Bei vielen Smartphones können Sie diese Funktion automatisieren, somit wird der Nachtmodus jeden Tag zur gewünschten Uhrzeit von selbst aktiviert.
  2. Vermeiden Sie abends helle LED-Lichtquellen. Steigen Sie auf LED-Lampen mit wärmerem Licht um. Die orange-gelbliche Tönung filtert Blaulicht heraus. Verzichten Sie auch auf Unterhaltungselektronik nach 22 Uhr bzw. eine Stunde bevor Sie zu Bett gehen.
  3. Legen Sie sich eine Blaulichtfilter-Brille zu. Das ist vor allem zu empfehlen, wenn Sie einen Job nachgehen, der viel Arbeit vor dem Bildschirm verlangt.

Was bringen Blaulichtfilter-Brillen?

Blaulichtfilter-Brillen, auch Blaufilter-Brillen genannt, filtern einen großen Anteil des Blaulichts, dem wir beim Arbeiten und Zocken am Bildschirm ausgesetzt sind. Das funktioniert, weil die Blaulichtfilter-Brillen eine spezielle Beschichtung haben, die Wellenlängen, die über 400 Nanometern liegen, nicht in das Auge vordringen lassen. Die Blaulichtfilter-Brillen verhindern also, dass die Augen dem Gehirn „falsche“ Lichtmeldungen schicken. Inzwischen gibt es diese Brillen in allen Ausführungen und Formen. Style-technisch stehen sie herkömmlichen Brillen also in nichts nach.

Sind Blaulicht-Brillen sinnvoll?

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen streiten sich noch darüber, ob das Tragen von Blaulichtfilterbrillen wirklich einen signifikanten Unterschied mit sich bringt. Wenn Sie einen gesunden Umgang mit elektronischen Medien haben, ist eine Blaulichtfilter-Brille nicht notwendig. Für folgenden Personengruppen ist eine Blaulichtfilter-Brille jedoch ratsam:

Gamer

Gamer verbringen den Großteil ihrer Freizeit vor dem Bildschirm. Nicht selten passiert dies in den Abend- und Nachtstunden. Um Schlafrhythmus-Störung vorzubeugen, empfiehlt sich hier besonders das Anwenden einer Blaulichtfilter-Brille.

Personen, mit hoher PC-Nutzungsdauer

Personen, die einer Arbeit nachgehen, die viele und lange Sessions vor dem Bildschirm verlangt, sind einer hohen Dosis an künstliches Blaulicht ausgesetzt. Vor allem abends ist das Tragen einer Blaulichtbrille empfohlen. Zusätzlich schützt eine Blaulichtfilter-Brille die Augen vor vorzeitiger Ermüdung. Ein hohes Konzentrationslevel kann durch das Tragen einer Blaulichtfilter-Brille länger gehalten werden.

Schichtarbeiter

Eine Blaulichtfilter-Brille hilft nicht nur dabei, übermäßige Blaulichtbelastung zu reduzieren, sondern hilft auch dabei, die innere Uhr zu synchronisieren. Das natürliche Tageslicht signalisiert dem Körper wach zu bleiben. Mit Hilfe der Blaulichtfilter-Brille wird dies unter Tags jedoch verringert und die Produktion des Schlafhormons Melatonin wird angeregt.

Fazit

Wie so oft im Leben macht „die Dosis das Gift“. Wenn Sie also einen normalen Umgang mit Smartphone, Laptop und Co haben, reicht es wenn Sie einfache Maßnahmen, wie das Aktivieren des Nachtmodus bei Elektrogeräten, setzten. Durch das Homeoffice verbringen wir jedoch noch mehr Zeit vor und am PC. Wenn Sie merken, dass Ihre Augen oft schmerzen oder Sie Probleme beim Einschlafen haben, sollten Sie über die Anschaffung einer Blaulichtfilter-Brille nachdenken. Büroangestellte können sich im Notfall eine Arbeitsplatzbrille zulegen. Diese sind ebenfalls mit einem Blaulichtfilter ausgestattet und schon relativ günstig zu ergattern. Schauen Sie sich doch einfach mal in unserem Preisvergleichsportal um und checken Sie die besten Angebote!

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten