Pappardelle mit Steinpilzen

Ein schnell zubereitetes Nudelgericht für die ganze Familie.

Bandnuedeln_mit_Steinpilzen_auf_Holztisch
© Shutterstock

Der Steinpilz wird als König der Pilze bezeichnet. Steinpilz ist aber nicht gleich Steinpilz! Es gibt gleich mehrere Sorten des beliebten Pilzes:

  • Fichtensteinpilz
  • Sommersteinpilz
  • Kiefernsteinpilz
  • Bronzeröhrling

Der Steinpilz ist eine echte Delikatesse und für seinen nussigen, milden aber dennoch intensiven Geschmack bekannt. Die Konsistenz seines Fleischs ist fest, daher auch die Bezeichnung Steinpilz. In unseren heimischen Wäldern ist der Steinpilz allerdings nicht mehr allzu oft anzutreffen. Getrocknete oder eingelegte Steinpilze findet man in fast jeden Supermarktregal. Für unser Pasta Gericht empfehlen wir allerdings frische Steinpilze. Ihr Geschmack ist noch intensiver und wird Ihren Gaumen eine Geschmacksexplosion verpassen-

Zutaten:

  • 500 g Pappardelle
  • 500 g Steinpilze
  • 3 Stk Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/8 Weißwein
  • 250 ml Schlagobers
  • 2 EL Butter
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz

So geht’s:

  1. Pilze putzen und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und hacken.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und Pilze darin für ca. 5 Minuten anschwitzen. Wenn die Pilze eine hellbraune Farbe bekommen den Knoblauch dazugeben und kurz weiteranbraten. Mit Weißwein ablöschen und mit Schlagobers aufgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Nudeln in einem großen Topf mit Salzwasser al dente kochen. Anschließend abgießen und Butter unter die Butter mischen. Die Pilzsoße mit Nudeln und fein gehackter Petersilie vermengen und durchschwenken. Abschmecken und sofort servieren.

Mit einer Knoblauchpresse können das lästige Hacken von Knoblauch ersparen. Sie finden auf unserer Plattform diverse Modelle zu einzigartigen Preisen.

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Was ist Ihr liebstes Steinpilzgericht? Schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten