Traditionelles Faschingsrezept: Kärntner Heringssalat

Der Heringssalat gehört, wie die Faschingskrapfen, zur närrischen Zeit.

kärntner_heringsalat_teller_tablet
© Shutterstock

Was wäre Fasching ohne Heringssalat? Wir haben ein traditionelles Rezept aus Kärnten zum Auftakt der Fastenzeit in Österreich.

Zutaten

Salat:

  • 6 Heringe
  • 4 Russen
  • 175 g Erdäpfel (speckig)
  • 75 g Erbsen
  • 50 g Bohnen
  • 50 g Linsen
  • 75 g Karotten
  • 4 Essiggurken
  • 1 Apfel (sauer)
  • 75 g Mayonnaise
  • Salz & Pfeffer

Garnitur:

  • Geräucherte Forelle
  • 1 Ei, hartgekocht, in Scheiben
  • Etwas Vogerlsalat und Lollo rosso
  • Forellenkaviar
  • Blattpetersilie

Und so geht’s:

  1. Zuerst werden die Heringe und die Russen geputzt und in Würfel geschnitten.
  2. Karotten in kleine Würfel schneiden und bissfest kochen. Abkühlen lassen und währenddessen die Erdäpfel kochen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Essiggurken klein würfeln.
  3. Linsen bissfest kochen und kaltstellen.
  4. Fischstücke mit Erdäpfeln, Karotten, Essiggurken, Erbsen, Linsen und Bohnen in eine große Schüssel geben. Apfelstücke hinzufügen und gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Mayonnaise untermischen und den Heringssalat vor dem Servieren für ca. 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  6. Mit Salat, gekochten Eiern, geräuchertem Fisch und Kräutern garnieren und servieren.
Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten