Autocheck im Sommer

So checken Sie Ihr Auto vor dem Urlaub, um böse Überraschungen zu vermeiden.

eine Familie, die neben einem kaputten Auto steht.png
© Shutterstock

Die meisten Autobesitzer kennen den Wintercheck für ihr Auto, aber haben Sie schon einmal einen Sommercheck für Ihr Auto gemacht? Wenn Sie das Auto vor dem Urlaub checken, sparen Sie viel mehr als nur Geld, denn eine Panne auf dem Weg zu einem Familienurlaubsziel ist eines der stressigsten Szenarien, insbesondere wenn Sie noch Anschlussverbindungen, wie Flüge oder Fähren zu erwischen haben. Der Familienurlaub ist leider auch die Zeit, in der das Auto am meisten beansprucht wird. Die Kombination aus zusätzlichem Gepäckgewicht, vielen Passagieren und (hoffentlich!) warmem Wetter lässt vor allem Reifen, Bremsen, Klimaanlage und die Kühlsysteme Überstunden machen. Um Frust zu vermeiden, hier einige Tipps, bevor Sie Ihren Urlaub starten:

Wechseln Sie Ihr Öl

Sie haben wahrscheinlich schon vor langer Zeit von Ihrem Vater gehört, dass Sie lIhr Motoröl in regelmäßigen Abständen wechseln sollen.  Und das ist aktueller denn je! Wenn Sie noch konventionelles Öl verwenden, ist ein Intervall von 8.000 km zwischen den Wechseln gut. Bei synthetischem Öl können die Intervalle etwa 12.500 km oder mehr betragen. Lesen Sie unbedingt in Ihrer Bedienungsanleitung nach und halten Sie sich an Herstellerempfehlungen zu Marke und Menge des Öls sowie Ölwechselintervallen. Die Verwendung einer nicht empfohlenen Ölsorte kann auf Dauer zu Schäden und zum Verfall der Garantie führen.

Testen Sie die Batterie

Der Sommer kann eine Batterie härter belasten als der Winter, vergessen Sie also nicht, sich vor dem Urlaub für einen Test anzumelden.

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Reifendruck

Der Reifendruck ändert sich mit steigender Temperatur. Kontrollieren Sie ihn daher regelmäßig, wenn die Temperaturen schwanken. Reifen mit zu geringem Luftdruck können leicht explodieren, während Reifen mit zu hohem Luftdruck nicht so gut greifen und auf nassen Straßen zum Verhängnis werden können.

Tipp: Reifencheck leicht gemacht!

Riemen und Schläuche

Überprüfen Sie alle Riemen und Schläuche, um sicherzustellen, dass keine Undichtigkeiten vorhanden sind und dass sie alle fest angeschlossen sind. Riemen sollten ersetzt werden, wenn sie rissig, ausgefranst oder glasiert sind. Schläuche sollten auch auf Risse sowie Schwellungen und Undichtigkeiten überprüft werden – insbesondere um Klemmen herum. Die Hitze und Feuchtigkeit des Sommers verschlimmern diese Bedingungen nur und können zu einem Ausfall führen.

Kühlmittel prüfen

Das Kühlmittel im Kühler Ihres Fahrzeugs arbeitet im Sommer dreifach. Kühlmittel schützt nicht nur Ihr Auto vor Überhitzung, sondern schützt auch vor Korrosion und schmiert Ihre Wasserpumpe. Kühlmittel wird jedoch abgebaut und verliert seine Wirksamkeit, daher sollten Sie herkömmliches Kühlmittel alle ein bis zwei Jahre und Kühlmittel mit verlängerter Lebensdauer alle fünf Jahre austauschen.

Überprüfen Sie die Reifen

Überprüfen Sie das Profil der Reifen Ihres Fahrzeugs. Regenglatte Straßen verkürzen den Bremsweg und beeinträchtigen die Manövrierfähigkeit. Ein schlechtes Reifenprofil verschlechtert beide Bedingungen, also ersetzen Sie Ihre Reifen nach Bedarf. Im Allgemeinen sollten Reifen ersetzt werden, wenn die Lauffläche etwa 3-4 mm beträgt. Sie sollten nicht nur Ihre Reifen wechseln, sondern auch den Luftdruck regelmäßig überprüfen. Vergessen Sie nicht, dass sich Temperaturänderungen auf Ihren Reifendruck auswirken. Achten Sie darauf, den Druck morgens als erstes zu überprüfen. Durch die Hitze des Tages und vor allem beim Autofahren werden Ihre Reifen etwas aufgepumpt. Überprüft sollten sie jedoch im kalten Zustand werden. Niedriger Luftdruck kann zu schlechterer Leistung und reduziertem Benzinverbrauch führen.

Überprüfen Sie die Bremsen

Autofahrten ins Gebirge und das Schleppen von Booten oder Anhängern werden in diesem Sommer Ihre Bremsen auf die Probe stellen. Stellen Sie sicher, dass die Überprüfung der Bremsen regelmäßig erfolgt.

Tipp: Fragen Sie sich noch welches ist das beste Familienauto? Dann lesen Sie hier weiter!

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten