Griechische Zitronensuppe

Urlaubsstimmung für Zuhause! Diese griechische Zitronensuppe bringt garantiert gute Laune und bietet ein unverwechselbares Geschmackserlebnis.

traditionelle griechische Zitronensuppe in einer Schüssel
© Shutterstock

Genug von den tristen Wintertagen? Wir helfen Ihnen an diesen trüben Wochen etwas Sommerstimmung in die eigenen vier Wände zu bringen. Probieren Sie unsere griechische Zitronensuppe aus und fühlen Sie sich wie in Taverne an der Ägäis.

Kotosoupa avgolemono – so nennt sich die originale, griechische Zitronensuppe. Das Geheimnis der cremigen Konsistenz dieser Suppe ist die Eier-Zitronen-Soße. Die Sauce wird erst kurz vor dem Servieren sanft untergerührt. In Griechenland wird sie auch im Winter als Anti-Schnupfenmittel zubereitet, was aber nicht heißen soll, dass man sie nicht auch in den warmen Sommermonaten genießen kann.

Bevor es an den Herd geht, haben wir noch ein paar Tipps. Damit gelingt die Zitronensuppe sicher:

  • Die Eier müssen beim Verarbeiten Raumtemperatur haben.
  • Nicht vergessen: Eiweiß flockt schneller aus als Eigelb! Schlagen Sie daher kräftig mit dem Schneebesen, wenn die warme Hühnersuppe mit der Eier-Zitronen-Soße vermischt wird.
  • Lassen Sie die Hühnersuppe ca. 10 Minuten abkühlen, bevor Sie die Eier-Zitronen-Soße einrühren. Dies Suppe soll zwar warm, aber nicht kochend heiß sein.

Zutaten:

Für ca. 4 Portionen

  • 250 g Hühnerfleisch
  • 2 Stk Eier
  • 2 Stk Zitronen
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • 1 l Hühnersuppe (klar)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Stk Knoblauchzehe
  • 1 Stk Schalotte
  • 100 g Reis
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Prise Salz und Pfeffer

Die griechische Zitronensuppe dient perfekt um die Urlaubs-Vibes in den kalten Monaten ins Haus zu holen. Wenn Sie Gäste eingeladen haben und Sie mit neuen Rezepten überraschen wollen, ist das das richtige Rezept. Was brauchen Sie dafür? Einen großen Topf, um den Hunger der Gäste zu stillen. Hierbei sind vor allem Töpfe aus Edelstahl oder Eisen zu empfehlen, wobei die erste Variante für den täglichen Gebrauch aufgrund ihres Gewichtes leichter handzuhaben ist. Unten finden sie qualitative Töpfe, mit der das Kochen doppelt so viel Spaß macht und auch schmeckt. Finden Sie den richtigen Topf!

So geht’s:

  1. Das Hühnerfleisch in Streifen oder kleine Würfel schneiden. Den Reis waschen und abtropfen lassen. Die Schalotte und die Knoblauchzehe fein würfelig hacken.
  2. Etwas Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen. Die Schalotten und den Knoblauch darin glasig anschwitzen. Anschließend den Reis hinzufügen und kurz anbraten. Mit Hühnersuppe aufgießen, das Fleisch und Lorbeerblatt in die Suppe geben.
  3. Ca. 15 Minuten köcheln lassen. Der Reis muss gar werden. Danach die gehackte Petersilie hinzufügen.
  4. In der Zwischenzeit die Eier-Zitronen-Soße vorbereiten. Nehmen Sie 1/2 Tasse Suppe aus dem Topf und lassen Sie sie abkühlen. Saft einer Zitrone auspressen. Die Eier in einer Schüssel schaumig schlagen und löffelweise mit dem Zitronensaft vermengen. Danach die Suppe löffelweise hinzufügen und weiterrühren.
  5. Nehmen Sie sich Zeit für diesen Vorgang. Ziel ist es, die Ei-Zitronen-Soße so zu erwärmen, dass das Ei dabei nicht stockt. Die muss Eier-Zitronen-Soße langsam unter kräftigen Rühren wieder in die Suppe verrührt werden.
  6. Zum Schluss die Suppe langsam erwärmen und unter ständigen Rühren, cremig werden lassen. Achtung: Die Suppe darf auf keinen Fall mehr aufkochen, wenn die Eier-Zitronen-Sauce eingerührt wurde, sonst stockt das Ei.
  7. Warm servieren und genießen.

Wir wünschen Ihnen „Kalí órexi“ (= griech. für „Guten Appetit“) und hoffen, dass die griechische Zitronensuppe Ihr Fernweh ein wenig lindern kann!

Juuhu_Logo_Rund_630x630.jpg
Die Redaktion
Haben Sie einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]

Themenwelten