Safari Feeling Österreich - Urlaub im Burgenland

Warum tausende von Kilometern zurücklegen, wenn man einfach ins Burgenland fahren kann?

alter Brunnen bei Sonnenuntergang im Nationalpark Neusiedlersee Seewinkel in Apetlon Burgenland Österreich.png
© Shutterstock

Entdeckungsreise im Nationalpark

Ja, Sie haben richtig gelesen! Im Burgenland, um genau zu sein im Nationalpark Neusiedler See -Seewinkel in Frauenkirchen, hat man die Möglichkeit auf eine Safari zu gehen! Klar, die Big 5 werden Sie auf dieser Safari nicht zu Gesicht bekommen, aber es gibt zahlreiche andere Tier, Vogel- und Pflanzenarten zu entdecken. Die steppenähnliche Flora und Fauna rund um den Neusiedler See erinnert an weite Steppen, fast wie man sie von Südafrika kennt. Gepaart mit der St. Martin Therme und Lodge, die auch Übernachtungsmöglichkeiten anbietet, steht einem abenteuerreichen Wochenendtrip nichts mehr im Weg. Es gibt individuelle Touren, bei denen Sie, wie bei originalen Safaris, im Jeep quer durch das 450 Quadratkilometern große Areal kurven. Die St. Martin Ranger sind Experten aus den Bereichen der Biologie, Ornithologie und Naturpädagogik und führen Sie sicher durch das Naturschutzgebiet. Die Gegend ist vor allem für ihre Vielzahl an unterschiedlichen Vogelarten bekannt. Besonders im Frühjahr, wenn viele Vogelarten das mildere Klima zum Überwintern aufgesucht haben, glänzt der Nationalpark mit einer Artenvielfalt, die man sonst kaum wo zu sehen bekommt. Ein weiteres Highlight sind seltene Rinderarten, wie das ungarische Steppenrind und der Wasserbüffel. Sie fühlen sich hier besonders wohl, denn der Seewinkel ist eine der trockensten und wärmsten Regionen Österreichs. Ein unvergessliches Naturerlebnis für Groß und Klein.

Safari Must-Haves:

Damit Sie die Safari auch in vollen Zügen genießen können und stylisch dabei aussehen, haben wir hier eine kleine Checkliste für Sie:

  • Fernglas – Damit Sie die Artenvielfalt auch aus der Ferne gut sehen können.
  • Safarischuhe – Die sollten vor allem bequem, wasserfest und definitiv beige sein.
  • Safarihut – Weil es im Sommer im Nationalpark Seewinkel wirklich heiß werden kann.
  • Safariweste – Sie sieht nicht nur cool aus, sondern schützt auch vor UV-Einstrahlung.
  • Safarihose – Die rundet das Outfit ab, ist super bequem und kann unter Umständen auch im Alltag wieder getragen werden.
  • Gelsenspray – Ja, wo es Tiere und stillstehendes Wasser gibt, da sind die Gelsen auch nicht weit. Also auf keinen Fall vergessen!
  • Tagesrucksack – Als Stauraum.
  • Kamera – Eine gute Kamera (Lesen Sie sich einfach unseren Artikel dazu durch), damit Sie all die atemberaubenden Impressionen auch festhalten können.
  • Sonnencreme – Denn es gibt nicht viele, schattige Plätzchen.
  • Sonnenbrille – Die Sonne blendet auch im Jeep!

Tipp: Um das komplette Südafrika Safari Feeling zu bekommen, empfehlen wir eine Weinverkostung! Das Burgenland ist für seine meisterhaften Wein und wunderschönen Weinbaugebiete bekannt. Lesen Sie auch unseren Artikel zum Thema Weinland Österreich, um einen kleinen Einblick in die Welt des Weinanbaus zu bekommen.

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten