Quiche mit Paprika und Feta

Ein klassischer, französischer Genuss!

Quiche_mit_Paprika_und_Feta
© Shutterstock

Dieses leckere Gericht haut einem die Zunge um, eine andere Beschreibung findet man einfach dafür nicht.

Zutaten:

Für den Mürbeteig

  • 250g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 4 EL eiskaltes Wasser
  • 125g kalte Butter in kleinen Stücken geschnitten
  • Mit Backpapier ausgelegte Quiche Form

Für die Füllung

  • 200g Topfen
  • 400g fester Fetakäse
  • 3 rote Paprikaschoten
  • 3 Eier
  • ½ Bund Thymian
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1 feingehackte Knoblauchzehe

Und so geht's:

  1. Wir beginnen mit dem Mürbteig. Geben Sie alle Teigzutaten in eine große Schüssel und verkneten Sie den Teig mit den Händen, bis der Teig schön glatt und geschmeidig ist. Den Teig zu einer Kugel formen (da sind gute Plastilin Kenntnisse gefragt), ein wenig Flach drücken und dann die ausgelegte Quiche Form mit dem Teig auskleiden.
  2. Jetzt kommt die Füllung. Die Paprika wird zuerst gewaschen, geputzt und dann in kleine Würfel geschnitten. Zupfen Sie gleich danach die gewaschenen Blättchen des Thymians ab. Zu einer cremigen Masse werden dann der Fetakäse und der Topfen mit dem Pürierstab zerkleinert. Schmecken Sie die Masse mit Pfeffer und Muskat ab. Sobald Sie fertig mit dem Abschmecken sind, können Sie damit anfangen, die Paprikawürfel, Thymianblättchen und Knoblauch unterzuheben und auf dem Teig zu füllen.
  3. Geben Sie dann das ganze in einem auf 180C° vorgeheizten Ofen (Ober-Unterhitze) und backen Sie die Quiche für ca. 50-60 Minuten auf mittlerer Schiene.
  4. Sobald die Quiche eine schöne goldbraune Farbe bekommt, ist die Quiche fertig.
  5. Zum Schluss mit gemischten Salat servieren, genießen und FERTIG!

Tipp: Für den Fall, dass etwas von der leckeren Quiche übrig bleibt, können Sie sie im Kühlschrank für den nächsten Tag legen (sie schmeckt auch kalt hervorragend).

Ein weiterer Tipp von uns:

Suchen Sie gerade nach dem richtigen Backofen? Wichtig ist es, die richtige Größe zu finden, also bitte 2x mehr messen, als wenn Sie sich danach über den fehlenden Platz ärgern. Wenn Sie wissen, wie groß Ihr Backofen sein soll, geht es um weitere wichtige Kriterien, die vor dem Kauf beachtet werden sollten. Die Energieeffizienz gehört hier dazu. Backöfen erzeuge bei der Anwendung viel Wärme, was zu hohen Energieverbrauch führen kann. Um den Verbrauch zu minimieren, kann eine gute Isolierung die Lösung. Anhand von Energieeffizienz-Label können Sie den Verbrauch des Modells entnehmen und sie so Ihren perfekten Backofen finden. Jeder Backofen verfügt über weitere Gadgets, die für den ein oder anderen das Kochen und Backen erleichtern: Die meisten Geräte sind mit einer Ober- und Unterhitze- sowie Heißluft- oder Umluftfunktion ausgestattet. Es gibt auch Specials wie eine Gar- oder eine Selbstreinigungsfunktion. Auch das Einstellen von einem Timer ist für viele praktisch, um kein verkohltes Essen aus dem Ofen zu schieben. Mit dem Timer kann man auch die Zeit zwischen Warten und Essen effizient nutzen. Passende Modelle in jeder Preiskategorie findest du hier.

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Wie haben Sie Ihre Quiche am liebsten? Schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten