DIE UEFA EURO 2021 – Alles was Sie wissen müssen

Die Geschichte der Fußball-Europameisterschaft und 2021 im Überblick

Fans auf Stadionspielpanorama.png
© Shutterstock

Das Warten hat ein Ende. Nachdem die Fußball-Europameisterschaft letztes Jahr aufgrund der Covid19-Pandemie vertagt werden musste, kehrt sie heuer zurück. Und das ist auch gut so, denn was wäre Fußball ohne seine treuen, leidenschaftlichen Fans und sein anfeuerndes, emotionales Publikum.
Die erste UEFA-Fußball-Europameisterschaft fand bereits 1960 in Frankreich statt. Damals lieferten sich die Sowjetunion und Jugoslawien ein spannendes Finale, bei dem sich schlussendlich die Sowjets den Titel sichern konnten. Seitdem sind 61 Jahre vergangen und normalerweise findet die Europameisterschaft alle vier Jahre statt. Die Ausnahme: Die 16. Austragung des Wettbewerbs, die aufgrund der Coronakrise 2020 ein Jahr verschoben werden musste. Wir haben für Sie die wichtigsten Infos rund um EM 2021 zusammengefasst und fiebern schon selbst auf den Ankick hin.

Wann findet die UEFA EURO 2021 statt?

Anpfiff ist am 11. Juni 2021 um 21 Uhr im Olympiastadium in Rom. Beim Eröffnungsspiel tritt Italien gegen die Türkei an. Das Finale findet genau in einem Monat darauf, am 11. Juli 2021, im Wembley-Stadion in London statt. Auch die österreichische Nationalmannschaft konnte sich für dieses Jahr qualifizieren und spielt in der Vorrunde gegen die Niederlande, Ukraine und Nord Mazedonien.

Wo findet die UEFA EURO 2021 statt?

Normalerweise finden die EM-Spiele in einem oder zwei Gastgeberländern statt. Im Jahr 2016 gebührte Frankreich diese Ehre. Dieses Jahr gibt es keinen festen Gastgeber, die Turniere werden quer durch Europa ausgetragen. Insgesamt gibt es 11 verschiedene Austragungsorte und 51 Spiele.

  • Amsterdam (Niederlande), Johan-Cruyff-Arena, Kapazität: 55.500 Plätze
  • Baku (Aserbaidschan), Nationalstadion, Kapazität: 69.870 Plätze
  • Budapest (Ungarn), Puskas Arena, Kapazität:  67.155 Plätze
  • Bukarest (Rumänien), Arena Nationala, Kapazität: 55.600 Plätze
  • Glasgow (Schottland), Hampden Park, Kapazität: 51.866 Plätze
  • Kopenhagen (Dänemark), Parken-Stadion, Kapazität: 38.070 Plätze
  • London (England), Wembley-Stadion, Kapazität: 90.000 Plätze
  • München (Deutschland), Allianz-Arena, Kapazität: 70.000 Plätze
  • Rom (Italien), Olympiastadion, Kapazität: 72.700 Plätze
  • Sankt Petersburg (Russland), Gazprom-Arena, Kapazität: 68.135 Plätze
  • Sevilla (Spanien), Olympiastadion, Kapazität: 57.620 Plätze

Durch die Coronapandemie sind Sportevents mit vielen Zuschauern*innen unmöglich gewesen. Doch dank sinkenden Inzidenzzahlen und fortschreitenden Impfungen ist bei der Europameisterschaft 2021 wieder Publikum erlaubt. Wie hoch die Auslastung in den Stadien tatsächlich ist, hängt von den jeweiligen Gastländern ab. So dürfen in München etwa 20 Prozent, in Baku aber bis zu 50 Prozent der Stadionkapazität genutzt werden.

Wer kickt bei der UEFA EURO 2021?

Hier ein Überblick der 24 Nationalmannschaften die an der UEFA Europameisterschaft 2021 teilnehmen. In der Vorrunde spielen sie in folgenden Gruppen gegeneinander:

Gruppe A
Italien, Schweiz, Türkei, Wales
Gruppe B
Belgien, Dänemark, Finnland, Russland
Gruppe C
Österreich, Niederlande, Ukraine, Nordmazedonien
Gruppe D
Kroatien, Tschechien, England, Schottland
Gruppe E
Polen, Spanien, Schweden, Slowakei
Gruppe F
Frankreich, Deutschland, Portugal, Ungarn

Wie läuft die UEFA EURO 2021 ab?

Insgesamt kämpfen 24 Nationalmannschaften um den Titel des Europameisters. Davon wurden 20 Teams mittels der EM-Qualifikation und vier über Play-off-Turniere der Nations League 2018/19 ermittelt. Die Mannschaften sind in 6 Gruppen á 4 Teams eingeteilt. Zu Beginn spielt jede Mannschaft einer Gruppe gegen die jeweils drei anderen Gruppenmitglieder. Dadurch entsteht eine Tabelle. Platz 1 und 2 dieser sechs Tabellen ziehen somit ins Achtelfinale ein. Die besten vier der sechs Drittplatzierten ziehen ebenfalls ins Achtelfinale ein. Ab dem Achtelfinale ziehen nur mehr die Gewinner in die nächste Runde ein. Gespielt wird nach dem K.O. System. Das bedeutet, falls es nach 90 Minuten keine Sieger geben sollte, kommt es zu einer Verlängerung mit zwei Halbzeiten. Diese dauern jeweils 15 Minuten. Sollte es danach noch immer keinen Sieger geben, kommt es zum Elfmeterschießen.

Wer gilt als Favorit bei der UEFA EURO 2021?

Frankreich, England und Belgien gelten bereits vor dem Anpfiff der EM als Top-Favoriten. Aber sowohl der Titelverteidiger Portugal als auch Spanien, Deutschland, Italien und die Niederlande gelten als geheime Anwärter für den EM-Pokal.

Übrigens: Einen physischen Spielplan der Fußball-Europameisterschaft finden Sie übrigens in unserer aktuellen Printausgabe (Ausgabe 45) von das Kuvert!

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten