Koch selbst: Marmorkuchen mit Nuss-Nougat-Creme

Die beste Marmorkuchen-Variante der Welt! Ein köstliches Gedicht, der geniale Nuss-Nougat Geschmack wie cremige Schokolade!

aufgeschnittener gugelhupf dekoriert auf blauem service mit gabel und kaffeekanne
© Elisabeth Cölfen / shotshop.com

Marmor-Kuchen: Sowas funktioniert immer und schmeckt köstlich

Ob als Mitbringsel bei Einladungen (wenn diese erlaubt sind!) oder einfach nur für die Liebsten zu Hause. Ein Marmor-Kuchen ist eine perfekte Nachmittagsjausen-Köstlichkeit. Probieren Sie unser Rezept aus und überzeugen Sie sich selbst! #letsgo

Zutaten

  • 250 g Butter (weich)
  • 250 g Zucker
  • 250 g Schlagobers
  • 375 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 4 Pkg. Vanillezucker
  • 5 Eier (M-L)
  • 4 EL Nuss-Nougat Creme

Und so geht's

  1. Alle Zutaten mit dem Rührgerät mischen (außer der Nuss-Nougat-Creme).
  2. Dann ein Drittel des Teiges mit 4 Esslöffel Nuss-Nougat-Creme verrühren.
  3. Gugelhupfform buttern und mehlen, Teig in die Backform geben und den dunklen Teig wie beim Mamorkuchen mit einem Löffel unterziehen.
  4. Eine Stunde im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (O/U) backen.

#backebackekuchen

Damit der Kuchen länger frisch bleibt, können Sie ihn in einen Kuchenbehälter geben. So ist er vor Trockenheit und vor Fliegen und Bienen geschützt. Manche davon haben eine Tragefunktion, so kann man den Kuchen sicher zur nächsten Feier transportieren. Egal ob für einen Gugelhupf oder für Schnitten, für alle Formen gibt es einen Behälter.

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten