Wie entfernt man Kerzenwachs aus diversen Oberflächen?

Wachsflecken auf Kleidung oder Möbeln? Befolgen Sie unseren Tipps und retten Sie sie vor der Mülltonne.

Wachsfleck auf Kleid und Kerzen
© Shutterstock

Die besinnliche Weihnachtszeit ist vorüber. Und seien wir uns mal ehrlich: Was ist besinnlicher als ein gemütlicher Vorweihnachtsabend im Kerzenschein? Genau, nichts! Wenn man die Kerzen jedoch übereifrig zum Erlöschen bringen möchte oder keine passende Halterung dafür hat, kann das ganze ziemlich schnell in einer Sauerei enden. Wenn man Kerzenwachs nicht mit der richtigen Methode entfernt, sieht es danach oft schlimmer aus als zuvor. Genau deshalb haben wir einen Guide fürs richtige Kerzenwachs entfernen vorbereitet.

Kerzenwachs ist nicht gleich Kerzenwachs. Es kommt darauf an, auf welcher Oberfläche sich das Wachs festgelegt hat. Deshalb gibt es unterschiedliche Reinigungsmethoden für die verschiedenen Oberflächen. Befolgen Sie unsere Tipps und sagen Sie adieu zu lästigen Wachsrückständen.

Kerzenwachs auf Textilien (Kleidung, Tischdecke, Teppich)

Das gehärtete Wachs verbindet sich mit den Fasern von Textilien. Seien Sie also besonders behutsam beim Entfernen, ansonsten könnten die Textilien beschädigt werden.

  1. Befeuchten Sie den Wachsfleck von hinten mit warmem Wasser. Dank der Hitze wird das gehärtete Wachs wieder flüssig.
  2. Holen Sie sich ein sauberes Tuch und drücken Sie es auf den Wachsfleck. Dadurch wird das Wachs aufgenommen.
  3. Wiederholen Sie den Vorgang bei Bedarf.

Als Alternative können Sie ein Stück Papier auf den Wachsfleck legen und vorsichtig darüber bügeln. Durch die Hitze saugt das Papier das Wachs auf. Waschen Sie das Textil anschließend.

Kerzenwachs auf Holz (Parkettboden, Holztisch, Fensterbank)

Holz ist sehr empfindlich. Wenn Sie das Kerzenwachs von lackiertem Holz entfernen müssen, holen Sie sich Wachsentferner vom Baumarkt und folgen Sie der Verpackungsanleitung. Etwas schwieriger gestaltet sich die Entfernung von Wachs von unlackiertem Holz. Dafür brauchen Sie einen Föhn und Löschpapier. Das Löschpapier wird auf das Kerzenwachs gelegt und mit dem Föhn erwärmt. Das sollte den Großteil des Wachses entfernen. Beseitigen Sie den Rest vorsichtig mit einem Tuch und Wasser. Für Holzmöbel gibt es übrigens noch ein Hausmittel, dass das Möbelstück zusätzlich zur Wachsentfernung auch noch pflegt. Olivenöl!

  1. Olivenöl auf den Wachsfleck geben.
  2. Mit einem weichen Tuch sanft abreiben.
  3. Das Holz wir gereinigt und das Öl pflegt die Struktur des Naturmaterials.

Übrigens: Lesen Sie alle Tipps über die richtige Reparatur eines Parkettbodens nach!

Kerzenwachs auf Metall (Tisch, Kerzenständer, Teller)

Das ausgehärtete Kerzenwachs lässt sich am einfachsten von Metall lösen, indem Sie es von unten bzw. hinten mit einem Föhn erwärmen. Entfernen Sie das warme Wachs und reinigen Sie die Oberfläche anschließend mit warmem Wasser. Sollten Fettflecken bestehen bleiben, greifen Sie zu etwas Spiritus und entfernen Sie sie damit.

Tipp: Um Edelstahl wieder zum Glänzen zu bringen, polieren Sie es mit Möbelpolitur.

Kerzenwachs auf Stein (Fußboden, Fensterbank)

Bei Oberflächen aus Naturstein darf das Wachs auf keinen Fall erwärmt werden, da das Kerzenwachs ansonsten tiefer in das Material eindringt. Kühlen Sie das Kerzenwachs mit Eispacks oder Eiswürfeln in einem Sackerl für ca. 10 Minuten. Anschließend sollte sich der Wachsfleck mit einem Ceranfeld-Schaber leicht entfernen lassen.

Kerzenwachs auf Fließen (Fußboden)

Sollte Kerzenwachs auf Ihren Fußboden tropfen, lassen Sie es abkühlen. Das ausgekühlte Wachs sollte sich problemlos mit einem Schaber entfernen lassen. Sollten die Wachsflecken hartnäckiger sein, erwärmen Sie es vorsichtig mit einem Föhn. Sollten noch immer Überreste bleiben, lassen Sie das Wachs wieder auskühlen und versuchen Sie die Reste mit einem Küchenschwamm und Spülmittel zu entfernen.

Kerzenwachs auf Glas (Glastisch, Kerzenglas)

Beim Kerzen-Ausblasen wurde aus Versehen etwas Wachs auf ein Glas gespritzt? Das ist kein großes Problem. Legen Sie das Glas in eine Schüssel mit warmem Wasser und ausreichend Spülmittel. Das Glas muss vollkommen bedeckt sein. Lassen Sie das Glas einige Minuten im Spülwasser einweichen. Danach mit reichlich klarem Wasser abspülen und trocken. Und voila: Das Glas sieht aus wie neu.

Wenn Sie Kerzenwachs von einem Glastisch entfernen müssen, erwärmen Sie den Wachsfleck von unten einem Föhn. Das erwärmte Wachs lässt sich leicht entfernen und die Überreste können mit Spülmittel entfernt werden. Der Trick mit dem Olivenöl funktioniert übrigens auch auf der Glastischoberfläche hervorragend.

Wann sollte man eine professionelle Reinigung beauftragen?

Grundsätzlich ist eine teure, professionelle Reinigung nicht notwendig. Sollten es sich jedoch um besonders teure Möbelstücke, Vintage- oder Erbstücke handeln, empfiehlt es sich eine professionelle Reinigung zu organisieren. Die Hausmittel helfen zwar, man kann sich aber nie zu 100 Prozent sicher sein, ob sich die Reinigungsmethode die Oberfläche verfärbt oder eventuell beschädigt. Greifen Sie deshalb bei Lieblingsstücken lieber etwas tiefer ins Geldbörserl und sparen Sie sich kostbare Nerven. Das selbe gilt übrigens für teure Kleidung. Auch hier empfiehlt sich ein Besuch in einer professionellen Reinigung. Das Personal dort ist speziell geschult und weiß genau was es zu tun hat, um Flecken aus den verschiedensten Materialien nachhaltig zu entfernen.

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten