Backbleche
(1489 Produkte)

Backbleche Ratgeber

Backbleche wurden bereits in den antiken Zeitaltern der Menschheit verwendet und haben sich seither in ihrer Konstruktion nur geringfügig verändert. Dennoch gibt es einige Innovationen und neue Technologien. Wer Backbleche kaufen will, der braucht ein wenig Fachwissen, um die passenden Lösungen zu finden. Wer genau weiß, was benötigt wird, der findet schnell das passende Backblech und kann damit viele schöne Gerichte zaubern.

Das verstellbare Backblech

Die Größe spielt beim Backblech natürlich eine gewichtige Rolle. Es ist nichts ärgerlicher als ein nicht passendes Blech für den Ofen. Dann hat man Geld ausgegeben und kann das Backblech nicht einmal richtig nutzen. Die Lösung ist hier das verstellbare Backblech. Es kann in der Größe auf die Abmessung des Ofens angepasst werden und ist somit für jede Situation und jeden Ofen die beste Lösung. Verstellbare Backbleche sind dank moderner Materialien sehr belastbar und passen sich der individuellen Situation an – eine optimale Lösung, die einfach zu jeder Zeit perfekt passt.

Die Tiefe des Backblechs

Auf einem Backblech können unterschiedliche Gerichte gebacken werden. Aus diesem Grund braucht man manchmal ein Blech mit einer höheren Tiefe oder eben ein Blech mit einer niedrigen Tiefe. Im idealen Fall gibt es die Bleche im Set, aber das ist nicht immer der Fall. Gerichte mit viel Flüssigkeit benötigen in der Regel immer ein tiefes Backblech. Das Blech kann die Flüssigkeit besser auffangen und aufbewahren. Demgegenüber sind Brote oder andere Gerichte mit wenig Flüssigkeit oft auf einem weniger tiefen Backblech besser zubereitet. Gute Köche wissen, dass das richtige Backblech maßgeblich zum Erfolg des Gerichts beiträgt, und wählen deswegen die passende Lösung aus, denn das Backen ist eine Kunst, die man beherrschen muss. Dabei hilft das richtige Backblech mit der passenden Tiefe für das jeweilige Gericht.

Das Material

Zu früheren Zeiten bestanden Backbleche aus Eisen, später aus Blech und aus Stahl. Heute gibt es dank moderner Materialforschung weitaus mehr Möglichkeiten. Besonders zu empfehlen sind Bleche, die bereits über eine Anti-Haft-Beschichtung verfügen. Hier benötigt man deutlich weniger Butter und Fett, um die Gerichte vor dem Anbrennen zu schützen. Ein Backblech aus Glas ist optisch ein echtes Novum. In der Praxis sind diese Bleche für hohe Temperaturen allerdings nur wenig geeignet. Das Problem an Glasblechen ist, dass sie zerbrechlich sind. Durch den Effekt der schnellen Kühlung nach der Herausnahme des Blechs wird das Material zudem sehr schnell spröde und das erhöht die Bruchgefahr. Holzbackbleche werden gern als umweltfreundliche Alternative beworben. In der Praxis sind Holzbackbleche aber nur bei niedrigen Temperaturen eine Option.

Die richtige Reinigung

Auch ein Backblech muss gut gereinigt werden. Hierfür empfiehlt es sich, auf den Einsatz von Seife und Chemikalien weitestgehend zu verzichten. Gerade bei Blechen mit einer Beschichtung kann dies unerwünschte Nebenwirkungen haben und die Haltbarkeit des Blechs verkürzen. Auch die Spülmaschine ist für ein Backblech nicht unbedingt die beste Lösung. Die klassische händische Reinigung mit der Hilfe eines Schwamms und warmem Wasser ist die beste Lösung, die man dem Backblech angedeihen lassen kann. Auch Hausmittel wie Backpulver empfehlen sich und stellen eine gute Alternative zu chemischen Reinigungsmitteln dar.

Der Backbleche-Preisvergleich für den perfekten Einkauf

Wer Backbleche kaufen möchte, der stößt schnell auf ein riesiges Angebot an Möglichkeiten. Hier ist der Preis oft der entscheidende Faktor und mit einem guten Preisvergleich kann man schnell die richtige Lösung für den heimischen Herd finden. Es gibt viele verschiedene Modelle und Preisklassen. Deswegen ist eine gut sortierte Übersicht immer wichtig. So kann man sich das richtige Backblech heraussuchen und beim Kauf sogar noch ein wenig Geld sparen. Das ist nicht nur für Schnäppchenjäger perfekt.