Wie bringe ich Silberschmuck zum Glänzen?

Mit diesen 10 Tricks entfernen Sie selbst die hartnäckigsten Verfärbungen aus Ihrem Silberschmuck.

Frau putzt Silberschmuck
© Shutterstock

Silberschmuck ist zeitlos und elegant. Leider verfärbt sich Silber mit der Zeit und schwarze Flecken können auf der Oberfläche entstehen. Das bedeutet aber nicht das Ende für Ihren Silberschmuck. Mit einfachen Haushaltstricks bekommen Sie Ihren Silberschmuck wieder zum Glänzen. Das gilt übrigens nicht nur für Schmuck, unsere Tipps können Sie auch bei Münzen, Besteck, Geschirr und anderen Gegenständen aus Silber anwenden.

Wieso verfärbt sich Silber mit der Zeit?

Silber ist ein besonderes Metall. Es reagiert anders mit Stoffen in seiner Umgebung als andere Metalle. Bereits minimale Spuren von Schwefelverbindungen in der Luft führen zu einer Verfärbung. Das Silber läuft sozusagen an. Dadurch entsteht Silbersulfid, welches sich in Form einer dunklen Verfärbung an der Oberfläche des Silbers absetzt. Das abgesetzte Silberfluid ist aber relativ einfach zu entfernen.

10 Hausmittel, die Silberschmuck zum Glänzen bringen

1.Wasser, Salz und Alufolie

Für diese Methode erhitzen Sie einen Liter Wasser und lösen Sie ein paar Esslöffel Salz darin auf. Wickeln Sie den Silberschmuck in Alufolie und legen Sie ihn das Essigwasser. Bereits nach zwei Minuten lässt sich das Ergebnis blicken. Das Silbersulfid wird durch eine chemische Rektion wieder in Silber umgewandelt. Da die chemische Reaktion nach kurzer Zeit stoppt, müssen Sie den Vorgang bei hartnäckigen Flecken wiederholen.

2. Backpulver

Ein weiters Hausmittel, um Silberschmuck effektiv zu reinigen, ist Backpulver. Vermischen Sie das Backpulver in einer Schüssel mit Wasser und legen Sie das zu säubernde Schmuckstück hinein. Schrubben Sie anschließend mit einer Zahnbürste über dunkle Stellen, um auch hartnäckige Verfärbungen zu entfernen.

3. Zitronensaft

Eine weitere, natürliche Methode, um Silbersulfid zu entfernen, ist Zitronensaft. Dazu müssen Sie Ihren Silberschmuck in eine Schüssel legen und mit Salz bestreuen. Träufeln Sie anschließend Zitronensaft darüber und warten Sie kurze Zeit ab. Reinigen Sie Ihr Schmuckstück mit einer weichen Zahnbürste und spülen Sie es anschließend mit Wasser ab. Polieren Sie den Schmuck mit einem weichen Tuch und der Schmuck wird wieder wie am ersten Tag glänzen.

4. Wasserbad mit Spülmittel

Sollte die Verfärbung des Silberschmucks nur leicht vorhanden sein, können Sie auch einfach ein Wasserbad mit Spülmittel vorbereiten. Lassen Sie die Schmuckstücke kurz im Bad einwirken und säubern Sie sie anschließend sanft mit einer Zahnbürste. Zum trocknen einfach ein weiches Stofftuch zur Hand nehmen.

5. Silberputztuch

Es gibt eigens angefertigte Silberputztücher. Sie sind online oder in fast jeden Drogeriemarkt erhältlich. Polieren Sie den Silberschmuck mit dem Silberputztuch, um den ursprünglichen Glanz des Schmuckstücks wiederherzustellen. Einziges Problem: Leider kommt man mit dem Silberputztuch oft nicht an alle Stellen heran.

6. Schallwellen

Das klingt jetzt vielleicht nach High-Tech, ist aber im Grunde ganz einfach zu verwenden. Ultraschallgeräte finden Sie ebenfalls in diversen Onlineshops oder im Fachhandel. Um den Silberschmuck wieder zum Glänzen zu bringen, den Schmuck in das mit Wasser befüllte Ultraschallgerät füllen und einschalten. Die Schallwellen erreichen jegliche Stellen und entfernen auch hartnäckige Verfärbungen.

7. Schmuckreiniger

Schmuckreiniger gibt es für die verschiedensten Materialien. Ein Schmuckreiniger für Silberschmuck ist zwar effektiv, jedoch voll mit Chemikalien.

8. Zahnpasta

Anstatt des Wasserbads mit Spülmittel können Sie auch etwas Zahnpasta auf eine Zahnbürste geben und den Silberschmuck damit vorsichtig einschmieren. Die Zahnpasta ach kurzer Zeit mit Wasser abspülen und sanft mit einem Mikrofasertuch abtupfen.

9. Reinigungs-Tabs für Zahnspangen

Sollten Sie noch alte Reinigungs-Tabs für längst losgewordenen Zahnspangen bei sich herumliegen haben, werden Sie diese nicht weg! Lösen Sie die Reinigungstabs in warmen Wasser auf und lassen Sie den Silberschmuck einige Stunden darin einwirken. Danach mit einem weichen Tuch trocknen.

10. Bier

Eine weitere Methode um Silberschmuck wieder zum Glänzen zu bringen, ist Bier. Die Säure im Bier verhält sich ähnlich wie Essig oder Zitronensäure. Legen Sie Ihren Silberschmuck einfach ins Bier und lassen Sie es über Nacht darin einwirken. Spülen Sie das Schmuckstück mit Wasser ab und tupfen Sie es anschließend mit einem Mikrofasertuch trocken.

Tipps, um Verfärbungen bei Silberschmuck vorzubeugen

Um der Verfärbung von Silberschmuck vorzubeugen, bewahren Sie die Schmuckstücke luftdicht auf. Nehmen Sie dazu ein verschließbares Plastiksackerl und legen Sie ein Stück Alufolie oder Kreide dazu. Da Kreide Feuchtigkeit absorbiert, bleibt der Inhalt trocken und Verfärbungen werden vermieden. Auch Baumwolltücher eignen sich hervorragend zur Lagerung von Silberware.

Außerdem ist es ratsam, Silberschmuck in Schmuckschatullen aufzubewahren. Sie sind oft mit schwefelfreiem Samt ausgebettet und verhindern somit die Oxidation und Bildung von Silbersulfiden.

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten